Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Testbericht

Denon DRA-700 AE

Mit günstigen Zweikanal-Geräten gelang Denon  so mancher Coup. Folgt mit dem Stereo-Receiver DRA-700 AE der nächste?

  1. Denon DRA-700 AE
  2. Datenblatt
image.jpg

© Archiv

Der DRA-700 AE ist ein Stereo-Receiver zum Kampfpreis von 410 Euro (für 110 Euro mehr auch mit DAB-Tuner erhältlich).  Was Äußerlichkeiten und Features betrifft, überzeugt der Denon auf ganzer Linie: mattierte, solide Alufront, ordentlich gearbeitete Tasten, Schalter, Anschlussklemmen.

Viel dran, viel drin

Auch die Ausstattung lässt kaum Wünsche offen. Das Tuner-Teil bringt alle wichtigen Features des großen Bruders TU-1500 AE mit, also ein RDS-System (das im zweizeiligen Dot-Matrix-Display über Sender, Titel und Interpretennamen informiert) sowie Speicherplätze für immerhin noch 56 UKW/MW-Kanäle - was allemal für die persönlichen Lieblingssender ausreicht. 

image.jpg

© Foto: H.Härle

Neben dem gekapselten Tuner-Frontend die Vorstufen-Sektion; innen liegend der Kühlkörper für die Endtransistoren.

Wichtig im iPod-Zeitalter und großes Plus des DRA-700 AE: eine Schnittstelle für die iPod-Docking-Station Denon ASD-1R ASD - so wird der iPod bequem über die Systemfernbedienung des "Mutterschiffs" steuerbar. Aber auch für Vinyl-Fans ist gesorgt - mit einem Phono-MM-Eingang.  Gipfel der Ausstattungsvielfalt: ein extra Subwoofer-Ausgang und drei Video-Eingänge, zwar nur in Composite-Norm, aber immerhin. Und zusätzlich zur Systemfernbedienung gibt's einen weiteren Befehlsgeber für eine zweite Hörzone - das erhöht den Einsatzbereich deutlich.

Allrounder contra Spezialist

Doch nun die Gretchenfrage zu diesem Two-in-one-Konzept: Kommt hier der ultimative Zwitter zweier überzeugender Einzelkomponenten - oder nur ein fauler Kompromiss? Entscheidend dafür: die Trennschärfe des Tuners. Hier separierte der TU-1500 AE starke lokale Signale von etwas schwächeren überregionalen doch etwas entschiedener als der DRA-700 AE. Wichtiger noch: die Performance des Verstärkerteils. Ob der DRA-700 AE wohl ähnlich präsent und erwachsen aufspielt wie der PMA-500 AE? Erster Eindruck: Der DRA-700 AE macht seine Sache sehr passabel, er tauchte etwa Maria Muldaurs "You're Gonna Make Me Lonesome When You Go" (von der Super-Hörkurs-CD 4) oder "Over The City" mit der Blues Company ("From Daybreak To Heartbreak") in ein freundliches und unproblematisches, fast erwartungsgemäß etwas mittenbetontes Klangbild. Doch der PMA-500 AE spielte straffer, fasste das musikalische Geschehen präziser ein und hatte den präsenteren Bass - so viel Wahrheit muss sein.

Was die Qualitäten des DRA-700 AE aber nur wenig schmälert. Denn ein audiophiler Feingeist will er ja gar nicht sein, sondern ein vielseitiger Universalist. Als solcher ist er eine exzellente Wahl: praxisorientiert, komfortabel, gut gerüstet fürs multimediale Tagesgeschäft.

Fazit

Spezialisten machen ihre Jobs meist eben doch besser als Allrounder - auch im HiFi-Bereich: Der Denon PMA-500 AE ist der feinere Verstärker, der TU-1500 AE der etwas bessere Tuner. Im Vergleich dazu stellt der DRA-700 AE einen Kompromiss dar - aber was für einen: Klanglich angenehm und top ausgestattet (dafür ein Ohr extra), ist er seinen ohnehin immens schlanken Preis allemal wert.

Denon DRA-700 AE

HerstellerDenon
Preis410.00 €
Wertung60.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr zum Thema

Denon AVR-3313 AV-Receiver
Testbericht

Durch sein geradliniges Konzept kann der AVR-3313 die Kluft zwischen klassischen Stereo-Verstärkern und hochkomplexen AV-Zentralen schließen.
Denon AVR 3313, DBT 3313 UD
Testbericht

Dank Denon Link HD gibt der AV-Receiver den Systemtakt an den Blu-ray-Player weiter. Ob sich der Klang dadurch verbessert, zeigt der Test.
Denon AVR-4520 + DBT-3313 UD
Testbericht

Die Premium-Kombi aus Universal-Player DBT-3313 UD und AV-Receiver AVR-4520 von Denon spielt dank Denon Link HD perfekt zusammen.
Denon AVR-4520
Testbericht

Denon verbaut in seinem neuen Topmodell AVR-4520 als erster Hersteller einen Netzwerk-Switch. Wie sich diese Neuerung auswirkt, haben wir uns im Test…
Denon AVR-X2000
AV-Receiver

Seit Mai liefert Denon die ersten AV-Receiver der neuen X-Serie aus. Rechtfertigen die Neuerungen das "X" im Namen für "Xcellence"?
Alle Testberichte
Samsung Galaxy Note 8
Samsung-Smartphone mit Dual-Kamera
87,6%
Das Samsung Galaxy Note 8 ist ein Smartphone der Superlative mit Riesen-Display und beeindruckender Leistung. Wir haben…
Festnetztest Ewe Logo
connect Festnetztest 2017
Trotz Schwächen vor allem in der Sprachkategorie schneidet der Regionalanbieter EWE im Festnetztest 2017 gut ab. Lesen Sie hier das Testurteil.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.