Smarthome

Saug-Wisch-Roboter: Roborock S7 im Test

18.8.2021 von Rainer Müller

ca. 0:50 Min
Vergleich
VG Wort Pixel
  1. 7 Saugroboter im Test: Immer mehr Komfort
  2. Saug-Wisch-Roboter: Ecovacs Deebot T9+ im Test
  3. Saug-Wisch-Roboter: Roborock S7 im Test
  4. Saug-Wisch-Roboter: Medion Saugroboter S20 SW im Test
  5. Saug-Wisch-Roboter: Ecovacs Deebot N8 Pro+ im Test
  6. Saug-Wisch-Roboter: Rowenta X-plorer Serie 75 Total Care Connect im Test
  7. Saugroboter: iRobot Roomba i3+ im Test
  8. Saugroboter im Test: Neato D8, Ergebnisse & Fazit

Roborock S7 im Test

Roborock S7 im Test
Auch in Räumen mit Teppichen kann der S7 gleichzeitig saugen und wischen, weil der Mopp automatisch angehoben wird.
© Roborock

Pro

  • punktgenaue Lidar-Navigation mit Hindernisumfahrung
  • Schallwischsystem mit automatischer Moppanhebung für Kurzflorteppiche
  • automatische Saugkraftverstärkung für Teppichböden
  • je 4 Saug- und Wischstärkestufen
  • Absaugstation gegen Aufpreis

Contra

  • kein Zubehör im Lieferumfang
  • kurzes Stromkabel
  • kein 5-GHz-WLAN

Fazit

connect Test-Urteil: sehr gut (451 von 500 Punkten); "Testsieger"

Die Xiaomi-Tochter konnte bereits mit den Modellen S6 und S6 MaxV ordentlich punkten, nun liefern die Chinesen ihr Meisterstück ab. Der Roborock S7 überzeugt sowohl beim Saugen als auch beim Wischen – Letzteres ist seine Paradedisziplin.

Bis zu 3000 Vibrationen pro Minute beim sogenannten „Sonic Mopping“ sorgen für eine besonders gründliche Nassreinigung. Mit einem Volumen von 300 Milliliter fasst der Tank zudem deutlich mehr Wasser als die Konkurrenz.

Der eigentliche Clou ist aber, dass der Wischaufsatz automatisch um fünf Millimeter angehoben wird, wenn der S7 per Ultraschallsensor einen Teppich aufspürt. Das heißt, es kann nun auch in Räumen, in denen sich Textilböden befinden, in einem Aufwasch gesaugt und gewischt werden.

Roborock S7 im Test: von unten & Screenshot App
Der Roborock S7 von unten. Die App bietet eine Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten für bis zu vier verschiedene Grundrisse.
© Roborock / Screenshot & Montage: connect

Dennoch lassen sich via App auch Zonen definieren, die bei aktivierter Wischfunktion umfahren werden sollen. Die Saug- und Wischintensität ist in jeweils vier Stärken regulierbar – und zwar separat für jeden Raum.

Abgerundet wird der positive Gesamteindruck von durchdachten Features wie der borstenlosen Lamellenbürste, die Haarverwicklungen reduziert, oder der manuellen Steuerung. Als Zubehör ist seit Mitte Juli zudem eine Auto-Entleerungsstation verfügbar, für die 299 Euro Aufpreis fällig werden.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

iRobot Roomba i7

Marktübersicht

Saugroboter: Intelligente Haushaltshelfer im Überblick

Den Haushalt zu meistern ist für viele eine Leidensaufgabe. Saugroboter nehmen einen Teil der lästigen Arbeit ab. Wir empfehlen aktuelle Modelle.

ShellbotSL60

Kombinierter Saug-Wischroboter

Shellbot SL60: Intelligenter Haushaltshelfer im Praxistest

Das nervige Staubsaugen und Bodenwischen soll mit dem Shellbot SL60 der Vergangenheit angehören. Ob es wirklich gelingt, zeigt unser Praxistest.

Dreame-D10PLUS-lifestyle1

Mit LiDAR-Navigation und Absaugautomatik

Dreame Bot D10 Plus im Test: sehr guter Saug-Wisch-Roboter

Dieser Saugroboter leert seinen Staubbehälter selbst. Lasernavigation und hohe Saugkraft sind zwei weitere Argumente für den Dreame D10 Plus.

Ecovacs-Aufmacher-PMAktion Overlay

Amazon Prime Day 2022

Saugroboter: Am Prime Day mit Preisnachlass

Ein Saugroboter steht schon lange auf Ihrer Wunschliste? Dann ist jetzt ein guter Zeitpunkt, zuzuschlagen. Denn zum Prime Day sind die Preise…

smart-Kitchen-im-check

Smart Kitchen

Smart Home in der Küche: smarte Küchengeräte und Apps im…

Kaffeemaschine, Küchenwaage oder Mixer: Viele Küchenprodukte gibt es mit Bluetooth oder WLAN und App-Anbindung. Wir haben smarte Küchen-Gadgets…