Neue Nutzungsbedingungen

WhatsApp untersagen, Daten an Facebook weiterzugeben

26.8.2016 von Gabriele Fischl

Mit den neuen WhatsApp-Nutzungsbedingungen stimmen Nutzer auch zu, dass WhatsApp Account-Daten und die Telefonnummer an Facebook weitergibt. So können Sie verhindern, dass WhatsApp Ihre Informationen mit Facebook teilt.

ca. 1:05 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
Whatsapp Logo
Whatsapp Logo
© Whatsapp

WhatsApp wurde im Jahr 2014 von Facebook übernommen. Was viele Nutzer damals schon befürchteten, trifft jetzt ein: Eine Änderung der Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie ermöglicht WhatsApp, die Account-Informationen inklusive Telefonnummer mit Facebook zu teilen. Dadurch können beispielsweise Werbeanzeigen auf Facebook gezielter an die Nutzer angepasst werden. Es gibt aber eine Möglichkeit, WhatsApp die Weitergabe von Daten an Facebook zu untersagen. Wir erklären, wie es geht.

WhatsApp Facebook Datenschutz
Bevor Sie den neuen Nutzungsbedingungen von WhatsApp zustimmen, können Sie die Datenweitergabe an Facebook untersagen.
© Screenshot WEKA / Connect

WhatsApp die Datenweitergabe an Facebook untersagen

Bestehende WhatsApp-Nutzer haben zwei Optionen, der Datenweitergabe an Facebook zu Werbezwecken zu widersprechen:

  1. Bevor Sie den neuen Nutzungsbediengungen zustimmen, klicken Sie im angezeigten Text auf den Link "Lesen", um die geänderten Bedingungen anzuzeigen. Im unteren Teil des Bildschirms erscheint ein Auswahlkästchen. Wenn Sie das Häkchen entfernen bzw. den Schieberegler umschalten, untersagen Sie WhatsApp, Ihre Account-Informationen an Facebook weiterzugeben.
  2. Wenn Sie den neuen Nutzungsbedingungen bereits zugestimmt haben, haben Sie 30 Tage Zeit, der Datenweitergabe noch zu widersprechen. Dazu gehen Sie in WhatsApp auf Einstellungen -> Account. Ganz unten finden Sie auch hier ein Häkchen bzw. einen Schieberegler, um die Weitergabe von Account-Informationen zu Werbezwecken zu untersagen.
WhatsApp Facebook Datenschutz
Nach der Zustimmung haben Sie noch 30 Tage Zeit, um WhatsApp die Weitergabe Ihrer Account-Informationen an Facebook zu untersagen.
© Screenshot WEKA / Connect

Indem Sie das Häkchen entfernen, bzw. den Schieberegler ausschalten, können Sie allerdings nur verhindern, dass WhatsApp Ihre Daten an Facebook weitergibt, um Ihnen dort gezielt Werbung anzuzeigen. Die Facebook-Unternehmensgruppe, zu der WhatsApp ja gehört, erhält dennoch Informationen, um etwa die Nutzung der Dienste auszuwerten und Spam zu erkennen.

Gleichzeitig weist WhatsApp darauf hin, dass die Inhalte Ihrer Nachrichten verschlüsselt sind, und weder WhatsApp noch Facebook darauf Zugriff haben. Auch werden keine Telefonnummern oder sonstigen Daten für andere sichtbar geteilt.

WhatsApp-Tipp: Nachrichten zitieren

Quelle: WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH
Die Messenger-App für Android und iOS bietet eine Zitat-Funktion. Wir zeigen, wie das Zitieren in WhatsApp funktioniert.

WhatsApp-Tipp: Woran erkenne ich, dass ich blockiert wurde?

Quelle: WEKA MEDIA PUBLISHING GmbH
WhatsApp ermöglicht es seinen Nutzern, bestimmte Kontakte zu blockieren. Wir verraten Euch einen einfachen Trick, mit dem Ihr bei entsprechendem Verdacht herausfinden könnt, ob Ihr wirklich blockiert wurdet. In WhatsApp für Android ist die Vorgehensweise identisch.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Whatsapp Update Gruppen Funktionen

Neue Version der Android- und iOS-App

Whatsapp Update für Gruppen: Das sind die neuen Funktionen

Großes Update für Whatsapp: Der Messenger überarbeitet seine Gruppen und ergänzt viele neue Features. Hier die Änderungen im Überblick.

Whatsapp Status Sprüche

Zitate-Sammlung und Tipps

Die besten Whatsapp Status-Sprüche im Oktober 2021

Ob lustig oder zum Nachdenken: Wir haben Whatsapp Status-Sprüche und Zitate gesammelt. Und jeden Monat kommen neue Status-Sprüche dazu.

Whatsapp Telegram

Messenger

Whatsapp-Ausfall: Telegram gewinnt 3 Millionen neue Nutzer

Des einen Leid, des anderen Freud: Die massiven Probleme von Whatsapp am Mittwochabend ließen bei Telegram die Nutzerzahlen in die Höhe schnellen.

Whatsapp sicherheitsluecke gehackt update

Video zeigt Hack in Aktion

Whatsapp: Update schließt schwere GIF-Sicherheitslücke

Über manipulierte GIF-Bilder konnten Android-Smartphones über Whatsapp gehackt werden. Jetzt hat Whatsapp reagiert. Was Sie zum Update wissen sollten.

Whatsapp sicherheitsluecke gehackt update

Social-Media-Apps

Whatsapp-Update saugt Android-Akku leer & Facebook-App…

Das eine Update sollten Sie meiden, das andere bei Bedarf schnell installieren. Wir fassen aktuelle Meldungen um die Apps für Whatsapp und Facebook…