Testbericht

LG GM205

Das GM205 macht als günstiges und ausdauerndes Musikhandy eine gute Figur. Die Ausstattung und vor allem der Empfang sind dagegen schwach.

Inhalt
  1. LG GM205
  2. Datenblatt

© LG

LG GM205

Pro

  • einfache Bedienung
  • gute Ausdauer

Contra

  • E-Mail-Client fehlt
61,6%

Das LG GM205 ist ein echter Preisbrecher. Das Quadband-Handy kommt in einer poppigen Optik daher und ist zum Preis von 89 Euro in zwei verschiedenen Farbvarianten erhältlich. Die Verarbeitung geht angesichts des günstigen Preises in Ordnung, wenn auch die chromfarbenen Drücker der 5-Wege-Steuerung billig wirken und Knarzgeräusche an der Tagesordnung sind. Ansonsten gefallen die großen Tasten mit einer hellen Beleuchtung und definierten Druckpunkten. Auch die einfache Bedienung überzeugt. Die Menüinhalte werden zudem scharf auf dem recht ordentlichen Display wiedergegeben.

Bei näherer Betrachtung entpuppt sich das LG GM205 als Musikspezialist. So kommt das orangeschwarze Testgerät nicht nur mit einem integrierten und laut tönenden 2.1-Stereolautsprechersystem daher, sondern besitzt zudem auch zwei Tasten an der Geräteseite, mit denen sich das UKW-Radio und das Musikmenü schnell aufrufen lassen. Das Radio fischt die Sender allerdings ohne RDS-Daten aus dem Äther. Dafür empfängt das LG GM205 auch ohne angeschlossenes Headset; so kann sich der Nutzer auch mit Radioklängen wecken lassen. Zusätzlich lassen sich Radiosongs auch aufnehmen.

Der Musicplayer ist einfach gestrickt: Er beherrscht zwar alle gängigen Formate, sofern die Songs über den Dateibrowser aufgerufen werden, erkennt selbst aber nur MP3-Dateien in der Bibliothek - die zudem noch im richtigen Ordner auf einer optionalen MicroSD-Speicherkarte abgelegt sein müssen. Das Klangtuning übernehmen neun verschiedene Equalizervoreinstellungen, für Surroundeffekte ist dagegen Dolby Mobile an Bord. Das dünn tönende Headset sollte schnell durch einen Nachrüstkopfhörer ersetzt werden, was dank der 3,5-mm-Klinkenbuchse einfach zu erledigen ist. Die übrige Ausstattung ist sehr mager, es fehlt sogar ein E-Mail-Client.

Während sich das LG GM205 beim Thema Ausdauer mit 22 Tagen Standby- und einer Gesprächszeit von über 12 Stunden gut schlägt, fallen die Empfangseigenschaften schwach aus - in beiden Netzen hat das LG Probleme. Im Stadtgebiet sollte dies kein Problem sein, bei der Landpartie am Wochenende könnte es aber zeitweise still ums LG GM205 werden.

LG GM205

LG GM205
Hersteller LG
Preis 88.00 €
Wertung 308.0 Punkte
Testverfahren 1.0

Mehr zum Thema

Testbericht

83,4%
LG bringt mit dem G Flex das erste Smartphone mit gebogenem Display und hat seinem Technik-Statement auch sonst allerlei…
Testbericht

80,6%
Das LG G2 mini soll für ähnliche Furore wir das herausragende G2. Im Test gelingt das nur stellenweise, dafür ist das G2…
Testbericht

Das L90 bietet richtig viel Smartphone zum attraktiven Preis - und lebt vor allem von seinem üppigen Display.
Testbericht

86,6%
Beim LG G3 legten die Ingenieure ihr Hauptaugenmerk auf die funktionale Vereinfachung. Der Test zeigt, dass das gelungen…
Testbericht

83,8%
Mit dem G4 präsentiert LG ein edles Smartphone mit einem Backcover aus echtem Leder. Kann im Test die Leistung der Optik…