Neue Funktionen für Whatsapp

Whatsapp: Update bringt animierte Sticker, QR-Codes und mehr

Whatsapp hat die Einführung neuer Funktionen angekündigt. Die wichtigste Neuerung ist dabei die Einführung von animierten Stickern. Was kommt noch?

© Facebook

Update für Whatsapp: Facebook spendiert dem Messenger einige neue Funktionen.

Bereits seit über eineinhalb Jahren gibt es bei Whatsapp die Möglichkeit, neben Emojis auch Sticker zu versenden. In den nächsten Wochen soll die App um die Funktion erweitert werden, diese auch in animierter Form anbieten zu können. Die animierten Sticker sollen dann wie bereits gewohnt von Drittparteien importiert oder aus dem WhatsApp Store heruntergeladen werden können.

Bereits online ist das Feature in der Beta-Version von Whatsapp, wo es von interessierten Nutzern getestet werden kann, wie WABetaInfo berichtet.

Neben den animierten Stickern hat Whatsapp jedoch noch einige weitere Neuerungen angekündigt, welche die Nutzer ebenfalls in den nächsten Wochen erreichen sollen.

Whatsapp Web: Der Dunkelmodus ist da

Im März dieses Jahres hatte Whatsapp den von vielen Nutzern herbeigesehnten Dunkelmodus für Android und iOS herausgebracht. Die Web-, wie auch die Desktop-Variante des Messengers schaute damals leider ins Leere und musste auf den Dark Mode verzichten.

Jetzt schafft Whatsapp Abhilfe und veröffentlicht auch für für Desktop- und Web-Nutzer die Möglichkeit, zwischen der regulären sowie der verdunkelten Anzeige zu wechseln.

Kontakte per QR-Code hinzufügen

Eines weiteres der neuen Features soll insbesondere das Hinzufügen von neuen Kontakten erleichtern. So wird es in Zukunft wohl möglich sein, den eigenen Kontakt als QR-Code anzuzeigen und so von anderen Nutzern scannen zu lassen. Damit soll das langwierige manuelle Eintippen von Ziffern entfallen.

Lesetipp: WhatsApp auf mehreren Geräten nutzen - kommt jetzt die iPad-App?

Weitere Neuerungen bei Whatsapp

Neben diesen drei Änderungen gab es in der Ankündigung von Whatsapp auch noch einige weitere erfreuliche Neuigkeiten.

So wird beispielsweise der Gruppen-Videoanruf um eine neue Funktion erweitert. Damit soll es demnächst möglich sein, Teilnehmer per Tippen-und-Halten in den Fokus des Calls zu rücken. Somit soll auch bei bis zu acht Teilnehmern die Übersichtlichkeit gewahrt werden. 

Gruppenchats mit acht oder weniger Mitgliedern erhalten außerdem einen prominent platzierten Button zum Starten von Video-Anrufen.

Zuletzt eine Neuerung für Nutzer des Betriebssystems KaiOS: Demnächst können auch sie auf Whatsapp Updates posten, die nach dem von Instagram-Stories bekannten Prinzip nach einem Tag wieder verschwinden.

Animierte Sticker, QR-Codes und mehr

Quelle: WhatsApp

Mehr zum Thema

Gibt WhatsApp Metadaten weiter?

Der Bundesdatenschutzbeauftragte warnt davor, dass WhatsApp Daten an Facebook weitergeben könne. Der Messenger-Dienst widerspricht dem Vorwurf.
Click-to-Chat

Die Telefonnummern von WhatsApp-Nutzern können in der Google-Suche auftauchen. Wir erklären, wann das passiert und wie Sie sich schützen.
Kein automatisches Backup für Whatsapp und Co.

Google stoppt das automatische Cloud-Backup von Bildern aus Messenger-Apps wie Whatsapp oder Facebook. Doch das Feature lässt sich reaktivieren.
Eine Messenger-App für alle Facebook-Dienste

Laufen bald alle Nachrichten der drei großen Facebook-Plattformen über eine App? Der Programm-Code deutet erneut einen Zusammenschluss an.
Stalking-App im Stil von Dasta

Mit WhatsLog klettert wieder eine App in den App-Store-Charts nach oben, die den Status von Whatsapp-Nutzern aufzeichnet. Wie Sie sich schützen.