Smarthome

Saugroboter: iRobot Roomba i3+ im Test

18.8.2021 von Rainer Müller

ca. 0:40 Min
Vergleich
VG Wort Pixel
  1. 7 Saugroboter im Test: Immer mehr Komfort
  2. Saug-Wisch-Roboter: Ecovacs Deebot T9+ im Test
  3. Saug-Wisch-Roboter: Roborock S7 im Test
  4. Saug-Wisch-Roboter: Medion Saugroboter S20 SW im Test
  5. Saug-Wisch-Roboter: Ecovacs Deebot N8 Pro+ im Test
  6. Saug-Wisch-Roboter: Rowenta X-plorer Serie 75 Total Care Connect im Test
  7. Saugroboter: iRobot Roomba i3+ im Test
  8. Saugroboter im Test: Neato D8, Ergebnisse & Fazit

iRobot Roomba i3+ im Test

iRobot Roomba i3+ im Test
Alexa regelt das: Um den Saugroboter zu starten, braucht man noch nicht einmal das Smartphone in die Hand zu nehmen.
© iRobot

Pro

  • Lasernavigation mit präziser Raumerkennung
  • automatische Absaugstation
  • automatische Anpassung der Saugstärke („Dirt Detect“)
  • flexible borstenlose Gummiwalzen
  • spezieller Außer-Haus-Modus
  • unterstützt 2,4- und 5-GHz-WLAN

Contra

  • keine Sperrzonen und Reinigungsbereiche definierbar
  • relativ wenige App-Funktionen

Fazit

connect Test-Urteil: gut (380 von 500 Punkten)

Bei iRobot gehört es zur grundlegenden Produktphilosophie, dass für Saugen und Wischen zwei verschiedene, auf ihre jeweilige Aufgabe hin optimierte Geräte zuständig sind – obwohl der US-amerikanische Hersteller im unteren Preissegment inzwischen auch mit einer kombinierten Putzhilfe experimentiert.

Die Trockenreinigung übernehmen die Roomba-Modelle, um nasses Durchwischen kümmern sich die Braava-Geräte – zusammen kann man sie preisreduziert als Bundles erwerben. Das hier getestete Roomba-Modell markiert den Einstieg in die hochwertige i-Serie, wobei inklusive automatischer Absaugstation dennoch stolze 699 Euro für den i3+ fällig werden. Dafür liefert er ähnlich famose Reinigungsergebnisse wie der teurere Bruder i7+.

iRobot Roomba i3+ im Test: von unten & Screenshot App
Der iRobot Roomba i3+ von unten. Auf Wunsch beginnt der Roomba i3+ mit dem Saugen, wenn sein Besitzer das Haus verlässt.
© iRobot / Screenshot & Montage: connect

Dem Herstellerkonzept folgend gibt es kaum Einstellmöglichkeiten in der App, weil der Saugroboter mehr oder weniger alles über seine intelligente Automatik steuert. Eine Besonderheit sind auch die beiden gegenläufig rotierenden, borstenlosen Gummibürsten, in denen sich auch bei längerer Benutzung keine Haare verfangen.

Leider lassen sich weder einzelne Räume zur Reinigung auswählen noch Sperrzonen definieren, sodass der Roomba i3+ grundsätzlich immer die komplette Wohnung saugt.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

iRobot Roomba i7

Marktübersicht

Saugroboter: Intelligente Haushaltshelfer im Überblick

Den Haushalt zu meistern ist für viele eine Leidensaufgabe. Saugroboter nehmen einen Teil der lästigen Arbeit ab. Wir empfehlen aktuelle Modelle.

ShellbotSL60

Kombinierter Saug-Wischroboter

Shellbot SL60: Intelligenter Haushaltshelfer im Praxistest

Das nervige Staubsaugen und Bodenwischen soll mit dem Shellbot SL60 der Vergangenheit angehören. Ob es wirklich gelingt, zeigt unser Praxistest.

Dreame-D10PLUS-lifestyle1

Mit LiDAR-Navigation und Absaugautomatik

Dreame Bot D10 Plus im Test: sehr guter Saug-Wisch-Roboter

Dieser Saugroboter leert seinen Staubbehälter selbst. Lasernavigation und hohe Saugkraft sind zwei weitere Argumente für den Dreame D10 Plus.

Ecovacs-Aufmacher-PMAktion Overlay

Amazon Prime Day 2022

Saugroboter: Am Prime Day mit Preisnachlass

Ein Saugroboter steht schon lange auf Ihrer Wunschliste? Dann ist jetzt ein guter Zeitpunkt, zuzuschlagen. Denn zum Prime Day sind die Preise…

smart-Kitchen-im-check

Smart Kitchen

Smart Home in der Küche: smarte Küchengeräte und Apps im…

Kaffeemaschine, Küchenwaage oder Mixer: Viele Küchenprodukte gibt es mit Bluetooth oder WLAN und App-Anbindung. Wir haben smarte Küchen-Gadgets…