Noch mehr drin: Nuki Smart Lock 2.0

Nuki Smart Lock 2.0: Das smarte Schloss bekommt ein Update

Nuki bringt eine verbesserte Version seines smarten Türschlosses Smart Lock auf den Markt, das jetzt auch Apple Homekit und ZigBee unterstützt.

Neue Generation des smarten Türschlosses

© Nuki

Das Nuki Smart Lock in Version 2.0 hat einen Türsensor als Begleiter. Außerdem unterstützt es Zigbee und Homekit.

Nuki Home Solutions hat seinem smarten Türschloss ein Update verpasst. Das Nuki Smart Lock 2.0 sieht rein äußerlich noch genauso aus wie das Vorgängermodell. Die Funktionen sind dagegen erweitert worden.

Das neue Schloss ist ab sofort Apple-Homekit- und ZigBee-fähig und lässt sich somit auch in diese Smart-Home-Ökosysteme eingliedern.  Außerdem unterstützt das neue Schloss Bluetooth 5 und bietet damit eine etwas größere Reichweite an, die es ermöglicht, weiter entfernt bereits die Tür zu entriegeln.  Zudem ist ein verbesserter Prozessor verbaut, der die Kommunikation schneller von Statten gehen lässt. Neu im Paket ist der mitgelieferte Türsensor. Der kleine Magnet wird an der Innenseite des Türrahmens angebracht und registriert, ob die Tür offensteht oder geschlossen ist und ob das Schloss verriegelt ist. Diese Informationen werden an die Nuki App übermittelt, die für iOS und Android erhältlich ist. 

Mehr Berechtigungen, mehr Zylinderarten

Das Nuki Smart Lock ist mit vielen Zylinderarten verwendbar. Bislang fehlten jedoch Knaufzylinder. Beim Smart Lock 2.0 lassen sich diese Zylinderarten ebenfalls verwenden. Dafür gibt es ein Adapterset, mit dem sich das Schloss nach Abdrehen des an der Türinnenseite befindlichen Knaufs anbringen lässt.

Auch die Berechtigungen hat Nuki angehoben. Konnten beim ersten Modell noch bis zu 100 mögliche Berechtigungen vergeben werden, stehen jetzt bis zu 200 Berechtigungen zur Verfügung, was den Einsatz auch weg von Privathaus oder Wohnung noch komfortabler macht.

Bewährte Funktionen

Geblieben sind in der App einstellbare Funktionen wie Auto Unlock, Lock ‚n‘ Go und die Vergabe von dauerhaften oder zeitlich eingeschränkten Zugriffsberechtigungen. Die Nuki App kann zudem auf Wunsch auch aufzeichnen, wer das Smart Lock 2.0 gesperrt hat.

Sprachsteuerung des Schlosses ist via Alexa, Siri und Google Home möglich. Neben ZigBee und Apple Homekit lässt sich das Nuki Smart Lock 2.0 via IFTTT auch mit anderen Systemen verbinden. 

Das Nuki Smart Lock 2.0 wird ab November für 229 Euro erhältlich sein. Neben einer separat erhältlichen Bridge für 99 Euro gibt es auch wieder eine Combo von Schloss und Bridge im Paket.

Mehr zum Thema

Nuki-Paket: Schloss und Bridge
Smartes Türschloss für 219,99 Euro bei Amazon

Nuki Smart Lock ist in unserem Test ganz klar ein Top-Produkt. Lohnt also der Tagesdeal von Schloss in Kombi mit der Bridge bei Amazon?
Bewegungsmelder für Hue
Smart Home

Philips Hue lässt sich mit dem Outdoor-Bewegungsmelder ergänzen. Damit starten Sie definierte Lichtszenen. Die wichtigsten Infos zum Sensor fürs…
Gardena Akku-Rasenmähroboter
Gardena Mähroboter bei Amazon

Das Rasenmähen erledigen smarte Mähroboter heutzutage selbstständig. Ein Modell von Gardena ist im Amazon-Angebot reduziert. Unser Preischeck.
Luminea Home Control Funksteckdose WLAN
Kompakte Funksteckdose

Die neue Mini-WLAN-Steckdose SF-200 von Luminea Home Control mit App soll die Funktionalität "großer" WLAN-Steckdosen bieten und dabei Platz sparen.
Tado Klimaanlagen-Steuerung Smart AC-Control V3+
Klimaanlage per App steuern

Mit der Klimaanlagen-Steuerung V3+ soll das Regeln des Raumklimas laut Tado noch smarter werden. Das kann der neue App-Regler.
Alle Testberichte
Kaia Health Überblick
Multimodale Schmerztherapie
Die App Kaia Health hilft, Rückenschmerzen gezielt zu behandeln und mit chronischen Schmerzen umzugehen. Ob sich die App lohnt, zeigt der Praxistest.
Huawei Y7 2019
Übersicht 2019
Vom Einsteiger-Handy bis zum Flaggschiff: Unsere Übersicht listet alle aktuellen Huawei-Smartphones, die den connect Test durchlaufen haben.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.