Notizen deluxe für iPhone

Evernote für iOS im Test

2.11.2012 von Tim Kaufmann

Als allgegenwärtiger Notizblock hat sich Evernote längst einen Namen gemacht. Wir haben uns die kostenlose iPhone-App des Dienstes angesehen.

ca. 1:15 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
Evernote
Evernote
© Evernote

Faktbox

  • Name: Evernote
  • Version: 4.4
  • Betriebssystem: iOS
  • Download-Link: iTunes

Evernote hat für uns zwei entscheidende Stärken: Egal, ob Sie Notizen nun per Desktop-Anwendung, über die Website, per Smartphone- oder Tablet-App eingeben - dank Online-Synchronisation steht alles auf allen Geräten bereit. Außerdem geht Evernote im Funktionsumfang weit über einfache Textnotizen hinaus und kann auch Fotos und Audiodateien aufnehmen. 

Dank dieser Funktionen eignet sich Evernote für so einiges: Gedächtnisstützen, Einkaufszettel, Todo-Listen, Meeting-Notizen und vieles mehr. Sogar ganze Webseiten lassen sich in Evernote speichern. Auch deshalb eignet sich der Dienst zur Unterstützung von Rechercheaufgaben.

Die iPhone-App bildet einen guten Teil des Leistungsumfangs von Evernote auf Apples Smartphone ab. Textnotizen lassen sich umfangreich formatieren und strukturieren. Kamera und Mikrofon des iPhones nutzt Evernote, um Fotos und Sprachnotizen aufzunehmen.

Bilder werden automatisch durch eine Texterkennung in der Cloud gejagt. Ihr Einverständnis vorausgesetzt speichert Evernote auch den Ort, an dem Sie eine Notiz angelegt haben. All das erleichtert das Wiederauffinden von Notizen.

Bildergalerie

Evernote

iPhone App

Galerie: Evernote

Wir haben uns die kostenlose iPhone-App von Evernote angesehen.

Über die Jahre hat Evernote einen erstaunlichen Reifegrad erlangt, erkennbar an Details wie diesem: Legen Sie eine neue Notiz während eines im iPhone-Kalender eingetragenen Termins ein, verwendet Evernote automatisch den Termin-Betreff als Namen für die neue Notiz. Andererseits hat gerade das letzte Update der App nicht gänzlich gut getan - zahlreiche Nutzer beschweren sich über eine Verschlechterung bei der Verschlagwortung von Notizen.

Lesen Sie außerdem:

Apps zum Wandern

Bruckmann - Die Wanderführer-App für Europa im Test

Preis und Verfügbarkeit

Evernote ist ein kostenfreier Download aus Apples AppStore. Der Online-Dienst selbst ist ebenfalls gratis verfügbar, wenngleich es einen kostenpflichtigen Pro-Tarif gibt, der einige Zusatzfunktionen bietet und mehr neue Notizen pro Monat speichern kann. Ihre mit Evernote erfassten Daten werden automatisch auf den Online-Servern des Anbieters gespeichert. 

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Scannen per iPhone

iPhone-Apps

Scannen mit dem iPhone

Dank Kamera eignet sich das iPhone zum Einscannen von Texten, Belegen oder Visitenkarten. Wir zeigen Apps, die das iPhone zum Scanner machen.

Documents 2

Office-App für iPhone und iPad

Documents 2: Simple Office-App

Die Office-App Documents 2 bzw. Unterlagen 2 für iPhone und iPad bietet eine beschränkten Funktionsumfang. Wir haben schon bessere Office-Suites fürs…

Dragon Search, Dragon Dictation, Google Sprachsuche

iPhone-Apps

Spracherkennungs-Apps im Vergleich

Siri ist kein Muss: Mit diesen Apps beherrschen auch das iPhone 4 oder das iPhone 3GS Spracherkennung. Wir zeigen Apps, denen Sie Nachrichten…

Drafts-Icon

Notiz-App für iOS

Drafts: Schneller arbeiten mit iPhone und iPad

Die iOS-App Drafts nimmt Notizen entgegen und kann sie an andere Apps weitergeben. Klingt unspektakulär, doch dadurch können Sie vieles schneller…

Dokumente scannen mit Android und iPhone

Gratis-App

Scannen unter Android mit Google Drive

Wie Sie aus Ihrem Android-Smartphone einen Scanner machen: Mit der App Google Drive geht's einfach, bequem und gratis.