Mit AMD-Grafik

Exynos 2200: Samsung präsentiert SoC für Galaxy S22

Kurz vor dem Release des Galaxy S22 hat Samsung nun den zugehörigen Prozessor vorgestellt: Der Exynos 2200 soll "die ultimative Mobile-Gaming-Erfahrung" liefern.

News
VG Wort Pixel
Samsung Exynos 2200
Der Exynos 2200 kommt erstmals voraussichtlich im kommenden Samsung Galaxy S22 zum Einsatz.
© Samsung

Neues Galaxy-Smartphone, neuer Prozessor: Auch 2022 wird mit dem Galaxy S22 ein neues Flaggschiff von Samsung erwartet. Wie bei den Vorgängermodellen kommt in Europa statt den andernorts verbauten Snapdragon-CPUs ein Chip von Exynos zum Einsatz. Diesen hat Samsung nun mit dem Exynos 2200 in einem Beitrag auf dem unternehmenseigenen Blog vorgestellt.

Mit dem neuen Chip verspricht Samsung nicht weniger als "die beste Erfahrung" im Bereich des mobilen Gamings. Möglich machen soll dies der "Xclipse" getaufte Grafikchip, welcher auf RDNA-2-Architektur des Grafikkarten-Herstellers AMD setzt, wie sie als Basis auch schon in den Next-Gen-Konsolen rund um Playstation 5 und Xbox Series X/S zu finden ist. Xclipse soll mithilfe dieser Rechenleistung Ultra-HD-Displays mit bis zu 120 Hertz betreiben können. Auch QHD+-Auflösung mit einer Bildwiederholrate von 144 Hertz sei denkbar.

Samsung-Trailer zum Exynos 2200: Playtime is Over

Konkrete Taktraten des Exynos 2200 nannte Samsung in seiner Vorstellung allerdings nicht. Sicher ist nur, dass der neue Prozessor aus drei Clustern besteht: Neben vier Cortex-A510-Kernen für energieeffiziente Leistung sind drei weitere A710-Performance-Kerne für intensivere Aufgaben verbaut. Prunkstück der CPU ist der einzelne Cortex-X2, der für die rechenaufwändigsten Prozesse verantwortlich ist.

Als System-on-a-Chip kann der Exynos 2200 auch auf einen eigenen Bildprozessor setzen, der ausschließlich für die Verarbeitung von mit der Smartphone-Kamera geschossenen Fotos oder gedrehten Videos genutzt wird. Hier verspricht Samsung eine Unterstützung von Kameraauflösungen bis zu 200 Megapixeln. In Sachen Videos sollen Aufnahmen mit bis zu 108 Megapixeln bei 30 Bildern pro Sekunde (fps) möglich sein.

Samsung Galaxy S22: Alle News und Gerüchte zu Specs, Preis und Release

Auch das Dekodieren von Filmdateien sei in 4K-Auflösung mit bis zu 240 fps beziehungsweise in 8K-Auflösung mit bis zu 60 FPS möglich. Der umgekehrte Weg beim Kodieren von Filmen halbiert diese Zahlen: So kann der Exynos 2200 Videos bei 120 fps mit 4K-Auflösung kodieren, während 30 fps mit 8K-Resolution möglich sind.

20.1.2022 von Jusuf Hatic

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Samsung Galaxy A52sAktion Overlay

Schnäppchen-Check

Samsung Galaxy A52s 5G zum Tiefpreis: Lohnt sich das…

Mit dem Samsung Galaxy A52s 5G ist eines der beliebteren Mittelklasse-Smartphones im Angebot. Ob es sich lohnt, erfahren Sie in unserem…

Samsung Galaxy XCover6 Pro

Outdoor-Smartphone

Samsung Galaxy XCover6 Pro vorgestellt

Mit dem Galaxy XCover6 Pro hat Samsung ein neues Smartphone vorgestellt. Mit seiner Robustheit soll es sich vor allem für den Einsatz in…

Samsung Unpacked August 2022

Galaxy Z Fold 4 und Z Flip 4

Samsung Unpacked Event: Hier sehen Sie den Livestream

Samsungs neue Foldables stehen in den Startlöchern. Hier sehen Sie den Livestream zum Unpacked Event. Was stellt Samsung außer Galaxy Z Fold 4 und Z…

Samsung Galaxy A13Aktion Overlay

Budget-Smartphone

Samsung Galaxy A13 ab 1. September bei Aldi Nord

Mit dem Samsung Galaxy A13 hat der Discounter Aldi Nord ab 1. September ein günstiges Smartphone im Angebot - ob sich der Deal lohnt, zeigen wir im…

Samsung Galaxy S23 Plus von OnLeaks

Leaks und Renderbilder

Samsung Galaxy S23: Erste Bilder aller Modelle

Der Release der neuen Galaxy-S23-Modelle ist noch Monate entfernt, doch ein Leaker zeigt bereits jetzt die ersten Renderbilder der kommenden…