Testbericht

Phono-Vorstufe Luxman E 200

Zu dem detailreichen Klang der Luxman E 200 (1600 Euro) gesellt sich noch eine sinvolle Ausstattung mit zweistufigen MC-Übertrager.

  1. Phono-Vorstufe Luxman E 200
  2. Datenblatt
Phono-Vorstufe Luxman E 200

© Archiv

Phono-Vorstufe Luxman E 200
Phono-Vorstufe Luxman E 200

© Julian Bauer

Die zwei per Relais geschalteten Eingänge ermöglichen bei der E 200 das Betreiben zweier Abtaster ohne Umstecken.

Ahhh, eine Luxman-Phono-stufe: Das Auftauchen der E 200 sorgte in der Redaktion für positive Aufmerksamkeit. Was kein Wunder ist, denn schließlich diente eine E 03 aus gleichem Hause (Test 4/98) über vier Jahre lang neben der Linn Linto (4/98) als Phono-Vorverstärker-Referenz.

Beim Öffnen des Gehäuses bot sich aber ein nicht ganz so opulentes Bild wie beim Vorfahren. So setzt man bei der E 200 weniger auf Masse, wodurch es keine komplett getrennten Schaltungszüge für MM- und MC-Abtaster gibt, dafür aber Übertrager für den MC-Betrieb.

Phono-Vorstufe Luxman E 200

© Julian Bauer

Luxman verwendet bei der MC-Stufe Übertrager, bei denen man an der Frontplatte zwischen zwei Wicklungen umschalten kann. Das Netzteil mit teurem Rundkern-Trafo sorgt für eine stabile Versorgung (links). Im MC-Betrieb kommen Übertrager zum Einsatz. Dabei sind zwei unterschiedliche Anpassungen möglich (rechts).

Dies führt zu sehr geringem Rauschen, hat nur den Nachteil, dass die Impedanz des Übertragers zum Abtaster passen soll und es keine weitere Möglichkeit zur Veränderung des Eingangswiderstandes gibt. Dem hat Luxman jedoch durch zwei unterschiedliche Wicklungen, die sich an der Frontplatte umschalten lassen, Rechnung getragen. Bedenken muss man dabei, dass dann bei der höheren Verstärkung die niedrigere Impedanz von 29 Ohm gilt und bei der geringeren Verstärkung rund 450 Ohm. Der MC-Tonabnehmer Denon DL 103 zum Beispiel soll aber mit der 29 Ohm gute Arbeitsvorausetzungen finden.

Die weitere Schaltung, wo der MM-Eingang direkt ankommt, ist durchaus als puristisch zu beschreiben. Pro Kanal gibt es einen Differenzverstärker mit rauscharmen Feldeffekttransistoren, die einen Doppel-Operationsverstärker treiben, der dann beide Kanäle verstärkt. Die RIAA-Entzerrung ist aktiv gelöst und sitzt in der Über-alles-Gegenkopplung zwischen dem Ausgang des OP-Käfers und dem zweiten Eingang der Differenzstufe. Ein nettes Feature stellt die als "Articulator" bezeichnete Taste dar. Wenn sie betätigt ist, wird der Eingang kurzgeschlossen, wodurch ein Entmagnetisieren von metallischen Teilen des Tonabnehmergenerators möglich sein soll.

Phono-Vorstufe Luxman E 200

© Julian Bauer

Funktionen wie die Umschaltung der Eingänge oder die Wahl der Betriebsart lassen sich bei der E 200 an der Frontplatte bedienen.

Im Höraum erfreute die Luxman schon im MM-Durchgang und konnte selbst das stereoplay Highlight Trichord Dino Mk II mit dem Netzteil NC (4/09, 1050 Euro) überflügeln. Die vermittelte zwar dezent mehr Schwung und Druck, doch die E 200 zeichnete einen weiteren Raum und duftigere Höhen.

Dieser Eindruck blieb auch bei den MC-Tests erhalten: Hier die direkte, handfeste Dino Mk II, dort die etwas elegantere, feiner differenzierende Luxman, die mit ihrer dezent dreidimensionaleren Raumdarstellung einen Klangpunkt mehr einheimste. Ein würdiges Comeback.

+ Stärken

Zwei schaltbare Eingänge. Feiner, eleganter Klang. Zwei unterschiedliche Übertragereinstellungen.

- Schwächen

Durch die Übertrager keine Widerstandsanpassung bei MC möglich.

Luxman E 200

HerstellerLuxman
Preis1600.00 €
Wertung58.0 Punkte
Testverfahren1.0

Mehr lesen

Wer ist die Nummer eins? -

Mehr zum Thema

Goldenote Microline PH-7
Testbericht

Der Goldenote Microline PH-7 ist eine flexible Phono-Vorstufe, die beim Preis-Leistungs-Verhältnis punkten will. Ob das gelingt, verrät unser Test.
Pure Sound P-10/T-10
Testbericht

Für die Verstärkung von MC-Signalen braucht der Pure Sound P-10 die Hilfe eines Übertragers. Wie die Phono-Vorstufe sonst klingt, haben wir…
Luxman L505uX
Vollverstärker

Die große beleuchtete Anzeige auf der Front des Luxman L505uX wirkt edel. Kann der Vollverstärker auch klanglich überzeugen?
Test REF Phono 2 SE  Audio Research
Phono-Vorverstärker

Die Vorstufe Reference Phono 2 SE von Audio Research holt knallharte Innenspannung aus scheinbar bekannten Rillen. Auch der Preis schafft…
Vincent Phono-Vorverstärker PHO-700
Phono-Vorverstärker

Wenn man schon einen teuren Vollverstärker hat, lohnen sich da 500 Euro extra nur für den Phonozweig? Wenn so viel Dynamik und Tempo herauskommen,…
Alle Testberichte
Acer Switch Alpha 12
Detachable
75,4%
Das Acer Switch Alpha 12 ist das erste lüfterlose 2-in-1-Gerät mit Core-i-Prozessor. Im Test hinterlässt es einen…
Huawei P9 Plus
5,5-Zoll-Smartphone
88,0%
Huawei optimiert das P9 und heraus kommt ein echter Überflieger: Wir haben das Huawei P9 Plus getestet.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.