Testbericht

Denon AVR-1907

Der betont dezente Amp fügt sich in jede Anlage ein.

  1. Denon AVR-1907
  2. Datenblatt
image.jpg

© Archiv

In realen, akustisch meist nicht perfekten Wohnzimmern kann ein Einmessprogramm hilfreich sein. Mittels beiliegendem Mikrofon analysiert dann der Receiver die Raumakustik und errechnet aus den gewonnenen Daten maßgeschneiderte Equalizer-Kurven. Zwar liegt auch dem Denon AVR-1907 ein Messmikrofon bei, dient dort aber nur der automatischen Anpassung des Receivers an Lautsprechergröße, -platzierung und -pegel. Diese Werte kann man genauso gut selbst ermitteln und von Hand eingeben .

iPod-Dock

Am Denon AVR-1907 gibt es zwar kein HDMI, aber immerhin eine hochwertige Konvertierung zwischen den Analog-Videonormen FBAS, S-Video und YUV. Neben VHS-Recordern, Kameras und anderen Gelegenheits-Bildquellen kann von der Video-Wandlung im Denon auch der iPod profitieren: Ein maßgeschneidertes Dock (129 Euro) lädt den Festplatten-Player auf, übersetzt die Befehle der System-Fernbedienung und leitet im Gegenzug neben dem Ton auch Menüs, Bilder und Videos vom Pod zum Receiver. 

image.jpg

© H.Härle

A/D- und D/A-Wandler von Analog Devices erledigen im AVR-1907 die Formatwandlung.

Mit dem Denon-Receiver klappt die Integration besonders elegant, weil er die iPod-Menüs nicht nur über den angeschlossenen Bildschirm, sondern auch auf seinem zweizeiligen Front-Display anzeigt - zum Musikhören als reine Titelanzeige genau richtig.

LipSync-Delay

Gerade über neue Flach-TVs und Beamer hinkt das Bild oft hinter dem Ton her. "Schuld" sind die in den Displays schuftenden Videoprozessoren, ohne deren Hilfe das Bild nicht heimkinotauglich wäre. Sie brauchen für eine vernünftige Berechnung nun mal ein, zwei Halbbilder Vorlauf.

Der Denon bietet die Möglichkeit, dieses Bild-Delay durch eine ebenso lange Tonverzögerung auszugleichen. Im Einstellbereich des LipSync-Delay kann zwischen 0-200 Millisekunden variiert werden.

image.jpg

© Archiv

Die Denon-Fernbedienung verlagert seltener benutzte Tasten hinter eine Klappe auf der Rückseite.

Pre-Out-Buchsen

Der Denon lockt zudem mit seinen Vorverstärker-Ausgängen Audiophile an. Und zwar speziell jene Musikfreunde, die für ihre HiFi-Abende zusätzlich einen hochwertigen Stereo-Verstärker haben. Die Pre-Outs beider Receiver ermöglichen es, ohne Umstöpseln vom Mehrkanal-Spektakel zur hochkarätigen Stereowiedergabe und zurück zu wechseln. Die Frontboxen bleiben dabei stets mit dem Vollverstärker verbunden, der im Surround-Betrieb einfach die Rolle einer externen Endstufe übernimmt.

Bi-Amping

Für den Standardfall, dass der Receiver auch den Stereo-Part bespielt, hält der Denon mit seiner Bi-Amping-Option ein weiteres Bonbon bereit: Wer auf die Surround-Back-Kanäle verzichtet, kann das hierfür vorgesehene Endstufenpaar im 1907 den Frontkanälen zuweisen. Mit vertretbarem Aufwand (neben Bi-Wiring-fähigen Boxen ist lediglich ein zweites Paar Lautsprecherkabel nötig) lässt sich so der Zweikanal-Klang kräftigen.

Der Hörtest

Mit etwas freundlicheren, echteren Klangfarben bei gedämpftem Temperament konnte der Denon im Bi-Amping-Modus knapp mit dem Panasonic SA-XR 58 gleich ziehen. Im AUDIO-Hörraum entfaltete der Panasonic eine Stereo-Dynamik, die andere Receiver in dieser Preisklasse nicht kennen. Jeder noch so feinen, sonst fast unmerklichen Modulation, etwa im Vergleich dreier klassischer Gitarren, verliehen die Digital-Amps des Panasonic Event-Charakter; der Receiver musizierte äußerst vital und direkt.

Im Surround-Check überzeugt der Denon durch größte emotionale Wucht, und  fügt sich als betont dezenter Amp mit Pre-Outs  bestens in existierende Anlagen ein.

Denon AVR-1907

HerstellerDenon
Preis520.00 €
Wertung48.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Denon AVR-3313 AV-Receiver
Testbericht

Durch sein geradliniges Konzept kann der AVR-3313 die Kluft zwischen klassischen Stereo-Verstärkern und hochkomplexen AV-Zentralen schließen.
Denon AVR 3313, DBT 3313 UD
Testbericht

Dank Denon Link HD gibt der AV-Receiver den Systemtakt an den Blu-ray-Player weiter. Ob sich der Klang dadurch verbessert, zeigt der Test.
Denon AVR-4520 + DBT-3313 UD
Testbericht

Die Premium-Kombi aus Universal-Player DBT-3313 UD und AV-Receiver AVR-4520 von Denon spielt dank Denon Link HD perfekt zusammen.
Denon AVR-4520
Testbericht

Denon verbaut in seinem neuen Topmodell AVR-4520 als erster Hersteller einen Netzwerk-Switch. Wie sich diese Neuerung auswirkt, haben wir uns im Test…
Denon AVR-X2000
AV-Receiver

Seit Mai liefert Denon die ersten AV-Receiver der neuen X-Serie aus. Rechtfertigen die Neuerungen das "X" im Namen für "Xcellence"?
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.