Zukunftsthemen

Smartphone-Trends 2019: Kamera, Prozessor, Akku

Inhalt
  1. Das sind die Smartphone-Trends 2019
  2. Smartphone-Trends 2019: Faltbare Displays
  3. Smartphone-Trends 2019: Kamera, Prozessor, Akku
Light L16

© Light

Die innovative Kamera Light L16 hat 16 Objektive und knipst Fotos mit einer Auflösung von 52 Megapixeln. Kostenpunkt: 2000 Euro.

Noch mehr Objektive

Keine Smartphone-Komponente wurde in den letzten Jahren so stark weiterentwickelt wie die Kamera.

Die Light L16 weist die Richtung, in die sich Smartphone-Kameras in den nächsten Jahren bewegen werden. Auf der Rückseite decken 16 Objektive, hinter denen jeweils ein 13-Megapixel-Sensor sitzt, einen Brennweitenbereich von 28 bis 150 Millimeter ab.

Knipst man ein Foto, dann wird es aus zehn Einzelbildern zusammengerechnet. Mit diesem Ansatz gelingt es zum einen, extrem hochauflösende und dabei qualitativ hochwertige Fotos zu schießen. Zum anderen werden damit teure und schwere Objektive für den optischen Zoom überflüssig.

Eine solche Multi-Linsen-Technologie ermöglicht es zudem, Abstandsberechnungen zu den Objekten im Bild vorzunehmen, was für 3D-Scans der Umgebung und Augmented-Reality-Anwendungen spannend ist. Mit den drei Linsen, die Huawei 2018 in seine Flaggschiffe eingebaut hat, ist das Ende der Fahnenstange also noch nicht erreicht.

Qualcomm Snapdragon 855

© Qualcomm

Um 4G nutzen zu können hat der 855er ein X24-Modem eingebaut. Das SoC ist damit auch erste Wahl für Smartphones ohne 5G.

Mehr Power, weniger Verbrauch

Qualcomms Snapdragon 855 wird das Kraftwerk für viele High-End-Phones 2019. Das 5G-Modem X50 wird nicht standardmäßig verbaut, sondern als Zusatzmodul angeboten.

Eine Leistungssteigerung gegenüber der Vorgängergeneration ist obligatorisch, in diesem Jahr fällt sie aber besonders groß aus. Qualcomm bezeichnet den Sprung zwischen 845 und 855 als den größten, den es jemals in der Geschichte der Snapdragon-Prozessoren gegeben hat.

Möglich macht dies eine neue Architektur der Hauptkerne und das moderne 7-Nanometer-Fertigungsverfahren. Die US-Amerikaner verzichten weiter auf einen dezidierten KI-Cluster, wie ihn etwa Huaweis Kirin 980 bietet.

Die Rechenleistung beim Trendthema KI ist aber gleichauf mit Apple und Huawei, denn Qualcomm nutzt dafür die Power der neuen Co-Prozessoren Adreno 640 (GPU) und Hexagon 670 (DSP). Profitieren werden davon vor allem KI-Anwendungen und die Smartphone-Kamera mitsamt dem Bereich des maschinellen Sehens (Computer Vision). Die Schlagwörter sind hier Augmented Reality und Apps wie Google Lens.

TDK Cera Charge Festkörperakku

© TDK

TDK bietet mit Cera Charge Festkörperakkus als SMD-Bauteile an, die direkt auf die Platine gelötet werden. Sie sind ideale Energielieferaten für kleine Bausteine im IoT, etwa Bluetooth-Beacons.

Akku-Revolution in Sicht

Festkörperakkus sind der nächste Schritt bei der Entwicklung von Energiespeichern. Die Auswirkungen werden gewaltig sein.

Bei einem modernen Lithium-Ionen-Akku bewegen sich die Ionen innerhalb einer flüssigen Elektrolytlösung, die brennbar und zudem sehr temperaturempfindlich ist. Wohin das im schlimmsten Fall führen kann, zeigt das Desaster, das Samsung mit dem Galaxy Note 7 erlebte – das musste wegen brennender Akkus aus dem Verkauf genommen werden. Doch nun steht die Batterietechnologie vor einem großen Entwicklungssprung, bei dem die flüssige Lösung durch einen keramischen Werkstoff ersetzt wird.

Der Akku wird zu einem festen Körper, der weder auslaufen noch explodieren oder brennen kann. Das ermöglicht auch neue Formen, etwa Energiezellen, die wie Kreditkarten aussehen. Hinzu kommt, dass Festkörperakkus eine um etwa 30 Prozent höhere Energiedichte haben und weniger temperaturempfindlich sind (-20 bis +80 Grad).

Marktreife Akkus auf Festkörperbasis gibt es bisher nur mit Kapazitäten von einigen Hundert Mikroampere, etwa TDK Cera Charge. Aber schon jetzt ist absehbar, dass die neue Akkugeneration das Fundament für die rasant wachsende Elektromobilität sein wird, genauso wie für das Internet der Dinge, das aus einer Vielzahl von Sensoren und Geräten besteht, die kabellos sein müssen.

Mehr zum Thema

Smartphone reparieren
Reparatur-Guide

Smartphone-Schäden sind ärgerlich und können ganz schön ins Geld gehen. Oft lässt sich aber auch einiges sparen. Wir zeigen Ihnen wie!
Smartphone Virus
Malware entfernen

Unerwünschte Werbung, Trojaner und Viren: Malware macht sich längst auch auf dem Smartphone breit. So werden Sie die Schadprogramme wieder los.
Nokia 8.1
Preis, Release, Ausstattung

HMD Global hat mit dem Nokia 8.1 ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt. Hier finden Sie alle Infos zu Preis, Ausstattung und Release.
Honor View 20 Kamera
Design, Konzepte und Prototypen

Honor hat uns nach China eingeladen, um uns Einsicht in ihr Unternehmen zu geben. Heute haben wir das Entwicklungszentrum besucht.
Smartphone im Wasser
Hersteller-Garantie

Geht das Handy aufgrund eines Wasserschadens kaputt, können Apple, Samsung und Co. die Garantie bequem verweigern. Wir zeigen, wie Sie sich schützen.
Alle Testberichte
Honor View 20 im Test
Smartphone
86,8%
Honor katapultiert sich mit seinem Topgerät in neue Regionen. Das View 20 bietet Oberklasse-Technologie mit wenigen…
Kleine Kiste alles an Bord: Linn Selekt DSM Aktiv im Test
Komplettsysteme ohne Boxen
Wir leben im Schlaraffenland. Vor einiger Zeit brauchte es noch große Türme an Elektronik – Linn inszeniert die Gegenwelt: alles unter einer Haube,…
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.