iOS 11

iOS 11: Das Ende für 187.000 Apps?

iOS 11 unterstützt voraussichtlich nur noch 64-Bit-Systeme. Damit könnten auch hunderttausende Apps aus dem App Store wegfallen.

iOS 10.3 Beta

© Screenshot WEKA / connect

Apps, die mit 32 Bit laufen, gehören bei Apple bald der Vergangenheit an.

Mit den kommenden Updates für iOS​ beschließt Apple das Ende der 32-Bit-Apps. Bereits in der Beta-Version von iOS 10.3 findet sich ein eindeutiger Hinweis. Die Meldung bei künftig inkompatiblen Apps lautet: "Diese App wird mit künftigen iOS-Versionen nicht funktionieren. Der Entwickler muss sie aktualisieren, um ihre Kompatibilität zu verbessern." Mit dem für den Herbst erwarteten iOS 11 werden diese Apps vermutlich wegfallen.

Auf Apple-Geräten steht also ein großer Frühjahrsputz ins Haus, sofern die Entwickler ihre Apps nicht 64-Bit-fähig machen. Anwendungen, die mit der aktuellsten Firmware nicht kompatibel sind, bedeuten nur Ballast, der folglich aussortiert wird. Davon könnten tausende Apps betroffen sein, wie eine aktuelle Analyse des App Store durch Sensor Tower​ zeigt. Unter den 2,4 Millionen Apps im App Store konnten sie etwa 187.000 ausfindig machen, die wegfallen könnten, wenn 32-Bit-Apps nicht weiter unterstützt werden. Das entspricht rund 8 Prozent der derzeit verfügbaren Apps.

Lesetipp: WhatsApp-Update 2.17.7 bringt Aufräum-Funktion zu iOS

Sensor Tower stützt sich bei diesen Angaben auf Apps, die irgendwann seit ihrer Veröffentlichung in den App Store Charts vertreten waren und seit dem 20. September 2013 nicht mehr aktualisiert wurden. Zu dem Zeitpunkt hat Apple mit dem iPhone 5S und dessen 64-Bit-Prozessor A7 auch die Umstellung auf 64-Bit-Apps eingeleitet. Seit Juni 2015 akzeptiert Apple keine Updates von Apps mehr, die ausschließlich auf 32-Bit-Systemen funktionieren. Alle Apps, die seitdem eine Aktualisierung erhalten haben, sollten also auf der sicheren Seite sein.

In der aktuellen Beta-Version von iOS 10.3 gibt es eine neue Option in den Einstellungen, mit der man überprüfen kann, welche der installierten Apps mit den kommenden Updates unbrauchbar werden könnten. Wählen Sie dazu in den Systemeinstellungen den Punkt "Allgemein" aus. Gehen Sie dort über den Punkt "Info" zur Option "Apps". Unter dem Punkt "App Kompatibilität" sehen Sie eine Auflistung der installierten Apps, die der Firmware-Aktualisierung vermutlich zum Opfer fallen werden, sofern die Entwickler nicht noch rechtzeitig ein Update liefern.

Lesetipp: Bringt Apple ein Premium-iPhone namens iPhone Edition?

Mehr zum Thema

Apple App Store
Apple überarbeitet App Store

Apple plant im Herbst markante Veränderungen in seinem App Store. Der App Store 2.0 bringt Abo-Apps, Werbung und eine schnellere Zulassung von Apps.
iOS 10 installieren Laden
Schwerer Start

iOS 10 hatte Probleme zum Release. Es gab scheinbar gebrickte iPhones und iPads im Wartungsmodus. Apple sorgte mit iOS 10.0.1 schnell für einen…
Neues iTunes-Logo
Passwort knacken

Sicherheitsforscher entdeckten eine Sicherheitslücke in iOS-10-Backups, die schnelle Brute-Force-Attacken erlaubt. Apple rät Nutzern bis zum Update…
Apps
App Store

Apple hatte die große App-Store-Aktion im September angekündigt, nun ist das Aufräumen in vollem Gange. So viele iOS-Apps verschwinden wirklich.
iOS 10.3 Beta
Apple-Firmware

Die Testphase für iOS 10.3 Beta 1 hat begonnen. Der Roll-Out ist für den Frühling geplant. Es wird eine Find-my-AirPods-Funktion geben, 32-Bit-Apps…
Alle Testberichte
Toyota C-HR
Navigation und Infotainment
Mit dem C-HR bringt Toyota ein cool designtes Crossover-Modell auf den Markt. Wir haben das Auto samt Navigations- und Infotainment-System getestet.
Dual CS-550
Plattenspieler
Mit dem CS 550 vertreibt der Traditionshersteller Dual einen soliden Plattenspieler. Wie er klingt, lesen Sie im Test.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.