Mobiles Surfen mit bis zu 1.000 Mbit/s

Vodafone startet Gigabit-LTE

Der Mobilfunkanbieter Vodafone hat bekannt gegeben, vier deutsche Städte mit Gigabit-LTE auszurüsten. Surfen mit bis zu 1.000 Mbit/s ist so möglich.

News
VG Wort Pixel
Vodafone Logo neu
Vodafone bringt Gigabit-LTE nach Düsseldorf und Berlin.
© Vodafone

Es ist erst ein halbes Jahr her, da gab Vodafone bekannt, ein halbes Gigabit in 30 deutsche Städte bringen zu wollen. Aktuell kann man bereits in 20 Städten mit bis zu 500 Mbit/s surfen. Darunter Berlin, Düsseldorf, Hamburg und München. Nun hat Vodafone angekündigt, noch einen Schritt weiter gehen zu wollen. Der Mobilfunkanbieter baut die ersten Gigabit Stationen. Surfen mit bis zu 1.000 Mbit/s ist ab sofort in Düsseldorf und Berlin möglich. Hamburg und Hannover sollen in Kürze folgen.

Ein Gigabit dank Bündelung von Frequenzen

Vodafone gibt in ihrer Meldung an, neue 4,5G-Technologie zu nutzen, um die Höchstgeschwindigkeit von einem Gigabit zu erreichen. Dabei werden die Frequenzbänder gebündelt und zudem dank spezieller Antennenausrichtung doppelt für die Datenübertragung genutzt. Außerdem kommt die 256 QAM Signalübertragung zum Einsatz, die die Geschwindigkeit zusätzlich steigern kann.   

Wer kann mit bis zu 1.000 Mbit/s surfen?

Vodafone gibt an, dass jeder Neu- und Bestandskunde die Höchstgeschwindigkeit von ein Gigabit nutzen kann. Natürlich kommt es auch auf die Hardware, also das Smartphone an, ob diese Geschwindigkeit auch bei einem ankommt. Mit dem Mate 10 Pro hat Huawei gerade das erste Smartphone vorgestellt, das LTE Cat 18 mit maximal 1,2 GBit/s unterstützt.

Lesetipp: So deaktivieren Sie Daten-Roaming in Android

Mit dem Snapdragon X16 baut Qualcomm außerdem ein LTE-Modem, das eine Download-Geschwindigkeit von bis zu 1.000 Mbit/s nach LTE Cat 16 unterstützen soll. Es gibt bereits einige Smartphones auf dem Markt, die die entsprechende LTE-Kategorie unterstützen. So zum Beispiel das HTC U11, Samsungs Galaxy S8 und das ab November erhältliche iPhone X. Jedoch hängt es auch von anderen Smartphone-Komponenten ab, ob die maximale Geschwindigkeit ausgereizt werden kann.  

16.10.2017 von Lennart Holtkemper

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Vodafone Callya

Ab 18. Januar 2018

Vodafone Callya: Datenvolumen der Prepaid-Tarife wird erhöht

Vodafone erhöht das Datenvolumen all seiner Callya-Prepaid-Tarife - bei unverändertem Preis. Freuen dürfen sich sowohl Neu- als auch Bestandskunden.

connect Mobilfunknetztest 2019

Mobilfunk-Netztest 2019

Wer hat das beste Handy-Netz?

Welcher Mobilfunkanbieter in Deutschland und Österreich hat das beste Netz? Lesen Sie alle Infos zum connect-Netztest 2019.

LG G8s ThinQ + 43 Zoll LG-Smart TV

Yourfone-Aktion

LG G8s ThinQ: Yourfone-Neukunden bekommen 4K-Smart-TV als…

Yourfone-Kunden, die bis Ende Juli einen Handy-Vertrag mit dem neuen LG-Smartphone G8s ThinQ abschließen, bekommen einen 4K-Smart-TV kostenlos.

Initiative gegen Funklöcher

Vodafone und Telekom wollen bei LTE-Ausbau kooperieren

Endlich ziehen sie an einem Strang: Vodafone und Telekom wollen an 4.000 Standorten die LTE-Versorgung verbessern.

Frau mit Smartphone

Mehr Datenvolumen

Coronavirus: Diese Mobilfunker stocken ihre Tarife auf

Mehr Datenvolumen, weniger Drosselung: Mit diesen Maßnahmen helfen die Mobilfunk-Anbieter Telekom, O2 & Co. ihren Kunden, in Verbindung zu bleiben.