Menü

Schwerpunkt Tablet-Überblick: Mit Honeycomb gegen das iPad

von
Apple gegen Samsung
Apple gegen Samsung
Anzeige
Google ist Apples stärkster Widersacher auf dem Tablet-Markt, das zeigt nicht zuletzt die Flut an neuen Tablet-Computern mit dem von Google initiierten Betriebssystem Android. Welche Modelle 2011 noch auf den Markt kommen, zeigt unser Überblick.

Mit dem iPad hat Apple einen Trend losgetreten, der uns eine Flut an neuen Tablet-Computern beschert hat. Ob auf der CES in Las Vegas, auf dem MWC in Barcelona oder erst neulich auf der IFA in Berlin: Auf Messen schießen Tablets derzeit wie Pilze aus dem Boden. Viele Hersteller wollen in diesem neuen Markt mitmischen und setzen dabei auf das frei verfügbare Google-Betriebssystem Android, vorzugsweise in der für Tablets optimierten Version 3.x mit dem Codenamen Honeycomb.

Ohne Zweifel ist das Apple iPad 2 der Maßstab, an dem sich andere Tablets messen müssen, oft scheitern sie aber bereits an der Preishürde. Das iPad 2 gibt es in der günstigsten Version für 479 Euro zu kaufen - Android-Tablets können diesen Preis selten unterbieten.

Als stärkste iPad-Konkurrenten gelten die beiden Samsung-Tablets Galaxy Tab 10.1 und 7.7, allerdings hat Apple per einstweiliger Verfügung aufgrund der äußerlichen Ähnlichkeiten den Verkauf und die Bewerbung des 10er Tablets in Deutschland unterbunden. War diese Aktion notwendig oder überflüssig? connect-Leser diskutieren darüber auf unserer Facebook-Fanseite .

In der nachfolgenden Bilderstrecke zeigen wir Ihnen, was 2011 noch an Android-Tablets bringen wird.

Samsung Galaxy Tab 10.1 GT-P7500

Samsung Galaxy Tab 10.1

Das Samsung Galaxy Tab 10.1 ist derzeit in aller Munde, aber nur in sehr wenigen Händen - zumindest in Deutschland. Der Grund: Apple hat eine einstweilige Verfügung gegen Verkauf und Bewerbung des Galaxy Tab erwirkt, weil es gegen ein von Apple patentiertes Geschmacksmuster verstößt. Bei einigen connect-Lesern löst dieser Patentstreit nicht eben Begeisterung aus .

Das 10-Zoll-Tablet bringt rund 570 Gramm auf die Waage und wiegt damit fast 50 Gramm weniger als das iPad 2 bei fast identischen Außenmaßen. Außerdem gehört das neue Galaxy mit seinen knapp 9 Millimetern Bauhöhe – hier liefern sich Samsung und Apple einen Kampf um zehntel Millimeter – zu den derzeit schlanksten Tablet-Rechnern auf dem Markt.

Als Betriebssystem kommt Android 3.1 Honeycomb zum Einsatz, erfreulich ist dabei, dass die Oberfläche keinen Just-another-Honeycomb-Look aufweist, sondern einen Hauch von Touchwiz versprüht.

Der Dual-Core-Prozessor taktet mit je 1 Gigahertz, der interne Speicher liegt bei 16 Gigabyte, ist allerdings nicht erweiterbar; ein 3G-Modul ist integriert.

Android-Version: 3.1 Honeycomb
Marktstart: in Deutschland nicht verfügbar
Preis: circa 600 Euro

Zum Testbericht des Galaxy Tab 10.1

vergrößern

Weitere Infos

Tests, Apps, Zubehör: Alles zum iPad 2
Alle Tablet-Test von connect auf einen Blick
Mobile Computing auf connect.de

Zur Startseite von connect.de

 
comments powered by Disqus
Anzeige
x