Was bieten die Kommunikationsplattformen?

Video-Call: WhatsApp, Facebook und Instagram im Vergleich

Video-Calls sind das Chatten 2.0. Zahlreiche Messenger-Dienste bieten die Funktion des Videochats an. Wir vergleichen die Funktion bei Facebook, WhatsApp und Instagram.

© prima91 / stock.adobe.com

Facebook, Instagram und WhatsApp: Alle Plattformen bieten den Videocall an.

Warum telefonieren, wenn man sich dabei auch sehen kann? Video-Calls sind in der heutigen Zeit beliebter denn je. Vor allem in der Corona-Pandemie und den zahlreichen Einschränkungen des öffentlichen Lebens war die Kommunikation per Videochat ein wichtiges Hilfsmittel.

Ob für die Arbeit im Homeoffice oder im privaten Bereich. Anbieter für die Video-Calls gibt es mittlerweile viele. Von Skype bis hin zu Teams oder Zoom. Doch auch die sozialen Netzwerke, die im täglichen Gebrauch vor allem für die Freizeit verwendet werden, bieten die Funktion der Videotelefonie an.

Facebook, Instagram und WhatsApp sind die beliebtesten Plattformen in Deutschland. Alle drei bieten den Video-Call an. Bei welcher App es am Besten funktioniert - wir schauen uns alle drei mal genauer an.

Instagram - so funktioniert der Video-Call

Fotos posten, Reels erstellen oder Storys mit zahlreichen Filtern posten. Instagram ist eine beliebte Social-Media-Plattform, um sich in erster Linie durch visuelle Medien zu vernetzen. Weltweit werden auf Instagram täglich Fotos, Videos und Storys hochgeladen.

Mit den sogenannten Followern kann man sich auf Instagram vernetzen, Fotos liken oder sich gegenseitig auch Nachrichten zuschicken. In der Nachrichtenfunktion ist seit 2018 auch der Video-Call möglich.

Um einen Video-Call auf Instagram zu starten, sind folgende Schritte nötig:

  1. Gehen Sie über die Home-Seite bei Instagram auf den Papierflieger, der Sie in das "Direct Message" Fenster bringt. Hier landen Sie auf der persönlichen Nachrichtenseite Ihres Accounts.
  2. Wählen Sie den Kontakt aus, den Sie anrufen und gleichzeitig sehen möchten. Über dem Gesprächsverlauf findet sich rechts oben ein Kamera-Symbol. Klicken Sie das Kamerasymbol an, um das Video-Gespräch zu starten.

Bis zu vier Teilnehmer im Instagram Gruppen-Video-Call

Wenn die Verbindung aufgebaut ist, sehen Sie Ihren Gesprächspartner. Während des Videochats können Sie außerdem noch weitere Teilnehmer hinzufügen. Instagram erlaubt einen Videochat mit bis zu vier Teilnehmern. Während des Gesprächs können Sie das Chat-Fenster minimieren und auf Instagram surfen.

Für den Video-Call bei Instagram benötigt man keine Telefonnummer des Kontaktes, den man anrufen möchte. So gesehen ist es also möglich, mit jedem beliebigen Account einen Video-Call zu starten. Wenn Sie einen fremden Kontakt anrufen, erhält dieser jedoch lediglich eine Nachrichtenanfrage. Erst wenn eine Nachrichtenanfrage bestätigt wurde, wird die Benachrichtigung für den Video-Call versendet.

Lesetipp: Likes verbergen - so geht's

Somit können Sie also auch von anderen Usern angerufen werden, vorausgesetzt Sie haben eine frühere Nachrichtenanfrage schon einmal angenommen. Für den Video-Call auf Instagram ist ein eigener Account die Voraussetzung. Außerdem funktioniert die Videotelefonie nur über die App auf dem Smartphone, über den Web-Browser ist sie nicht möglich.

Der Nachteil: Bei so einem großen Netzwerk an Usern kann der Video-Call schnell unpersönlich werden. Immerhin kann man Kontakte anrufen oder von Kontakten angerufen werden, ohne sie wirklich zu kennen. Auch der Rufaufbau des Video-Calls dauert vergleichsweise zu den anderen Apps etwas länger.

© Instagram

Instagram Video-Call: Auch auf der Social-Media-Plattform ist ein Gruppen-Call per Video möglich.

Facebook: Videochat über Messenger

Facebook hat für den direkten Nachrichtenaustausch schon lange eine eigene App ins Leben gerufen. Der Facebook Messenger. Hier können DM's mit allen Facebook-Freunden ausgetauscht werden. Und auch wie beim Tochterunternehmen Instagram hat Facebook ebenfalls zwei Funktionen für den persönlicheren Austausch.

Über den Facebook Messenger können die Kontakte angerufen werden, ebenfalls kann auch direkt ein Video-Call gestartet werden. Gehen Sie dafür in folgenden Schritten vor:

  1. Öffnen Sie den Facebook Messenger.
  2. Rufen Sie die Person im Chat oder in der Kontakteliste auf, die Sie anrufen möchten.
  3. Im Chatfenster gehen Sie auf das Videosymbol. Anschließend startet sich der Verbindungsaufbau.
  4. Der Facebook Messenger ruft die betreffende Person an, die wie gewöhnlich das Gespräch annehmen oder ablehnen kann. In Abwesenheit erhält der Kontakt eine Nachricht über den verpassten Anruf.

Lesetipp: Facebook Messenger: 8 clevere Tipps, die Sie kennen sollten

© Facebook

Facebook: Über die App "Messenger", als auch über die Desktop-Ansicht kann per Videochat mit einer oder mehreren Personen kommuniziert werden.

Zum Telefonieren via Facebook Messenger sind ähnlich wie bei Instagram folgende Voraussetzungen nötig:

  • Der Gesprächspartner hat den Facebook Messenger auf seinem Smartphone installiert.
  • Sie sind gegenseitig im Facebook Messenger als “Freunde” bestätigt. Falls das nicht der Fall ist, kann man zwar einen Anruf starten – die Zielperson erhält aber lediglich eine Nachricht mit einer Kontaktanfrage, die sie annehmen oder ablehnen kann.
  • Beide verfügen über eine aktive Internetverbindung. Im besten Fall nutzt man eine WLAN-Verbindung, da die Videotelefonie schnell mal das Datenvolumen aufbraucht.
Nachrichten rückgängig machen

Versehentlich abgeschickte Nachrichten kann man im Facebook Messenger rückgängig machen. Wir zeigen, wie Sie gesendete Nachrichten löschen.

Nachdem das Tochter-Unternehmen WhatsApp im Bereich der Privatsphäre die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung eingerichtet hat, wollte auch Facebook nachziehen. Mit der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung soll garantiert werden, dass nur die beteiligten Nutzer die Inhalte des Chats sehen können.

Für den Facebook Messenger gibt es dafür eine spezielle Funktion, die aktiviert werden kann. Eine geheime Unterhaltung wird gestartet, indem man in einem bestehenden Chat rechts oben auf das Info-Symbol oder auf den Nutzernamen des Chat-Partners klickt und dort „Zur geheimen Unterhaltung“ auswählt.

Schon öffnet sich ein extra Chat, über den man mit der ausgewählten Person geheim chatten kann. Im geheimen Chat kann jedoch kein normaler Anruf oder Video-Anruf getätigt werden. Also muss man davon ausgehen, dass die Video-Calls nicht Ende-zu-Ende verschlüsselt sind.

Facebook-Messenger bietet auch Gruppen-Videochats

Immerhin sind auch über den Facebook Messenger Gruppen-Videocalls möglich. Und das mit bis zu 50 Personen. Gehen Sie dafür in den folgenden Schritten vor. Zunächst müssen Sie einen Gruppenchat erstellen.

  1. Öffnen Sie den Facebook-Messenger und wählen Sie den gewünschten Gruppenchat aus.
  2. Tippen Sie oben rechts auf das Kamera-Symbol, startet der Video-Chat. Alle Mitglieder erhalten eine Benachrichtigung. Diese können sie annehmen oder ablehnen.
  3. Es können bis zu 50 Personen dem Video-Gruppenchat beitreten. In einem Fenster werden allerdings nur sechs Personen angezeigt.

Der Video-Gruppenchat und auch der Video-Call mit einer einzelnen Person funktioniert bei Facebook sowohl in der Messenger-App für Smartphones sowie am PC.

WhatsApp Status

Mit einer WhatsApp-Funktion können Statusmeldungen vom Messenger ganz einfach als Story in Apps wie Instagram, Facebook oder Snapchat geteilt werden.

WhatsApp: Chatten, telefonieren und Video-Calls

WhatsApp ist was den Nachrichtenaustausch mit dem persönlichen Umfeld betrifft, die beliebteste Plattform. Bei WhatsApp ist man als User mit der eigenen Telefonnummer angemeldet. Die persönlichen Kontakte, die im Smartphone-Telefonbuch eingespeichert sind, können bei WhatsApp ganz leicht über einen Sprachanruf oder per Videotelefonie kontaktiert werden.

Der WhatsApp-Call ist sowohl auf dem Smartphone, als auch auf dem Notebook in der Desktop-Version und über den Web-Browser möglich. Gehen Sie dafür in das Chatfenster der Person, die Sie anrufen möchten und klicken auf das Videosymbol.

Video Call bei WhatsApp - so geht's

Quelle: WhatsApp
Video Call bei WhatsApp - so geht's

Eine andere Möglichkeit ist auch einen Kontakt über die direkte Anruferliste zu kontaktieren. Während des Anrufs können Sie immer zwischen der Videoansicht und der des normalen Sprachanrufs wählen und wechseln.

Video-Gruppenanrufe sind bei WhatsApp möglich

Bis zu acht Teilnehmer können sich mit WhatsApp gegenseitig anzurufen. Wenn Sie einen Gruppen-Videoanruf erhalten, zeigt der Bildschirm die Personen an, die gerade an dem Anruf teilnehmen. Der erste Kontakt in der Liste ist dabei der Teilnehmer, der Sie hinzugefügt hat. Und so können Sie einen Gruppenanruf tätigen:

  1. Öffne Sie den WhatsApp Gruppen-Chat.
  2. Wenn der Gruppenchat acht oder weniger Teilnehmer hat, tippen Sie auf das Videosymbol.
  3. Bei mehr als acht Teilnehmern kann ein Sprachanruf im Gruppen-Chat ausgewählt werden.

© WhatsApp

WhatsApp: Ob am Smartphone oder am Notebook: Video-Calls sind ein fester Bestandteil des Messenger-Dienstes.

Natürlich können Sie auch aus einem Einzel-Video-Call einen Gruppen-Call erstellen. Im Fenster des Video-Calls sehen Sie ein Personen-Symbol mit einem Plus und können dort weitere Teilnehmer während des Gesprächs hinzufügen.

Was die Privatsphäre betrifft, hat WhatsApp einen großen Vorteil gegenüber der anderen Mitstreitern. Seit November 2014 gibt es eine sogenannte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Sprich, nur die betroffenen Personen sehen die Inhalte des Chats.

Inzwischen sind Nachrichten, Fotos, Videos, Sprachnachrichten, Dokumente, Statusmeldungen und Anrufe bei WhatsApp verschlüsselt. Der Video-Call mit WhatsApp ist dadurch also auch sicher.

Zitate-Sammlung und Tipps

Ob lustig oder zum Nachdenken: Wir haben Whatsapp Status-Sprüche und Zitate gesammelt. Und jeden Monat kommen neue Status-Sprüche dazu.

Unser Fazit: Video-Calls sind in der heutigen Zeit nicht wegzudenken. Allerdings sollte dennoch die Privatsphäre an erster Stelle stehen. Daher kann WhatsApp mit der Verschlüsselung am meisten punkten, wenn es um die eigene Sicherheit geht.

Fakt ist aber auch, dass alle drei Apps ihren täglichen Gebrauch auf zahlreichen Smartphones finden. Daher ist es umso praktischer, dass jede Plattform die Funktion des Video-Calls anbietet, um einfach schneller kommunizieren zu können.

Mehr zum Thema

Loop-Clips im Stil von Boomerang

Whatsapp arbeitet an einem neuen Feature für sich wiederholende Video-Clips. Vorbild ist eine Funktion der Facebook-Schwester Instagram.
WhatsApp Status

Mit einer WhatsApp-Funktion können Statusmeldungen vom Messenger ganz einfach als Story in Apps wie Instagram, Facebook oder Snapchat geteilt werden.
Alternative zu Zoom, Skype und Co.

In Whatsapp Web und Desktop gibt es bisher keine Option für Videokonferenzen. Dies soll sich nun mit der Anbindung von Messenger Rooms ändern.
Kein automatisches Backup für Whatsapp und Co.

Google stoppt das automatische Cloud-Backup von Bildern aus Messenger-Apps wie Whatsapp oder Facebook. Doch das Feature lässt sich reaktivieren.
Eine Messenger-App für alle Facebook-Dienste

Laufen bald alle Nachrichten der drei großen Facebook-Plattformen über eine App? Der Programm-Code deutet erneut einen Zusammenschluss an.