Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Testbericht

NF-Kabel Straight Wire Mega HDS

Das NF-Kabel Straight Wire Mega HDS (130 Euro (2 x 1 m) vereinte unaufdringliche Musikalität mit großer Detailfreude.

Inhalt
  1. NF-Kabel Straight Wire Mega HDS
  2. Datenblatt

© Archiv

NF-Kabel Straight Wire Mega HDS

Eigentlich als S-Video-Kabel entwickelt, taugt das Mega HDS ob seines Doppel-Koax-Aufbaus auch als Stereo-Cinch-Strippe. Es bietet in geschäumtem Teflon isolierte und doppelt versilberte Kupferinnenleiter sowie eine kanalgetrennte Abschirmung.

Beide Kanäle umgibt ein stabiler Mantel aus Kunststoffgeflecht und PVC, während im Innern zwei Kunststoffstäbe die Form halten.

Klanglich spielte das Mega HDS ganz vorn mit. Es vereinte unaufdringliche Musikalität mit großer Detailfreude und hätte fast sogar zum Goldkabel Edition Overture aufgeschlossen - was dieses aber ganz knapp zu verhindern wusste: mit minimal mehr Übersicht bei Tutti-Einsätzen. Trotzdem war dem Mega HDS ein stereoplay Highlight sicher.

Straight Wire Mega HDS

Straight Wire Mega HDS
Hersteller Straight Wire
Preis 130.00 €
Wertung 8.0 Punkte
Testverfahren 1.0

Mehr zum Thema

Testbericht

Bei den Hördurchgängen offenbarte sich das Atlas Cables Quadstar (150 Euro, 2 x 1 m) mit warmen Klangfarben.
Testbericht

Das Goldkabel Edition Overture (200 Euro, 2 x 1 m) fächerte geradezu ein Kaleidoskop an Klangfarben auf.
Testbericht

Das in-akustik Reference NF 102 (110 Euro, 2 x 1 m) gab das Zusammenspiel der Musiker sehr genau wieder.
Testbericht

Im Hörraum gefiel das MIT EXp 1 (125 Euro, 2 x 1 m) mit duftigen, zarten Höhen und einer feinen Detailwiedergabe.
Testbericht

Das ViaBlue NF S 1 Mono (140 Euro, 2 x 1 m) bot opulente Klangfarben und einen satten, druckvollen Bass.