E-Health

Phonak Roger Pen: Mit Mikrofon besser hören

27.2.2015 von Josefine Milosevic

Mit innovativen Hörgeräten wie dem Roger Pen können Schwerhörige und Gehörlose leichter mit ihrer Umwelt kommunizieren und aktiver am Leben teilnehmen.

ca. 1:55 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
Roger Pen Hörhilfe
Roger Pen Hörhilfe
© Roger Pen

Damit sich Hörgeschädigte nicht von der Gesellschaft ausgeschlossen fühlen, helfen ihnen moderne Hörsysteme. Und die Innovation schreitet auch in dieser Sparte der Akustiktechnologie stetig voran: Die Produkte sind heute klein und leicht und lassen sich bequem nutzen.

So auch das drahtlose Mikrofon Roger Pen des Schweizer Herstellers Phonak, das Sprache bis zu 20 Meter weit an geeignete Empfänger überträgt, die mit Hörgeräten oder Cochlea-Implantaten verbunden sind. So wird die Kommunikation in lauter Umgebung deutlich vereinfacht.

Roger Pen Hörgeräte
Das Easy Call von Phonak überträgt Handyanrufe via Bluetooth direkt auf Hörgeräte und sorgt so für bessere Klangqualität. Dazu wird es einfach an das Smartphone angedockt.
© Roger Pen

Das kann Martina Liedle vom Hörcenter Auric in Stuttgart absolut bestätigen. Die Hörberaterin, die selbst gehörlos ist und nur über ein Cochlea-Implantat hören kann, hat das innovative Gerät ständig im Einsatz. Dank dem stiftähnlichen Mikrofon kann sie nicht nur im Laden Kundengespräche ohne störende Hintergrundgeräusche führen, sondern auch ihrer Musik auf dem Smartphone lauschen, zu Hause fernsehen, ohne die Lautstärke aufzudrehen, in belebten Restaurants oder Cafes dem Gespräch am Tisch folgen und via Bluetooth per Handy im Auto freihändig telefonieren. Dazu hängt sie das mobile Mikro einfach um den Hals und legt ihr Smartphone auf den Beifahrersitz.

Je nach Einsatz einstellbar

Der Roger Pen lässt sich einfach bedienen: Das Leichtgewicht koppelt sich drahtlos über einen Empfänger mit allen gängigen Hörgeräten und Implantaten. Das Mikro lässt sich je nach Einsatz - etwa in einer Konferenz, beim Essen mit Freunden oder in einem Einkaufszentrum - unterschiedlich einstellen.

Roger Pen Hörgeräte
Martina Liedle, Hör- und CI-Beraterin im Auric Hörcenter in Stuttgart-Bad Cannstatt: "Dank dem Roger Pen habe ich keinen Hörstress mehr im Alltag. Dadurch ist meine Lebensqualität deutlich gestiegen."
© Archiv

Nach Auswahl des Modus legt man den Pen auf dem Tisch, auf das Rednerpult oder bittet den Vortragenden, sich den Roger Pen um den Hals zu hängen, um seine Stimme direkt einzufangen. Der Roger Pen passt sich automatisch der Lärmkulisse und den sprechenden Personen in der Umgebung an und ermöglicht so eine deutlich bessere Hörqualität.

Akku hält lange durch

Auch geht dem Phonak-Pen nicht so schnell die Puste aus: Laut Martina Liedle hält der Akku bei vollem Einsatz einen ganzen Tag durch. Dank der Micro-USB-Schnittstelle kann er unterwegs per Notebook oder über den Zigarettenanzünder im Auto geladen werden. Steckt man das mitgelieferte Klinkenkabel in ein Smartphone, ein Tablet, einen MP3-Player oder in den Akustikausgang des Entertainmentsystems im Flugzeug, kann man Radio, Musik, Filmen und Hörbüchern lauschen - und dabei prozentual festlegen, ob man nur die verbundene Audioquelle hören oder auch Umgebungsgeräusche durchlassen will.

Roger Pen Hörgeräte
Das Richtmikrofon Roger Pen des Schweizer Herstellers Phonak steigert den Hör¬komfort in fast allen Lebenslagen und ist inklusive Ladestation in drei Farbvarianten (Silber, Blau, Rot) zu haben.
© Roger Pen

Der Roger Pen wird von ausgewählten Anbietern wie den Auric-Filialen bundesweit vertrieben. Der Basispreis liegt bei rund 950 Euro ohne entsprechenden Empfänger für das Hörsystem. Wobei eine verbindliche Aussage ohnehin nicht zu treffen ist. Denn der Akustiker muss die Grundeinstellung des Pens dem Hörsystem und den Anforderungen des Kunden anpassen und legt den Preis abhängig von seinen Serviceleistungen fest. Eine lohnenswerte Anschaffung ist der Roger Pen ohne Frage.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Oximeter am Handgelenk

connect Professional

E-Health: Mit Technologie die Gesundheitskosten senken

Der Einsatz von elektronischen Geräten im Gesundheitswesen ist ein Milliardenmarkt. Dabei soll intelligente Technik helfen, die Gesundheitskosten…

Handy-Recycling für den Tierpark Hellabrunn

In eigener Sache

Handy-Recycling für den Artenschutz

Die WEKA Mediengruppe München und connect spenden Handys für das Artenschutzprogramm des Münchner Tierparks Hellabrunn.

Rechtslage in Garantiefällen

Interview

"Vor der Garantieverlängerung das Kleingedruckte…

Wir sprechen mit Tobias Klingelhöfer, dem Rechtsanwalt und ARAG-Rechtsexperte, über die Rechtslage in Garantie- und Gewährleistungsfällen.

Apps für Ihre Neujahrsvorsätze

Apps

Abnehmen, Sport, Entspannung: Apps für die guten Vorsätze

Ein paar Kilogramm abspecken, mit dem Rauchen aufhören, mehr Sport machen, häufiger entspannen: Wir zeigen die Apps, die bei der Umsetzung der guten…

Fitbit Charge, Charge HD, Surge

Fitness-Tracker

Fitbit Charge, Surge, Flex im Vergleich

Fitbit Surge, Charge, Flex, Zip: Wer einen Fitness-Tracker sucht, hat bei Fitibit die Wahl von der Pulsuhr bis zum einfachen Schrittzähler. Wir…