Neue Tarife plus doppeltes Datenvolumen

Neue O2-Tarife "Free Unlimited": Datenflats mit unterschiedlichem Tempo

In den neuen Telefónica-Tarifen O2 Free ist das Datenvolumen immer unbegrenzt, das maximale Surftempo aber abhängig vom Monatspreis.

© Telefónica Deutschland

O2 hat seine Free-Tarife angepasst.

Die deutsche Telefónica-Tochter O2 hat ein neues Tarifmodell vorgestellt. Die Münchner bieten ab 4. Februar 2020 die Optionen O2 Free Unlimited Basic, Smart und Max zur Wahl. Die Besonderheit: In allen drei Offerten ist das Datenvolumen unbegrenzt, es variiert aber die mögliche Höchstgeschwindigkeit beim Surfen.

Hier die Angebote im Überblick:

  • O2 Free Unlimited Basic für 29,99 Euro/Monat: bis zu 2 Mbit/s Download (Upload: bis zu 1 Mbit/s)
  • O2 Free Unlimited Smart für 39,99 Euro/Monat: bis zu 10 Mbit/s Download, im Schnitt 9 Mbit/s (Upload bis zu 5 Mbit/s)
  • O2 Free Unlimited Max für 49,99 Euro/Monat: bis zu 225 Mbit/s Download, im Schnitt 40 Mbit/s (Upload bis zu 50 Mbit/s, im Schnitt 19,6 Mbit/s)

Dabei handelt es sich um Verträge mit 24 Monaten Laufzeit. Werden diese nicht spätesten drei Monate vor Ablauf gekündigt, verlängert sich die Laufzeit um ein Jahr.

Alle O2-Free-Unlimited-Tarife sind auch in einer Flex-Variante buchbar. Die kostet 5 Euro Aufpreis im Monat und ist mit einer Frist von 30 Tagen zum Ende des Abrechnungszeitraums kündbar.

Mit O2 Free Unlimited surfen Kunden auch im EU-Ausland. Hier gilt laut Telefónica keine fixe GB-Grenze, sondern die Fair-Use-Regel: Wer die Datenflat im Ausland über die Maßen ausschöpft, wird von O2 kontaktiert und muss mit einer Beschränkung rechnen.

Free-GB-Tarife mit doppeltem Datenvolumen - die bessere Alternative?

Wer statt dem Surftempo lieber das Datenvolumen beschränken will, kann weiterhin die Tarife O2 Free S, M und L ordern – und trotzdem aus dem Vollen schöpfen. Denn ab dem 4. Februar verdoppelt O2 das inklusive Datenvolumen, das mit der jeweils höchsten verfügbaren Geschwindigkeit genutzt werden kann.

Im Tarif O2 Free M sind für 29,99 Euro pro Monat also statt 10 GB künftig 20 GB Highspeed-Daten inklusive. Unserer Meinung nach das deutlich attraktivere Angebot als der Free Unlimited Basic. Denn mit 2 Mbit/s lässt sich heute nicht viel anstellen – mit 20 GB kommt man dagegen weit. Wer mehr braucht: Im Free L sind für 39,99 Euro in Kürze 60 GB enthalten – zum selben Preis wie im Unlimited Smart, aber ohne Tempolimit.

Auch in den Free-Boost-Tarifen, die man für fünf Euro Aufpreis mit bis zu zehn Endgeräten nutzen kann, verdoppelt der Netzbetreiber das Inklusivvolumen.

Interessenten sollten also gut überlegen, was ihnen wichtiger ist – Tempo oder eine unbegrenzte Datennutzung.

5G ab 39,99 Euro Monatspreis künftig inklusive

Sobald erste 5G-Standorte in Betrieb sind, kann der Kunde zudem die Option zur Nutzung des neues Mobilfunkstandards 5G kostenlos freischalten lassen. 5G soll zuerst in Berlin, Hamburg, München, Köln und Frankfurt verfügbar sein. Bis Ende 2022 sollen laut Telefónica insgesamt 16 Millionen Einwohner in 30 Städten von höheren Surf-Geschwindigkeiten, mehr Kapazitäten und einer intelligenten Vernetzung digitaler Geräte profitieren.

Die neuen Tarife O2 Free Unlimited Smart und Max sowie die bestehenden Angebote O2 Free L und Boost L sind bereits "5G-ready". Das heißt: Die Nutzung des 5G-Netzes ist zukünftig ohne Aufpreis möglich – ein entsprechendes Smartphone vorausgesetzt.

Ab 4. Februar 2020 buchbar

Das neue O2-Free-Portfolio ist ab dem 4. Februar 2020 online unter o2.de, in allen O2-Shops und -Partnershops sowie über die O2-Hotline für Neu- und Bestandskunden buchbar. Bestanbdskunden können in die neuen Tarife wechseln, wobei sich die Laufzeit entsprechend verlängert.

Mehr zum Thema

Weitersurf-Garantie

Nach dem Verbrauch ihres Highspeed-Datenvolumens können O2-Kunden weiterhin das LTE-Netz nutzen. Die Drosselung auf 1 MBit/s bleibt dabei bestehen.
Deal-Ticker für Tarife mit/ohne Handy

Im Deal-Ticker berichten wir über attraktive Handyvertrag-Angebote. Aktuell: Galaxy S10 mit Galaxy Watch für effektiv 8,61 Euro im Monat.
Prepaid-Tarife

Aldi Talk stockt in seinen Tarif-Paketen das LTE-Datenvolumen auf. Davon profitieren Neu- und Bestandskunden.
MagentaMobil Prepaid

Die Deutsche Telekom startet im Februar neue Prepaid-Tarife. Verfügbar sind 5G-Optionen und unbegrenztes Datenvolumen.