Android-Sicherheitslücke

Zimperium veröffentlicht Stagefright-Exploit

Der Entdecker der Stagefright-Sicherheitslücke Zimperium veröffentlicht ein Exploit, das die Funktionen der Sicherheitslücke öffentlich macht.

Zimperium: Blog-Screenshot

© Zimperium

Screenshot des Zimperium-Blog

Die Stagefright-Sicherheitslücke im Android-Betriebssystem ist seit sechs Wochen bekannt. Über 800 Millionen Endgeräte mit Android sind bedroht – dennoch hat sich bislang noch nicht viel getan. Jetzt haben die Entdecker der Sicherheitslücke ein Exploit veröffentlich, das die Schwachstellen konkret aufzeigt und dokumentiert. Das von Zimperium für Testzwecke veröffentlichte Exploit soll den Smartphone-Herstellern helfen die Sicherheitslücke schneller zu erkennen und zu schließen. Über den Exploit erhöht sich aber auch die Gefahr, dass in Zukunft Angriffe über die Stagefright-Lücke durchgeführt werden.

Stagefright-Gefahr vor allem für Geräte mit Android 4.x

Über das Stagefright-Exploit kann unbemerkt Schadecode aus der Ferne auf einem Android-Smartphone ausgeführt werden. Zimperium hat das Exploit mit einem Nexus-Gerät mit Android 4.0.4 getestet, wie das Unternehmen auf dem Zimperium-Blog mitteilt. Nach mehreren Versuchen soll es gelungen sein, die Kontrolle über das Gerät zu übernehmen. 

Smartphones und Tablets mit Android 4.4 oder älter gelten als besonders anfällig für die Sicherheitslücke. Mobile Endgeräte mit Android 5.0 oder neuer sollen durch das Sicherheitsloch im Multimedia-System von Android weniger gefährdet sein.

Schadecode über manipulierte Videos

Stagefright ist eine Komponente im Multimedia-System von Android. Aufgrund der vorhandenen Sicherheitslücke ist es möglich, über manipulierte Videos Schadcodes auf Smartphones, Tablets und andere Android-Geräte zu schmuggeln. Diese manipulierten Videos können Android-Geräte zum Absturz bringen. Sie können Fremden aber auch den Zugriff auf Mikrofone und Kameras des mobilen Endgerätes sowie auf seine Daten erlauben.

Mehr zum Thema

Nexus 5X und Nexus 6P
Fünf kritische Sicherheitslücken in Android

Google verteilt ein Sicherheitsupdate an seine Nexus-Modelle. Der Patch schließt zehn Lücken in Android, von denen fünf als kritisch eingestuft…
Blackberry DTEK50
Neues Blackberry

Das neue Blackberry-Gerät mit Android setzt auf Sicherheitsfeatures und soll damit Privatnutzer und Unternehmen gleichermaßen ansprechen.
Diebstahl
Bis zu 900 Millionen Android-Geräte betroffen

Die Sicherheitsfirma Check Point hat vier schwere Sicherheitslücken in Android-Smartphones und -Tablets entdeckt.
Smartphone Virus
Google gibt Entwarnung

Die QuadRooter-Sicherheitslücken sorgten für Verunsicherung bei Android-Nutzern. Jetzt gibt Google Entwarnung: Verify Apps schützt die meisten…
Google Pixel & Pixel XL im Hands-On
Android-Remote-Hack

Ist das Pixel nicht sicher genug? So schnell knackte ein chinesisches Hackerteam das neue Google-Smartphone.
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.