Versteigerung der 5G-Frequenzen

Telefónica stellt Eilantrag gegen 5G-Auktion

Telefónica Deutschland hat beim Verwaltungsgericht Köln Widerspruch gegen die 5G-Vergaberegeln eingereicht. Wird die Auktion der Frequenzen gestoppt?

Telefónica Deutschland Logo

© Telefónica Deutschland

Telefónica Deutschland Logo.

Telefónica Deutschland wehrt sich gegen die Vergaberegeln der 5G-Frequenzen und will vor der Auktion mit einem gerichtlichen Eilantrag beim Verwaltungsgericht Köln für rechtliche Klarheit sorgen. Dadurch könnte die Frequenzvergabe gestoppt werden.

Die bevorstehende 5G-Frequenzauktion steht unter keinem guten Stern. Politik und Wirtschaft streiten heftig. So zog die deutsche Tochter des spanischen Mobilfunkriesen Telefónica bereits vor Weihnachten vor Gericht und hat gegen die Auflagen zur Ersteigerung der 5G-Frequenzen der Bundesnetzagentur geklagt. Die beiden Netzrivalen Deutsche Telekom und Vodafone folgten dem Beispiel der Münchner.

Telefónia-Chef Haas fordert Rechtssicherheit

Nun geht Telefónica einen Schritt weiter und will per Eilantrag die Frequenzauktion stoppen, die Ende März stattfinden soll.

Die Münchner bemängeln die Versorgungsauflagen in der Fläche, auch seien die Vorgaben zu Kooperationen mit den anderen Anbietern sowie zum nationalen Roaming nicht geklärt. Dabei sollen Kunden, die in einem Funkloch stecken, automatisch in das Netz eines Wettbewerbers umgeleitet werden.

„Diese Rechtsunsicherheit ist Gift für die notwendigen massiven Investitionen in den künftigen Netzausbau. Milliardeninvestitionen können nicht auf Basis unklarer Regeln getätigt werden. Es muss im Interesse aller Beteiligten sein, dass noch vor einer Auktion Klarheit und Planungssicherheit hergestellt wird“, so Telefónica-Deutschland-Chef Markus Haas. 

Sollte das Gericht dem Antrag zustimmen, kann es zum Aufschub der Frequenzauktion kommen. Die Bundesnetzagentur kann innerhalb von zehn Tagen Stellung beziehen.

Mit der möglichen Verzögerung der Frequenzvergabe sieht Telefónica den großflächigen Start des 5G-Netzausbaus in Deutschland nicht gefährdet, da die erworbenen 5G-Frequenzen ohnehin erst Ende 2020 zugeteilt werden.

Mehr zum Thema

Telekom 5G Start Deutschland
connect conference 2018

Die Deutsche Telekom läutet die 5G-Ära in Deutschland ein. Die ersten sechs Antennen sind ab sofort in Berlin im Live-Betrieb.
Interview mit Thorsten Robrecht Nokia
connect conference 2018

Thorsten Robrecht von Nokia verrät im Interview, wann die ersten 5G-Netze kommen, welche Anwendungen er sieht und was LTE bereits leistet.
Galaxy S10 5G Modem
Bericht

Samsung drückt beim Thema 5G aufs Tempo: Ein Modell des Galaxy S10 soll angeblich bereits mit dem LTE-Nachfolger ausgestattet sein.
Dr. Peter Mihatsch, Gründer von Mannesmann Mobilfunk (heute Vodafone Deutschland).
Mobilfunk-Pionier

Vodafone-Deutschland-Firmengründer und Mobilfunk-Pionier Dr. Peter Mihatsch ist am 7. Dezember im Alter von 77 Jahren verstorben. Ein Nachruf.
1&1 Firmensitz Montabaur
United Internet

Gibt es bald neue Konkurrenz für Telekom, Vodafone und O2? Die 1&1-Mutter United Internet will offenbar doch an der 5G-Versteigerung teilnehmen.
Alle Testberichte
Honor View 20
Technische Daten, Preis und Verfügbarkeit
Das neue Honor View 20 hat ein frontfüllendes Display, eine Kamera mit 48 MP Auflösung und ein auffallendes Design. Wir konnten es bereits antesten.
Kompaktbox Nupro X-3000 Nubert
Kompaktlautsprecher
Die kleine Aktivbox X-3000 von Nubert schwingt sich zu großartiger Klangfülle auf. Im Test muss der Kompaktlautsprecher zeigen was er kann.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.