Moto-G6-Familie

Moto G6, G6 Plus und G6 Play: Preis, Release und Ausstattung

Motorola hat mit den Modellen der Moto-G6-Reihe drei Smartphones unter 300 Euro vorgestellt. Wir haben alle Infos zu Moto G6, G6 Plus und G6 Play.

Motorola Moto G6

© Motorola

Motorola Moto G6

Mit Moto G6, Moto G6 Plus und Moto G6 Play hat Motorola drei neue Smartphones der G-Serie vorgestellt. Alle drei Modelle nutzen Android 8.0 Oreo und sind mit einem Snapdragon-Prozessor von Qualcomm ausgestattet. Die Displays haben ein Seitenverhältnis von 18:9, ober- und unterhalb bleiben aber vergleichsweise breite Ränder für Kamera, Lautsprecher und Sensoren.

Moto G6 Play

Das Einstiegsmodell heißt Moto G6 Play. Es hat ein Gehäuse aus Polymer-Glas mit Abmessungen von 154,4 x 72,2 x 9 Millimetern bei 175 Gramm Gewicht. Sein 5,7-Zoll-Display löst mit HD+ in 720p auf. Es hat einen Snapdragon-430-Prozessor mit 1,4-GHz-Octa-Core-CPU und 3 GB RAM. Der 32 GB große interne Speicher lässt sich per Micro-SD-Karte um bis zu 128 GB erweitern.

Die 13-MP-Kamera auf der Rückseite hat eine f/2.0-Blende und kann Videos bis zu 1080p bei 30 fps aufnehmen. Unter der Kamera ist der Fingerabdrucksensor angebracht. Die Frontkamera löst mit 8 MP auf. Besonderes Merkmal des Moto G6 Play ist der 4.000-mAh-Akku, der bis zu 32 Stunden Laufzeit ermöglichen soll. Mit dem beiliegenden TurboPower-Ladegerät soll er innerhalb weniger Minuten Power für mehrere Stunden liefern. Der Anschluss erfolgt über Micro-USB.

Das Moto G6 Play ist in der Farbe Indigo Blue ab Anfang Mai für 199 Euro erhältlich.

Moto G6

Das Moto G6 hat ebenfalls ein 5,7-Zoll-Display, das aber mit Full-HD+ in 1080p auflöst. Es wird durch Corning Gorilla Glass 3 geschützt. Das Gehäuse mit 3D-Glas-Rückseite misst 153,8 x 72,3 x 8,3 Millimeter und wiegt 167 Gramm. Es ist durch eine spezielle Beschichtung gegen Spritzwasser geschützt, besitzt aber keine IP-Zertifizierung. Der 3000-mAh-Akku wird über einen USB-C-Anschluss aufgeladen.

Auf der Rückseite kommt eine Dual-Kamera mit 12 und 5 MP zum Einsatz. Die Blende beträgt f/1.8. Die Kamera bietet diverse Software-Features, wie eine Wahrzeichen- und Objekterkennung, Portraitmodus und Text-Scanner. Videoaufnahmen macht sie mit bis zu 1080p (60 fps). Die Frontkamera löst mit 8 MP auf und kann zur Entsperrung per Gesichtserkennung genutzt werden. Der Fingerabdrucksensor befindet sich auf der Vorderseite unterhalb des Displays.

Das Moto G6 kommt am 3. Mai in den Handel. Es wird in der Farbe Indigo Blue für 249 Euro angeboten. Beim Kauf gibt es einen Motorola Pulse Excape+ Wireless-Overear-Kopfhörer gratis dazu. Beim Speicher gibt es die Auswahl zwischen 3 und 4 GB RAM sowie 32 und 64 GB internem Speicher. Dieser ist erweiterbar.

Moto G6 Plus

Das Topmodell der G6-Reihe heißt Moto G6 Plus. Es hat ein 5,9-Zoll-Display mit Full-HD+-Auflösung und misst 160 x 75,5 x 8 Millimeter. Wie das Moto G6 hat es eine Rückseite aus 3D-Glas und wiegt 167 Gramm. Der Akku des G6 Plus hat 3200 mAh Kapazität. Beim Arbeitsspeicher stehen 4 bzw. 6 GB zur Auswahl, der interne Speicher umfasst 64 GB und ist um bis zu 128 GB erweiterbar.

Wie beim G6 kommt auch beim G6 Plus eine Dual-Kamera mit 12 und 5 MP zum Einsatz. Sie hat aber eine etwas größere Blende von f/1.7 und eine Pixelgröße von 1,4 µm. Außerdem verfügt sie über Dual-Pixel-Technologie für den Autofokus. Videoaufnahmen sind mit 4K Ultra HD möglich. Die Frontkamera löst mit 8 MP auf und ermöglicht Gesichtserkennung.

Das Moto G6 Plus ist ab Anfang Mai für 299 Euro in der Farbe Indigo Blue erhältlich.

Mehr zum Thema

Moto X Style
Smartphone-Offensive von Lenovo

Auf dem Mobile World Congress in Barcelona stellte Lenovo seine neue Zweimarken-Strategie vor – und kündigte das Ende der Marke Motorola an.
Motorola Moto G 2015
Moto G4 und Moto G Plus

Nächste Woche soll die vierte Generation des Motorola Bestsellers Moto G vorgestellt werden. Gleich zwei Versionen werden erwartet.
Lenovo Moto G4
Video
Features, Release und Preis

Lenovo hat neben der vierten Generation des Moto G auch das neue Moto G Plus mit besserer Kamera und Fingerabrucksensor präsentiert.
Lenovo Moto Z
Modulares Smartphone

Lenovo stellt mit dem Moto Z und Moto Z Force zwei modular erweiterbare Smartphones vor. Ein Ausstattungsmerkmal fehlt aber.
Lenovo Moto E3
Moto E3 und Moto G4 Play

Lenovo hat die dritte Generation seines Low-Bugdet-Modells Moto E angekündigt. Es ist ähnlich ausgestattet wie das Moto G4 Play.
Alle Testberichte
Audio-Technica ATH ADX-5000
Over-Ear-Kopfhörer
Der ATH-ADX5000 von Audio-Technica ist mit seiner offenen Konstruktion eher für den Musikgenuss zu Hause gedacht. Wie klingt der Kopfhörer im Test?
Aquaris V BQ
Android-Smartphones
77,2%
Mit dem Aqua­ris V adressiert BQ preisbewusste Käufer. Was bietet das Smartphone für 250 Euro und wie gut schneidet es…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.