Ratgeber Raumakustik

Helmholtz-Resonatoren

2.7.2008 von Redaktion connect und Holger Biermann

ca. 0:55 Min
Ratgeber
  1. Die Bassfallen
  2. Plattenabsorber
  3. Wasserfalldiagramme
  4. Kantenabsorber
  5. Helmholtz-Resonatoren

Am einfachsten ist der Aufbau mit Spanplatten aus dem Baumarkt: 19, besser 22 Millimeter Wandstärke sind ausreichend, wenn das Gehäuse zuzätzlich versteift wird. Die Helmholtz-Bassfalle sollte ein Nettovolumen von wenigstens 50 Litern haben: je größer, desto effizienter. Vielleicht sollen ja auch mit einem Gehäuse zwei Dröhnfrequenzen "eingefangen" werden. Geht auch.

image.jpg
© Archiv

Eine Bassfalle sollte unbedingt in der Ecke, wenigstens aber an der Wand stehen, weil hier der Schalldruck und somit die Schallverringerung am höchsten ist. Als Reflexrohre empfehlen sich möglichst große (wenn es die Formel zulässt: mehrere BR 100 V mit 50 Millimeter Radius, Stückpreis: 7,90 Euro) Rohre aus der VarioFlex-Serie von Intertechnik. Die Größe, weil je größer die Rohr-Fläche, desto höher auch die Effizienz des Systems ist. Diese Serie, weil sich die Rohre nachträglich in der Länge varieren lassen: Die Berechnungen liegen oft um einige Zentimeter neben der Wahrheit.

image.jpg
© Archiv

Die fertig aufgebaute Kiste sollte zu etwa einem Drittel mit Dämm-Material gefüllt werden. Dazu nimmt man spezielle Akustikwolle (Intertechniks "Muhwolle", Kilo/10 Euro). Die Bedämpfung verschlechtert zwar die Effizienz der Bassfalle, verbreitert aber den Einsatzbereich: Dann darf die Abstimmfrequenz der Bassfalle auch etwas neben der Dröhnfrequenz liegen.

image.jpg
© Archiv

1) Variable Bassreflexrohre für das Feintuning

2) Trennwand und Versteifung

3) Dämm-Material, das 25 - 33% des Gehäuses ausfüllen sollte

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Ratgeber Subwoofer-Aufstellung

Sound

Ratgeber Subwoofer-Aufstellung

Wo stellt man einen Subwoofer am besten hin? Ist die allerorten verbreitete These, zwei oder gar vier Basswürfel seien besser, nur eine…

image.jpg

Ratgeber

Alles über Bassmanagement

Unter Bassmanagement versteht man das Verwalten, Umleiten und Filtern tieffrequenter Signale in einer HiFi- oder Heimkinoanlage. stereoplay erklärt,…

image.jpg

Ratgeber

Subwoofer in Perfektion

Um einen sensationell präzisen und dabei homogenen Bass zu erzeugen, nutzen Profis ein Array. stereoplay erklärt, wie der Trick funktioniert.

image.jpg

Boxenselbstbau - Basshorn

Bass aus der Ecke

Eckhörner gehören ohne Zweifel zu den komplexesten Lautsprecherkonstruktionen. Dafür entschädigen sie mit einem unnachahmlich satten, verzerrungsarmen…

JBL Studio 5

Lautsprecher

Neue Lautsprecher von JBL

Studio 5 heißt die neue Boxen-Familie von JBL. Zum Team zählen die kompakte 530, die Standboxen 580 und 590, der Center Studio 520 C und der Subwoofer…