IFA 2019

Telekom: Start des 5G-Netzes und neue MagentaMobil-Tarife

Rechtzeitig zur IFA hat die Telekom ihr 5G-Netz an den Start gebracht. Der Mobilfunkanbieter will dabei auf die Abdeckung in zusammenhängenden Flächen setzen. Zur 5G-Verfügbarkeit gibt es auch neue Mobilfunktarife mit veränderten Inklusivvolumen.

© Deutsche Telekom AG

Deutsche Telekom setzt auf 5G-Abdeckung in der Fläche.

Ab sofort steht Nutzern der Telekom in fünf deutschen Städten das 5G-Netz des Mobilfunkanbieters zur Verfügung. Dies hat das Unternehmen im Vorfeld der IFA bekanntgegeben.

Demnach ist Surfen und Telefonieren über 5G bei der Telekom jetzt in Berlin, Bonn, Darmstadt, Köln und München möglich. Noch in diesem Jahr sollen Hamburg und Leipzig ebenfalls mit dem schnellen Netz ausgestattet werden; bis Ende 2020 sollen die 20 größten deutschen Städte 5G-Versorgung erhalten.

Die Zahl der 5G-Antennen, die während der Internationalen Funkausstellung zum Einsatz kommen, beziffert die Telekom auf insgesamt 129. Dank dieser Ausstattung seien im Telekom-Netz Bandbreiten von 1 GBit/s und mehr möglich. Im Zentrum von Berlin habe der Provider mit rund sechs Quadratkilometern das größte zusammenhängende 5G-Gebiet Deutschlands aufgestellt.

Denn erklärter Anspruch der Telekom ist es, 5G-Netz-Cluster aufzubauen, sodass größere Bereiche 5G-Abdeckung erhalten und nicht nur punktuelle Bereiche um einzelne Antennen.

MagentaMobil: Neues Netz und neue Tarife

Zusätzlich zu den Fortschritten im 5G-Netzausbau hat die Telekom neue Tarife vorgestellt. So werden die neuen MagentaMobil-Tarife um sogenannte StreamOn-Flats und zusätzliches Datenvolumen erweitert. Damit trage man dem Beginn des 5G-Zeitalters Rechnung. Ein entsprechendes 5G-Smartphone vorausgesetzt, können MagentaMobil-Kunden 5G überall nutzen, wo das Netz bereits entsprechend ausgebaut wurde.

Folgende neue Inklusivvolumen und Preise wurden angekündigt:

  • MagentaMobil S: Datenvolumen steigt von 2,5 auf 6 GB - 39,95 Euro/Monat
  • MagentaMobil M: Datenvolumen steigt von 5 auf 12 GB - 49,95 Euro/Monat
  • MagentaMobil L: Datenvolumen steigt von 10 auf 24 GB - 59,95 Euro/Monat

Weiterhin unbegrenzt ist das Datenvolumen im Telekom-Tarif MagentaMobil XL für 84,95 Euro/Monat. Rabatte gibt es für Tarifabschlüsse als Familie und für Kunden im Alter unter 28 Jahren: Family Card und MagentaMobil Young kosten jeweils 10 Euro weniger als der reguläre Preis. Die neuen Tarife können ab 6. September 2019 gebucht werden.

Mehr zum Thema

Nach Netztest-Sieg

Mit einer Gratis-Aktion für Mobilfunkkunden will die Deutsche Telekom den Sieg beim Netztest feiern. So erhalten Sie das kostenloses Datenvolumen!
Netzausbau mit 900-MHz-Frequenzband

Die Telekom baut ihr Netz aus und setzt auf einen Frequenzbereich, der bislang GSM vorbehalten war.
IFA 2017

Die Telekom konnte Spotify als neuen Partner für die Option StreamOn gewinnen. Damit können Kunden unabhängig vom Datenvolumen unbegrenzt Musik…
IFA 2018

Die Telekom führt bei ihrer Hotline eine Spracherkennung ein. Kunden können sich mit Sprach-ID beim Hotline-Anruf künftig per Stimme identifzieren.
IFA 2018

Mehr Datenvolumen, aber teils auch höhere Kosten: Die Deutsche Telekom hat auf der IFA 2018 neue MagentaMobil-Tarife vorgestellt. Hier die Details.