Bluetooth-Kopfhörer

Cambridge Audio Melomania 1 im Praxistest

Mit Melomania 1 bringt Cambridge Audio neue kabellose Bluetooth-Speaker auf den Markt. Wir haben die In-Ear-Kopfhörer in der Praxis getestet.

Cambridge Audio kabellose BT-in-Ears Melomania 1

© Cambridge Audio

Melomania 1 sind die ersten kabellosen BT-In-Ear-Kopfhörer von Cambridge Audio.

Jetzt kaufen
EUR 129,95

Pro

  • Schnelles Pairing und stabiles Bluetooth mit BT 5.0
  • Guter Sitz, verschiedene Aufsatzgrößen inklusive
  • Einfache, komfortable Bedienung per Fingerdruck
  • Lange Akkulaufzeit und praktische Ladebox
  • Sehr guter Klang

Contra

  • Keine Feineinstellungen in Sachen Klang via App möglich

Fazit

Die kabellosen Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer Melomania 1 von Cambridge Audio überzeugten im Praxistest sowohl in der Klangqualität als auch in Bedienung, Funktionen und Design. In der Preisklasse um 130 Euro liefert der Hersteller ganz großes Kino für die Ohren.
Hervorragend

Melomania 1 nennen sich die neuen kabellosen Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer von Cambridge Audio, und das Unternehmen kündigt "großen britischen Sound" an. Die Kopfhörer sind ab sofort für 129,95 Euro bestellbar und kommen ab Ende Juni zur Auslieferung. Wir hatten bereits die Gelegenheit, Melomania 1 ausführlich in der Praxis zu testen.  

Design, Verbindung per Bluetooth und Sitz

Bei der Verpackung der neuen In-Ears muss man dem Hersteller ein Lob aussprechen. Schon das Öffnen des hochwertigen Kartons macht Spaß, im Inneren sind die beiden In-Ears sowie das Ladecase schön präsentiert, im Fach darunter finden sich USB-Ladekabel, Bedienungsanleitung und ein paar Sticker. Das Produkt ist in seiner Verpackung sehr schön und hochwertig in Szene gesetzt. Hier können sich andere Hersteller ebenso teurer oder teurerer Produkte durchaus abgucken, wie eine gelungene Produktpräsentation aussehen kann.

Das Design der Melomania 1 In-Ears sowie des dazugehörigen Ladecases ist edel und schlicht, alles sieht hochwertig aus und fühlt sich ebenso edel an. Insgesamt kann man das Design auch als völlig unaufgeregt bezeichnen: keine hektisch blinkenden, bunten LEDs, vielmehr eine dezente weiße Anzeige des Ladestatus am Case und sanft wallendes Licht beim Pairing an den beiden In-Ears.

Das erste Pairing zwischen Mobilgerät und In-Ears funktionierte schnell und auf Anhieb. Alle späteren automatischen Pairings verliefen ebenso reibungslos und schnell. Dies wahrscheinlich auch, weil Cambridge Audio bei den Melomania 1  Bluetooth 5.0 einsetzt. So ist die Bluetooth-Verbindung im Test auch bei einer Entfernung von mehr als 20 Metern noch absolut stabil und die Musik läuft ohne Aussetzer oder Schwankungen in Lautstärke und Klarheit. 

Das automatische Pairing startet übrigens in dem Moment, in dem einer der beiden Kopfhörer dem Ladecase entnommen wird. Werden sie wieder in das Ladecase gepackt, unterbrechen sie die Verbindung automatisch.

Cambridge Audio Melomania 1 BT-Kopfhörer

© WEKA MEDIA PUBLISHING

Schöne Produktpräsentation: Die Bluetooth-in-Ears sind hochwertig in einer stabilen Box verpackt.

Der Sitz im Ohr ist angenehm, dank der mitgelieferten vier Größen der Aufsätze ist sicher für fast jedes Ohr ein passender Silikonaufsatz dabei. Ordentlich eingesetzt halten die kleinen In-Ears, die ohne jeglichen Bügel auskommen, auch schnellere, erschütterungsreiche Bewegungen wie schnelles Kopfdrehen oder eine Joggingrunde aus. Zwar sind Melomania 1 keine ausgewiesenen Sportkopfhörer, aber durch die IPX5-Zertifizierung sind sie schweiß- und spritzwassergeschützt. 

Zudem ist auch das längere Tragen angenehm. Auf Reisen über einen längeren Zeitraum etwas anzuhören, ist mit den Melomania 1 Kopfhörern tatsächlich möglich. Es gibt nichts, das irgendwann schmerzhaft drückt oder stört, nichts verrutscht im Ohr.

Bedienung und Funktionen

Die Bedienung der kabellosen Kopfhörer ist denkbar einfach. Cambridge Audio verzichtet auf empfindliche Touch-Oberflächen und hat den In-Ears stattdessen jeweils einen großen Knopf verpasst. Damit lassen sich über verschiedene Druckbefehle (einmal kurz, einmal lang, zweimal kurz etc. ) Befehle geben, zum Beispiel Pause, Play, einen Track vor oder zurück oder auch das Starten eines der beiden Sprachassistenten Siri oder Google Assistant, die dann auch sofort reagieren. Dabei muss auch das Smartphone gar nicht in Sprechweite sein, denn die In-Ears haben MEMS-Mikrofone integriert.

Damit sind natürlich auch Telefonate möglich und die Melomania 1 fungieren als kabelloses Headset. Nebengeräusche sind dabei kein Thema, denn diese werden zum Großteil herausgefiltert und die Stimme verstärkt. Hier nutzt der Hersteller die Clear-Voice-Technologie von Qualcomm. Lediglich wenn ein richtiger Krach wie Presslufthämmern direkt vorhanden war, dann kamen die In-Ears auch an ihre Grenzen. 

In der Wiedergabedauer sind die In-Ear-Kopfhörer sehr gut. Zwar haben wir im Test nicht die vom Hersteller angegebenen neun Stunden ununterbrochener Wiedergabe geschafft, aber auch nach sechs Stunden außerhalb des Ladecases mit Musikwiedergabe war die Power noch voll da. 

Melomania 1 BT-In-Ears und Ladecase

© Cambridge Audio

Die Gesamtspieldauer der Melomania 1 BT-Kopfhörer wird mit 47 Stunden angegeben, 9 Stunden plus 36 Stunden über das Aufladen im Ladecase.

Der Sound der kabellosen Melomania 1 Bluetooth-In-Ears 

Oft fehlt In-Ears im Sound das gewisse Etwas, der Klang wirkt platt und nicht lebendig. Hersteller Cambridge Audio hat als klassischer Audio-Profi hohe Ansprüche auch an seine In-Ears. Um den angekündigten hochwertigen Klang liefern zu können, werden in den Melomania 1 mit Graphen beschichtete Treibermembranen eingesetzt, die durch ihre Zusammensetzung für eine schnelle, klare Wiedergabe sorgen sollen. Dazu arbeiten die Codecs aptX und ACC, um die Wiedergabe zu optimieren.  

Im Test waren wir skeptisch. Zu oft war bei In-Ear-Kopfhörern der Sound wirklich mies. Deswegen haben wir verschiedene Musikstücke unterschiedlicher Genres und gesprochene Texte (Hörspiel, Hörbuch) abgespielt, in verschiedenen Lautstärken und bei unterschiedlichem Umgebungslärm (Stille, im Garten, in der Bahn). 

Wer die In-Ears von Cambridge Audio das erste Mal einsetzt und Musik hört, wird überrascht sein, wie satt und ausgewogen der Klang ist und mit wie viel Tiefe und Detailreichtum der Sound ins Ohr gelangt. Weder bei basslastigen Stücken noch schnellem Beat oder Liveaufnahmen zeigte der Sound Schwächen. Die Facetten jeder (digitalen) Aufnahme werden sehr gut wiedergegeben. Dasselbe gilt für gesprochene Audiodaten. Auch hier klingt alles, wie man es sich wünscht. 

Natürlich kann man als kleinen Kritikpunkt anmerken, dass keine individuellen Anpassungsmöglichkeiten per App bestehen. Dafür ist die Qualität der Wiedergabe aber so gut, dass eine Feinjustierung eigentlich nicht nötig ist, es sei denn man ist ein absoluter Klang-Enthusiast.

Die Cambridge Audio Melomania 1 Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer sind in zwei Farben (Schwarz und Stone) für 129,95 Euro erhältlich.

Mehr zum Thema

Samsung Level Over
Praxistest

Level Over, Level On und Level In heißen die drei neuen Kopfhörer-Modelle von Samsung. Im Test haben wir die Samsung Level Over Kopfhörer.
Sennheiser Momentum True Wireless
Kabellose In-Ear-Kopfhörer

Die ersten In-Ear-Kopfhörer von Sennheiser ohne Kabel sind zwar sehr teuer, Klang und Produktqualität bewegen sich dafür auf allerhöchstem Niveau.
Kopfhörer Bestenliste
Kopfhörer-Bestenliste

Die AUDIO hat regelmäßig Kopfhörer im Test. Wir zeigen die Bestenlisten der mobilen, Hifi- und Noise-Cancelling-Kopfhörer.
TaoTronics Active Noise Cancelling Bluetooth 5.0 Kopfhörer
Noise-Cancelling-Kopfhörer

Der TaoTronics Active Noise Cancelling BT 5.0 Kopfhörer bietet Geräuschunterdrückung zum günstigen Preis. Wie gut er ist, zeigt unser Praxistest.
soundcore_life_q20
Active-Noise-Cancelling zum Sparpreis

Guter Klang, toller Tragekomfort, wirksame Geräuschunterdrückung. Der Soundcore Life Q20 entpuppte sich im Test als starkes Schnäppchen.