WhatsApp-Account sichern

WhatsApp startet Zwei-Faktor-Authentifizierung

WhatsApp bietet mehr Sicherheit für den Account: In der aktuellen Beta-Version der App wird die Option zur Zwei-Faktor-Autorisierung angeboten.

News
Whatsapp Logo
Whatsapp Logo
© Whatsapp

Erwartet wurde es schon seit Längerem, jetzt hat WhatsApp die Zwei-Faktor-Autorisierung für Nutzer-Accounts implementiert. Wie AndroidPolice​ entdeckte, gibt es die Option für zusätzliche Sicherheit in der aktuellen Beta-Version der App (2.16.341).

Während man bisher lediglich seine Telefonnummer brauchte, um WhatsApp auf einem neuen Gerät einzurichten, hat man jetzt die Möglichkeit, den Account zusätzlich durch einen sechsstelligen Code zu schützen. Diesen kann man in den WhatsApp-Einstellungen festlegen. Wenn man anschließend seine Telefonnummer bei WhatsApp aktivieren möchte - z.B. auf einem neuen Smartphone - muss man auch den Code eingeben. So kann kein Unbefugter auf den Account zugreifen.

Wenn man die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert, muss man auch eine gültige Email-Adresse angeben. Darüber kann man den Code zurücksetzen, falls man ihn vergessen hat.

Eine weitere Neuerung, die in einer der letzten Beta-Versionen von WhatsApp aufgetaucht ist, betrifft Audio-Nachrichten. Diese werden nun auch im Hintergrund abgespielt. So kann man, während man eine längere Nachricht anhört, das Chat-Fenster und sogar die App verlassen. Solange das Display aktiviert ist, läuft die Audio-Nachricht weiter.

Die Beta-Version ist nur für Android erhältlich. Um sie aus dem Play Store herunterzuladen, müssen Sie als WhatsApp-Beta-Tester​ registriert sein.

WhatsApp-Tipp: Woran erkenne ich, dass ich blockiert wurde?

Quelle: WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH
WhatsApp ermöglicht es seinen Nutzern, bestimmte Kontakte zu blockieren. Wir verraten Euch einen einfachen Trick, mit dem Ihr bei entsprechendem Verdacht herausfinden könnt, ob Ihr wirklich blockiert wurdet. In WhatsApp für Android ist die Vorgehensweise identisch.

11.11.2016 von Gabriele Fischl

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Whatsapp Update Gruppen Funktionen

Neue Version der Android- und iOS-App

Whatsapp Update für Gruppen: Das sind die neuen Funktionen

Großes Update für Whatsapp: Der Messenger überarbeitet seine Gruppen und ergänzt viele neue Features. Hier die Änderungen im Überblick.

WhatsApp Dark Mode Konzept von WABetaInfo

Beta-Version 2.18.282

WhatsApp für Android bald mit Dark Mode und Swipe to Reply?

In der Beta-Version der Android-App von WhatsApp gibt es Hinweise auf die Funktion Swipe to Reply. Außerdem könnte WhatsApp einen Dark Mode erhalten.

WhatsApp Vacation Mode

Messenger-Updates

WhatsApp arbeitet an Ferienmodus und verknüpften Accounts

In künftigen WhatsApp-Versionen könnte es neue Funktionen zur Stummschaltung geben. Auch daran, andere Accounts zu verknüpfen, arbeitet WhatsApp wohl.

Whatsapp Telegram

Messenger

Whatsapp-Ausfall: Telegram gewinnt 3 Millionen neue Nutzer

Des einen Leid, des anderen Freud: Die massiven Probleme von Whatsapp am Mittwochabend ließen bei Telegram die Nutzerzahlen in die Höhe schnellen.

DM Me

Chat-Übersicht

DM Me: App verbindet Whatsapp, Signal, Telegram & Co.

Ein Freund ist nur über Whatsapp erreichbar, eine anderer über Signal, der dritte über Telegram. Die App DM Me soll helfen, die Übersicht zu behalten.