Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Ratgeber Raumakustik

Wasserfalldiagramme

Vorher

© Archiv

Dieser Problemraum wird im Tieftonbereich von zwei Raummoden dominiert: eine bei 40, die andere bei 80 Hertz. Beide schwingen lange nach und machen den Bass so extrem schwammig und fett. Zwischen den beiden Resonanzen ist eine erkennbare Auslöschung (Pfeil).

Nachher

© Archiv

Mit mechanischen, richtig berechneten Bassfallen bekommt man die starken Resonanzen gut in den Griff. Sie verlieren an Pegel und klingen auch deutlich schneller ab. Gleichzeitig werden die Auslöschungen zwischen den Resonanzen erkennbar "aufgefüttert". Ein klanglich viel besserer Raum.

Mehr zum Thema

Sound

Wo stellt man einen Subwoofer am besten hin? Ist die allerorten verbreitete These, zwei oder gar vier Basswürfel seien besser, nur eine…
Ratgeber

Unter Bassmanagement versteht man das Verwalten, Umleiten und Filtern tieffrequenter Signale in einer HiFi- oder Heimkinoanlage. stereoplay erklärt,…
Ratgeber

Um einen sensationell präzisen und dabei homogenen Bass zu erzeugen, nutzen Profis ein Array. stereoplay erklärt, wie der Trick funktioniert.
Boxenselbstbau - Basshorn

Eckhörner gehören ohne Zweifel zu den komplexesten Lautsprecherkonstruktionen. Dafür entschädigen sie mit einem unnachahmlich satten, verzerrungsarmen…
Lautsprecher

Studio 5 heißt die neue Boxen-Familie von JBL. Zum Team zählen die kompakte 530, die Standboxen 580 und 590, der Center Studio 520 C und der Subwoofer…