Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Adaptive-Noise-Cancelling-Kopfhörer

Sony WH-1000XM2 im Test

Die Over-Ear-Kopfhörer von Sony punkten mit gutem adaptivem Noise-Cancelling. Die Bedienung bietet per App viele Einstellmöglichkeiten.

© Sony

Die Audio-Redaktion bewertet den Sony WH-1000XM2 Over-Ear-Kopfhörer mit dem Preis/Leistungsverhältnis sehr gut.

Jetzt kaufen
EUR 198,5

Pro

  • viele Einstellmöglichkeiten per App
  • gutes adaptives Noise Cancelling (ANC)
  • klasse Bedienung per App

Contra

  • leichtes Rauschen mit ANC

Fazit

audio-Klangurteil: 73 Punkte; Preis/Leistung: sehr gut
Gut

Nanu, den kennen wir doch? Der WH-1000XM2 sieht genauso aus wie der MDR1000X. Tatsächlich er ist dessen offizieller Nachfolger. Am Design hat Sony nichts geändert, aber die Innereien des Kopfhörers wurden teilweise deutlich überarbeitet. 

Die wichtigste Neuerung ist die personalisierbare aktive Geräuschunterdrückung. Sie funktioniert ganz ähnlich wie beim In-Ear-Modell Sony WF-1000X (AUDIO 1/18). Auf dem Smartphone installiert man dazu die App "Headphones Connect", die es für iOS und Android kostenlos gibt. 

Mit der App kann der Kopfhörerbesitzer die Klangcharakteristik und die Wirkungsweise der Geräuschunterdrückung beeinflussen. Letztere lässt sich beispielsweise adaptiv steuern. Die App ermittelt, ob und wie sich der Anwender gerade bewegt, ob er sitzt, geht, joggt oder ob er bewegt wird – im Auto, im Bus oder in der Bahn. 

Lesetipp: Kopfhörer im Test

Der Kopfhörer passt die Geräuschunterdrückung automatisch auf die gewonnenen Erkenntnisse an. Zum Beispiel ist es beim Joggen im Straßenverkehr wichtig, die Verkehrsgeräusche von Außen zu hören. 

© Audio

Die Sony Over-Ear-Kopfhörer WH-1000XM2 sind ein Highlight in der Audio-Testreihe.

Ganz neu ist die Atmosphärische Druckoptimierung: Der Sony WH-1000XM2 passt die Geräuschunterdrückung anhand des Luftdrucks an, der sich im Flugzeug ändert. Dazu befindet sich ein barometrischer Druckmesser im Kopfhörer, der die Wirkungsweise der Geräuschunterdrückung in drei Stufen justiert.

Klanglich hat Sony den Hörer nur marginal verbessert. Im Hörtest klang er dann ebenso neutral und ausgewogen wie der MDR1000X; das ANC rauschte aber hörbar weniger als noch beim Vorgänger.

Weitere Informationen zum Sony WH-1000XM2:

  • Listenpreis: 380 Euro
  • Garantiezeit: 2 Jahre
  • Gewicht: 275 g
  • Arbeitsprinzipien: Dynamisch, geschl. Over-Ear
  • Zubehör: Hardcase, Kabel, Flugzeugad.
  • Besonderheiten: Gestensteuerung, adaptives NC
  • Webseite: sony.de

Fazit: Es ist gut zu sehen, dass Sony seine drahtlosen Kopfhörer beständig weiterentwickelt. Der WH-1000XM2 kommt mit interessanten neuen Funktionen und einer cleveren App, die es ermöglicht, auf den Klang und das ANC einzuwirken.

Die Automatik funktioniert recht gut, ich finde es aber klasse, dass man jederzeit auch selbst eingreifen kann. Und der Gesamtklang hat sich ebenfalls weiterentwickelt.

Mehr zum Thema

Drahtloser Kopfhörer mit Noise Cancelling

Der Sony MDR-XB950N1 bietet aktives Noise Cancelling, drahtlosen Betrieb und eine Portion Extrabass. Kann der Kopfhörer im Test überzeugen?
Noise-Cancelling-Kopfhörer

Mit dem WH-1000XM3 für 380 Euro erreicht Sony ein neues Niveau in Sachen Noise Cancelling. Wir haben den Bluetooth-Kopfhörer im Praxistest.
HiRes-fähige Noise-Cancelling-Headphones

Auf Reisen sind aktive Noise-Canceller eine Wohltat. Der Panasonic RP-HD605N soll dank HiRes-Fähigkeiten auch noch super klingen.
Kabellose In-Ear-Headphones

Komplett kabellose In-Ear-Kopfhörer liegen voll im Trend. Auch JBL mischt fleißig mit. connect hat das neue Modell Tune 120TWS getestet.
Active-Noise-Cancelling zum Sparpreis

Guter Klang, toller Tragekomfort, wirksame Geräuschunterdrückung – den Over-Ear-Kopfhörer Soundcore Life Q20 gibt‘s am 4.2. im Amazon-Tagesangebot für…