Amazon Blitzangebot im Check

Motorola Moto X (2. Generation) im Blitzangebot von Amazon

Amazon verkauft am 21. März ab 17.30 Uhr (Amazon Prime ab 17 Uhr) das Moto X (2. Generation) als Blitzangebot zum Aktionspreis. Hat es Schnäppchen-Potential?

Motorola Moto X (2. Generation)

© Motorola

Das Motorola Moto X der 2. Generation.

Das Motorola Moto X (2. Generation) ist eine ältere Version der Moto-X-Serie. Es kam erstmals 2014 auf den Markt, was sich heute in seiner Ausstattung bemerkbar macht. So übernimmt der 32-Bit-Quad-Core-Oldie Snapdragon 801 den Antrieb, dem 2 GB RAM und ein 32-GB-Speicher zur Seite stehen. Der eingebaute Speicher ist nicht per Speicherkarte ergänzbar.

Als Betriebssystem ist der Android-Oldie Android 4.4 vorinstalliert, jedoch bietet Motorola bereits ein Update auf Android 6.0 an. Das Moto X (2.Gen) besitzt ein 5,2-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung (1080 x 1920 Pixel). Es hat eine 2-Megapixel-Frontkamera und eine 13-Megapixel-Hauptkamera mit LED-Blitz. Das 144 Gramm schwere Smartphone besitzt ein wassergeschütztes Gehäuse und einen 2.300 mAh Akku.  

Connect-Test offenbart Schwächen

Im Connect-Test vor 1,5 Jahren konnte das Motorola Moto X (2. Generation) nicht ganz überzeugen. Kritik übten die Tester an seinem nicht sonderlich hellen Display, an der eher durchschnittlichen Qualität der Fotos und an der knappen Akkulaufzeit. Das  Moto X hatte jedoch einen besondere Reiz: Die Individualisierbarkeit des Gehäusedesigns. Jedoch steht diese ausschließlich den Käufern zur Verfügung, die das Smartphone auf der Motorola-Motomaker-Plattform erwerben. Beim Amazon-Kauf ist dies nicht möglich.

Amazon bietet bislang das Motorola Moto X (2. Generation) mit 32 GB  für 246 Euro (schwarze Version) bzw. 382 Euro (weiße Version) an. Im Onlinehandel ist die 32-GB-Version kaum anzutreffen, sondern eher die schmächtige 16-GB-Version des Motorola-Phones.

Ob das Amazon-Angebot für das Motorola Moto X (2. Generation) in Schwarz und in Weiß im heutigen Blitzangebot attraktiver wird, zeigt sich ab 17.30 Uhr. Amazon Prime Kunden können auf das Angebot bereits ab 17.00 Uhr zugreifen.

Fazit: Ein Motorola-Oldie, der heute nicht mehr überzeugt

Das Motorola Moto X (2.Generation) ist ein Smartphone aus dem Jahr 2014, das heute mit seinen Features kaum noch überzeugen kann. Gegen das Moto X spricht einiges: sein alter Prozessor, sein nicht erweiterbarer Speicher, sein schwacher Akku und seine mittelmäßige Kamera.

Keine guten Voraussetzungen für ein echtes Schnäppchen. Aktuelle Smartphones der 230-Euro-Klasse wie das Honor 5X​  bieten inzwischen eine bessere Ausstattung und einen moderneren Prozessor. Ein Metallgehäuse und einen Fingerabdruck-Sensor gibt es auch dazu.

Mehr zum Thema

Huawei Mate 20 Pro
Schnäppchen-Check

Amazon hat das Huawei Mate 20 Pro im Tagesangebot für 589 Euro. Handelt es sich dabei um ein Schnäppchen? Wir machen den Preisvergleich.
Huawei MediaPad M5 10 Zoll
Aktuelle Angebote im Check

Schnäppchenjäger finden bei Amazon das Huawei MediaPad M5 regelmäßig zum guten Preis. Wir schauen uns an, ob sich ein Kauf jetzt lohnt.
Motorola Moto G7
Schnäppchen-Check

Das Motorola Moto G7 ist bei Amazon für 179 Euro im Angebot. Lohnt sich der Kauf? Wir haben die Preise verglichen.
samsung_galaxy-s10e_back_white
Smartphone-Schnäppchen

Das Galaxy S10e aus Samsungs aktueller Galaxy-Generation kratzt wohl bald an der 500-Euro-Marke. Alle Infos zu derzeitigen Angeboten auf Amazon und…
Samsung Galaxy A10 bei Aldi
Prozessor, Display, Speicher und Kamera

Aldi Nord verkauft ab 5. September das Galaxy A10 für 139 Euro. Im Preisvergleich steht schnell fest, ob sich das Smartphone lohnt.
Alle Testberichte
Wiko View 3 Lite
Smartphone
68,2%
Das Einsteiger-Smartphone View 3 Lite rundet Wikos View-Serie ab und kostet gerade mal 129 Euro. Was der Käufer erwarten…
Fairphone 3
Smartphone mit gutem Gewissen
Das Fairphone 3 tritt als nachhaltige Alternative zu anderen Smartphones auf. Hier unser erster Test samt Blick auf die technischen Daten.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.