Kabelnetz

Unitymedia KabelBW erhöht auf 200 Mbit/s

Unitymedia KabelBW, deutscher Kabelanbieter mit Netzen in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg, erhöht ab 3. November die Internetgeschwindigkeit bei Downloads netzweit auf bis zu 200 Mbit/s.

© Unitymedia Kabel BW

Kabel BW Horizon

Mehr als zwölf Millionen Haushalte sollen laut Unitymedia Zugang zur Coax-Glasfaser-Technologie des Unternehmens haben. Die 200 MBit/s lassen sich mit dem Tarif-Paket "3play Premium 200" nutzen, das eine Upload-Geschwindigkeit von 10 Mbit/s bietet. Darin enthalten sind sind ein Kabelmodem für Telefon und Internet sowie für den TV-Empfang der Horizon HD Recorder mit 500-GB-Festplatte. Das Paket kostet in den ersten zwölf Monaten der Vertragslaufzeit jeweils 43 Euro monatlich, danach fallen monatlich 50 Euro an.

Hinzu kommt eine einmalige Aktivierungsgebühr in Höhe von 50 Euro. Nutzungsvoraussetzung ist ein Kabelanschluss von Unitymedia oder Kabel BW, der monatlich nochmal 18,90 Euro kostet. Die sind aber teilweise in den Mietnebenkosten enthalten.

Für alle, die auf das TV-Angebot verzichten können und über das Kabelnetz ausschließlich telefonieren und mit 200 Mbit/s im Internet surfen möchten, gibt's das Paket "2Play Premium 200". Es kostet in den ersten zwölf Monaten 35 Euro, danach 42 Euro monatlich. Die Aktivierungsgebühr liegt bei 30 Euro, ein Entgelt für den Kabelanschluss fällt nicht an. Die neuen Angebote sind ab dem 3. November 2014 bei Unitymedia und Kabel BW erhältlich.

Am 3. November startet Kabel BW in Baden-Württemberg zudem den Dienst Horizon, der in Nordrhein-Westfalen und Hessen bereits verfügbar ist. Die TV- und Medienplattform verbindet klassisches Fernsehen, Video-on-Demand, TV-Archive sowie Inhalte aus dem Web und aus dem heimischen Netzwerk. Mit der App "Horizon Go" für Smartphones und Tablets lässt sich die Horizon-Vielfalt auch von unterwegs nutzen.

connect konnte den Dienst bereits vorab testen. Wie gut Horizon funktioniert, erfahren Sie in der connect-Ausgabe 12/2014 (ab 7. November am Kiosk). Ob Ihre Internetleitung hält, was Ihr Provider verspricht, können Sie mit dem connect-Speedtest ermitteln.

Mehr zum Thema

Deutsche Bahn

Die Deutsche Bahn erlaubt ab sofort die kostenlose Nutzung ihrer WLAN-Netze an 105 deutschen Bahnhöfen. Das Gratis-Surfen ist auf 30 Minuten begrenzt.
DSL-Drosselung

Das Kölner Landgericht hat die von der Telekom geplante Drosselung von DSL-Anschlüssen bei Flattarifen untersagt. Das Urteil ist noch nicht…
Telekom senkt Roaming-Tarife

Kunden der Telekom können ab dem 6. Mai über die Datenoption Travel & Surf außerhalb der EU deutlich günstiger im mobilen Web zu surfen. Die Telekom…
DSL-Tarife

O2 hat die Drosselung seiner DSL-Tarife auf Oktober verschoben. Die war eigentlich für 1. Juli angekündigt. Haben die Münchner kalte Füße bekommen…
Neue Festnetz-Flat-Tarife

Magenta Zuhause heißen die neuen Tarife der Telekom fürs Festnetz. Angeboten werden die Flat-Pakete für Surfen und Telefonieren in den Versionen S, M…