Testbericht

LG Optimus Pad im Test

26.7.2011 von Athanassios Kaliudis

Mit Doppelkernprozessor und Doppelobjektivkamera zeigt LG gute Ansätze, scheitert jedoch am schwachen Display. Das LG V900 Optimus Pad im Test.

ca. 1:50 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
  1. LG Optimus Pad im Test
  2. Datenblatt
  3. Wertung
LG V900 Optimus Pad
LG V900 Optimus Pad
© LG

Pro

  • Touchscreen reagiert prompt
  • Scrollen klappt verzögerungsfrei
  • Anwendungen starten schnell

Contra

  • Anzeige spiegelt sehr stark

LG beantwortet die Gretchenfrage nach der optimalen Displaygröße für Tablets mit bisher ungewöhnlichen 8,9 Zoll. Das Format des LG V900 Optimus Pad könnte durchaus Schule machen, die Displayqualität aber sicher nicht.

Mit 380 cd/m² und 1280 x 768 Pixeln ist die Anzeige zwar schön hell und hochauflösend, spiegelt aber sehr stark und ist somit an einem Sonnentag im Freien kaum ablesbar.

Aber auch in geschlossenen Räumen fallen die Kontrastwerte eher schwach aus.

Bei 500 Lux, was einem sehr hellen Arbeitsplatz entspricht, erreicht der Bildschirm ein Kontrastverhältnis von 1:320 - ein vergleichsweise schlechter Wert. Auch in dunkler Umgebung, gemessen bei 1 Lux, ist der Kontrast mit 1:690 dürftig.

Immerhin zeigt das nachstehende Kontrastdiagramm, dass Inhalte bei einem Blickwinkel von bis zu 30 Grad noch problemlos ablesbar sind, erst ab 40 Grad wird es kritisch, da die dargestellten Farben verfälscht werden.

3-D-Aufnahmen möglich

Kontrastdiagramm LG V900 Optimus Pad
Das Display ist bei 30 Grad Blickwinkel noch recht gut ablesbar, bei seitlicherem Blick nimmt der Kontrast aber rapide ab.
© connect

Positiv: Der kapazitive Touchscreen reagiert prompt auf Fingereingaben und Multitouchgesten, Scrollen durch die Menüs und Zoomen in Webseiten oder Dokumenten klappt verzögerungsfrei; auch Anwendungen starten schnell - dank dem Dual-Core-Prozessor mit je 1 Gigahertz Taktfrequenz.

Alleinstellungsmerkmal des Optimus Pad ist in jedem Fall die rückseitig verbaute Doppelobjektivkamera für 3-D-Videos. Über die im Gehäuse integrierte Mini-HDMI-Schnittstelle können die Aufnahmen anschließend auf einen 3-D-fähigen Fernseher übertragen und dort wiedergegeben werden; das Display des Optimus Pad kann nämlich - anders als das 3-D-Smartphone des Herstellers (zum Testbericht) - 3-D-Inhalte nicht direkt anzeigen.

Zweidimensionale Bilder nimmt die Kamera mit 5 Megapixeln, Videos in Full-HD mit 1080p auf. Bei guten Lichtverhältnissen gelingen ganz ordentliche Aufnahmen, die Bildqualität leidet jedoch merklich, sobald die kleine Foto-LED im Dunklen aushelfen muss; für Videochats gibt's eine Frontkamera.

Als Betriebssystem kommt Android 3.0 Honeycomb zum Einsatz. Hier lassen sich Programmverknüpfungen, Widgets, Lesezeichen oder etwa Terminplaner auf fünf Bildschirmansichten verteilen und nach Gusto organisieren.

Astronomisch hoher Preis

Der standardmäßig installierte Webkit-Browser ist flott unterwegs, Websurfen macht damit richtig Spaß. Auch ist die typische Ausdauer mit 5:32 Stunden ganz ordentlich und für den Coucheinsatz ausreichend - denn wie gesagt: im Freien spiegelt das Display. Größtes Manko des sehr solide verarbeiteten Optimus Pad ist aber der astronomisch hohe Preis von 849 Euro.

Bildergalerie

image.jpg

Android Tablet

LG V900 Optimus Pad

Mit Doppelkernprozessor und Doppelobjektivkamera zeigt LG gute Ansätze, scheitert jedoch am schwachen Display. Das LG V900 Optimus Pad im Test.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Das G Pad 8.3 von LG

Testbericht

LG G Pad 8.3 im Test

66,4%

Das G Pad 8.3 kann mit schneller Plattform, feinem Display und cleveren Features aufwarten - und das zum attraktiven Preis unter 300 Euro.

LG G Pad 10.1,10 Zoll Tablet

Tablet-Neuheit

LG G Pad 10.1 - Marktstart im Juli

LG bringt im Juli sein 10-Zoll-Tablet G Pad 10.1 in den Handel. Das 300 Euro teure Mittelklasse-Tab nutzt Android 4.4, hat einige Funktionen des G3…

HTC One (M8)

Amazon Cyber Monday

HTC One, LG G3 und Sony Tablet Z2 heute im Angebot

Amazon bietet heute in seiner Cyber-Monday-Blitzaktion das HTC One (M8), LG G3, das Sony Xperia Tablet Z2, das Nokia Lumia 630 und das Alcatel…

LG G Pad 8.0

Testbericht

LG G Pad 8.0 im Test

66,6%

LG bringt mit dem G Pad 8.0 ein kompaktes Tablet für kleines Geld an den Start. So viel sei vorneweg verraten: Das G Pad 8.0 kann im Test überzeugen.

LG Google Nexus 5

Lollipop-Update

Google startet Android 5.1

Google hat Android 5.1 vorgestellt. Die Factory Images für das Nexus 5, Nexus 7 (2012 Wifi) und Nexus 10 sind verfügbar. Das OTA-Rollout für die…