Datenzugriff

Siri verursacht Sicherheitslücke beim iPhone 6s

iPhone 6s und iPhone 6s Plus haben eine Sicherheitslücke im Lockscreen. Der Zugriff auf Fotos und Kontakte ist möglich.

© Apple

Apple iPhone 6s: Neue Sicherheitslücke im Lockscreen aufgetaucht

Mit Hilfe des Sprachassistenten Siri und dem Kontextmenü von 3D-Touch ist der Zugriff auf Kontakte und die Freundesliste von WhatsApp möglich. Die Lücke wurde vom Sicherheitsexperte Jose Rodriguez entdeckt, der in einem Video (siehe unten) zeigt, wie dieser Zugriff erfolgen kann.

Provisorische Lösungen gibt es bereits

Da der Zugriff auf das iPhone einige Berechtigungen für Aktivitäten von Siri erfordert, lässt sich die Lücke zumindest provisorisch schließen. Hierzu müssen Siri einige Zugriffsrechte entzogen werden. So sollte der Zugriff von Siri beim eingeschalteten Lockscreen begrenzt werden. Außerdem sollte Siri keinen Zugriff auf Twitter oder die Fotobibliothek im iPhone 6s/ 6s Plus haben. Entsprechende Änderungen lassen sich bei den Einstellungen von Twitter und den Einstellung zum Datenschutz von Fotos vornehmen.

Vorsicht: iOS 9.3.1 hat diesen Lockscreen-Bug

Der jetzt aufgetauchte Lockscreen-Fehler existiert nach Angaben von Rodriguez auch in der aktuellen iOS-Verson iOS 9.3.1. Zwar ist anzunehmen, dass Apple in einem der nächsten Updates diesen Bug beheben wird. Doch bis dahin sollte jeder Besitzer eines iPhone 6s und iPhone 6s Plus selbst aktiv werden und zu seiner eigenen Sicherheit die Möglichkeiten von Siri einschränken.

Lockscreen-Bug iPhone 6s

Quelle: videosdebarraquito
Apple iPhone 6s: Lockscreen-Bug

Mehr zum Thema

iOS 9

Apple meldet, dass iOS 9 sehr populär ist. Zwei von drei iPhones und iPads, die es nutzen können, verwenden bereits iOS 9.
iPhone, iPad, iPod touch und Apple Watch

Apple hat die neue Version von iOS 9 veröffentlicht. Sie bietet hauptsächlich Bugfixes.
iOS für iPhone, iPad und iPod touch

Apple hat die erste Beta-Version von iOS 9.3 für iPhone, iPad und iPod Touch für Entwickler und Teilnehmer des Beta-Programms freigegeben (Update).
Apple behebt den Safari-Fehler

Apple hat die Ursache für die Safari-Abstürze behoben. Das müssen Sie tun, wenn Ihr iPhone-Browser jetzt immer noch abstürzt.
iOS-Updates

Futuremark hat anhand ihrer Benchmark-Daten untersucht, ob iPhones von Apple mit jeder iOS-Version langsamer werden. Das Ergebnis ist eindeutig.