Nutzungsbedingungen geändert

Whatsapp gibt Handynummern an Facebook weiter

Neue Nutzungsbedingungen bei Whatsapp: Der Messenger wird mehr Daten an Facebook weitergeben - darunter die Handynummer.

Whatsapp Facebook Telefonnummer

© Whatsapp / Screenshot & Montage: connect.de

Neue Nutzungsbedingungen: Whatsapp gibt künftig Telefonnummern und andere Daten an Facebook weiter.

Es ist der Moment, vor dem viele Kritiker nach der Whatsapp-Übernahme durch Facebook gewarnt hatten: Whatsapp hat neue Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen angekündigt, die die Grenze zum Facebook-Netzwerk durchlässiger machen. Es ist Whatsapps erste ToS-Änderung in vier Jahren - dennoch wird sie für einen Aufschrei sorgen.

Datenschutz vs. personalisierte Werbung

Denn unter den Daten, die künftig an Facebook weitergegeben werden, ist auch die Telefonnummer. Das hat Whatsapp in einem Blog-Eintrag mit dem Titel "Die Zukunft für WhatsApp" bekanntgegeben. Ziel sei es, dadurch Whatsapp-Nutzern auf Facebook relevantere Werbeanzeigen präsentieren zu können. Dazu soll Facebook basierend auf den Telefonnummern besser Freunde vorschlagen können. Die Nummern selbst sind jedoch auf Facebook für andere nicht sichtbar.

Neben der Telefonnummer werden weitere Daten erfasst und an Facebook übermittelt. Darunter etwa die Häufigkeit, mit der Whatsapp genutzt wird. Erleichtert werde dadurch unter anderem das Vorgehen gegen Whatsapp-Spam.

Keine Werbung auf Whatsapp - oder doch?

Wer nun befürchtet, bald Werbeanzeigen in Whatsapp zu erhalten, kann sich beruhigen. Dies soll weiter nicht möglich sein - ebenfalls bleibt Whatsapp kostenlos.

Die Änderung der Nutzungsbedingungen sind jedoch ein Vorgriff auf die Pläne, Unternehmen über Whatsapp die Kommunikation mit Kunden zu ermöglichen (siehe Whatsapp-FAQ). Als Beispiele werden etwa Versandbenachrichtigungen oder Informationen zu Bestellungen genannt - aber auch Nachrichten zu Aktualisierungen von Produkten und Services sowie Marketing. In anderen Worten: Werbung.

Lesetipp: Whatsapp Alternativen: Die 10 besten Messenger-Apps (PC Magazin)

Whatsapp-Nutzer haben 30 Tage Zeit

Wer nicht will, dass seine Whatsapp-Daten für die Personalisierung von Werbung auf Facebook genutzt wird, kann dies deaktiviert werden. Wie dies geht, erklärt unser Ratgeber WhatsApp untersagen, Daten an Facebook weiterzugeben. Dennoch werden die Nutzerdaten an die "Facebook-Unternehmensgruppe" für Analysezwecke und zur Spam-Bekämpfung weitergegeben.

WhatsApp-Tipp: Speicherplatz sparen

Quelle: WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH
Wer über WhatsApp viele Bilder und Videos empfängt, sollte überlegen, ob wirklich all diese Daten stets automatisch auf dem Smartphone abgespeichert werden sollen. Insbesondere wenn der Speicherplatz begrenzt ist, empfiehlt sich eine entsprechende Änderung der WhatsApp-Einstellungen.

Mehr zum Thema

Whatsapp-Logo
Facebook-Tochter

Die Messenger-App Whatsapp wird komplett kostenlos. Die Finanzierung des Dienstes soll in Zukunft über neue Geschäftsmodelle ermöglicht werden.
Whatsapp Statistiken 2016
Messenger-App

Die Erfolgsgeschichte von Whatsapp geht ungebrochen weiter: Die Messenger-App wird nun weltweit von einer Milliarde Menschen aktiv genutzt.
Whatsapp Verschlüsselung mit Backdoor
Messenger

Über eine Schwachstelle in Whatsapp können verschlüsselte Nachrichten abgehört werden. Facebook kannte die Backdoor, reagierte bisher jedoch nicht.
YouTube-Logo
WhatsApp-Konkurrenz

Youtube möchte Video-Sharing und Text-Austausch über Messenger-Dienste unter einem Dach vereinen. In Kanada gibt es die Funktion in der YouTube-App…
Whatsapp Störung Probleme
#whatsappdown

Nachrichten wurden nicht zugestellt, Whatsapp Web reagierte nicht: Der beliebte Messenger Whatsapp hatte am Freitag mit Problemen zu kämpfen.
Alle Testberichte
Samsung Galaxy Note 8
Samsung-Smartphone mit Dual-Kamera
87,6%
Das Samsung Galaxy Note 8 ist ein Smartphone der Superlative mit Riesen-Display und beeindruckender Leistung. Wir haben…
Festnetztest Ewe Logo
connect Festnetztest 2017
Trotz Schwächen vor allem in der Sprachkategorie schneidet der Regionalanbieter EWE im Festnetztest 2017 gut ab. Lesen Sie hier das Testurteil.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.