Menü
Ratgeber

WhatsApp: Die 13 besten Tipps & Tricks

WhatsApp Tipps und Tricks
WhatsApp: Tipps und Tricks
WhatsApp kann alles, was SMS und MMS können - und ist dabei viel günstiger. Wir zeigen Ihnen anhand der iOS-Version fürs iPhone Tipps und Tricks, mit denen Sie den Dienst optimal nutzen und verraten, was es neuerdings mit den blauen Haken auf sich hat.

WhatsApp verschickt Kurznachrichten via Internet statt per SMS und ist dadurch viel günstiger. Für Android-Smartphones, BlackBerrys, Windows Phones, Nokia-Geräte und auch für iPhones ist die Nutzung im ersten Jahr gratis und kostet danach etwa 75 Cent pro Jahr.

Datentarif ist bei WhatsApp Pflicht

Von den geringen Gebühren abgesehen setzt WhatsApp allerdings einen Datentarif voraus, für den Kosten entstehen. Außerdem gilt: Wenn Sie einen Anruf aus WhatsApp heraus starten, fallen dafür die normalen Mobilfunkgebühren an. Aber das ist ja bei der SMS auch nicht anders.

WhatsApp-Nachrichten empfangen kann jeder, der WhatsApp auf seinem Smartphone installiert hat. Praktischerweise zeigt die App Ihnen automatisch an, welche Ihrer Kontakte WhatsApp ebenfalls nutzen. Andere Freunde können Sie über eine klassische SMS einladen, den Dienst ebenfalls zu nutzen.

Blaue Haken: Das bedeuten sie, so können Sie sie umgehen

Neuerdings, seit der Android-Version  2.11.426 und der iOS-Version 2.11.12, zeigt Whatsapp blaue Haken hinter einer verschickten Nachricht, wenn der Empfänger die Nachricht gesehen bzw. den Chat mit ihrer Nachricht gesehen hat. Umgekehrt erfährt Ihr Kommunikationspartner aber auch, wann Sie seine Nachrichten gesehen haben.

Falls Sie die "Gelesen"-Funktion eher als "Erwischt!"-Funktion empfinden, gibt es nur einen Workaround. Deaktivieren lässt sich die Funktion nicht, aber umgehen: Sie können die neueste Facebook-Nachricht in den Benachrichtigungen oder bei Android-Geräten in einem Whatsapp-Widget lesen, ohne die App selbst aufrufen zu müssen. Entsprechend werden am Absender auch keine blauen Haken als Lesebestätigung angezeigt. Bei längeren Nachrichten können Sie das Smartphone oder Tablet vor dem Lesen der Whatsapp-Nachrichten in den Flugmodus versetzen. Dann sieht der Absender die blauen Haken erst, wenn Sie den Flugmodus deaktivieren. Nicht wirklich praktikabel, aber in haarigen Situationen immerhin eine Option, solange Whatsapp noch keine Möglichkeit bietet, die "Gelesen"-Funktion in den Einstellungen zu deaktivieren.

In unserer Bilderstrecke zeigen wir Ihnen viele weiter Tipps, wie Sie WhatsApp in der Praxis nutzen. Die Bilder sind auf einem iPhone entstanden. Auf Android-Geräten und anderen Plattformen funktioniert WhatsApp aber sehr ähnlich.

Konkret zeigen wir Ihnen zum Beispiel, wie Sie ein Hintergrundbild festlegen, über WhatsApp empfangene Fotos automatisch in Ihre Bildergalerie aufnehmen, Kontakte blockieren und wieder freigeben oder verbergen, wann Sie zuletzt WhatsApp genutzt haben.

Wir verraten außerdem wie Sie Emoticons wie beispielsweise Smileys nutzen und sehen können, ob Ihre Nachrichten tatsächlich angekommen sind und wie Sie mit der Gruppenfunktion Nachrichten an bis zu 30 Kontakte gleichzeitig verschicken.

WhatsApp

Rufen Sie nach der Installation als erstes unter "Einstellungen" Ihr Profil auf. Dort können Sie Ihren Namen und vor allem ein Bild hinterlegen. Letzteres schießen Sie entweder mit der Kamera Ihres Smartphones oder wählen es aus den bereits vorliegenden Aufnahmen aus.

vergrößern
comments powered by Disqus
x