Alexa-Geräte

Neue Echo-Geräte: Amazon bringt Alexa auf jeden Lautsprecher

Amazon erneuert sein Echo-Line-Up mit neuen Versionen von Echo Dot, Echo Plus und Echo Show und bringt Zubehör, das den Sprachassistenten Alexa auf weiteren Geräten verfügbar macht.

Amazon Echo Show

© Amazon

Der neue Amazon Echo Show hat ein neues Design mit größerem Display.

Amazon hat neue Versionen seiner Echo-Geräte Echo Dot, Echo Plus und Echo Show vorgestellt. Mit Echo Input, Echo Sub und Amazon Smart Plug kommt außerdem Zubehör, durch das die Nutzer den Sprachassistenten Alexa mit anderen Lautsprechern nutzen oder weitere Elektrogräte steuern können.

Echo Dot, Echo Plus und Echo Show

Der kleine Echo Dot bringt in der neuen Generation einen neuen Lautsprecher mit und soll dadurch kräftiger und klarer klingen. Er wird mit einem Stoffbezug in Anthrazit, Hellgrau oder Sandstein angeboten und kostet unverändert 59,99 Euro.

Ein neues Design mit Stoffüberzug hat auch der Echo Plus bekommen. In dem Lautsprecher ist ein größerer Subwoofer verbaut, der für einen volleren Bass sorgen soll. Außerdem soll er ebenfalls lauter spielen. Der im Echo Plus integrierte Zigbee Smart Home Hub soll die Verbindungmit kompatiblen Smart-Home-Geräten erleichtern. Zudem hat er in der neuen Version einen eigenen Temperatursensor verbaut. Der neue Echo Plus kostet 149,99 Euro.

Ebenfalls mit einem Smart-Home-Hub ist der neue Echo Show ausgestattet. Der Echo-Lautsprecher mit Display hat ein komplett neues Design erhalten, inklusive einem 10-Zoll-Display. Zwei seitlich abstrahlende Lautsprecher sollen für Stereo-Sound sorgen. Über eine 5-MP-Kamera lassen sich Videotelefonate führen, etwa über Skype. Und auch im Internet surfen kann man über einen integrierten Browser. Der Echo Show kostet 229,99 Euro, ein optionaler Ständer zur Anpassung des Neigungswinkels ist für 34,99 Euro erhältlich.

Echo Zubehör

Um einen bestehenden Lautsprecher mit Alexa anzusteuern, bietet Amazon jetzt den Echo Input an. Dieser lässt sich per Klinkenkabel oder Bluetooth an einen Lautsprecher oder eine Stereoanlage anschließen. Über die Mikrofone im Echo Input nimmt Alexa Befehle entgegen, die Sprachausgabe erfolgt dann über den angeschlossenen Lautsprecher. Auch ein Multiroom-Setup lässt sich damit realisieren. Der Echo Input kostet 39,99 Euro.

Für mehr Bass sorgt der Echo Sub. Der kabellose Subwoofer lässt sich mit kompatiblen Echo-Geräten verbinden. Auch ein 2.1-Stereo-System ist so möglich. Für den kräftigeren Tiefton im Echo-System zahlt man 129,99 Euro.

Weitere Geräte ins Smart Home integrieren kann man künftig mit dem Amazon Smart Plug. Über die WLAN-Steckdose lassen sich Lampen, Ventilatoren und andere Elektrogeräte per Sprachbefehl steuern, sofern man ein Alexa-fähiges Gerät besitzt oder die Alexa-App auf dem Smartphone nutzt. Darüber lassen sich auch Routinen einrichten, um die Steckdosen zu einem bestimmten Zeitpunkt einzuschalten, beispielsweise zur automatisierten Steuerung der Lichter. Eine Amazon Smart Plug kostet 29,99 Euro.

Mit Ausnahme des Echo Input sind alle Neuheiten von Amazon ab sofort vorbestellbar und werden ab Oktober ausgeliefert. Der Echo Input folgt später in diesem Jahr.

Amazon Echo Input

© Amazon

Über den Amazon Echo Input wird jeder Lautsprecher Alexa-fähig.

Mehr zum Thema

Amazon Alexa Moto Mod
Mobile World Congress 2017

Lenovo und Amazon arbeiten an einem Moto Mod, der als Echo-Alternative den Sprachassistenten Alexa auf alle Motorola-Z-Smartphones bringt.
Ikea Smarthome Trådfri
Google Home, Apple HomeKit und Amazon Alexa

Ikea plant ein Update für die Smarthome-Lampen der Trådfri-Serie. Diese lassen sich künftig mit Google Home, Apple HomeKit oder Amazon Alexa steuern.
Amazon Echo Lautsprecher
Verbraucherschützer warnen

Verbraucherschützer haben herausgefunden, dass Amazon Alexa und Google Assistant mehr Gespräche mitschneiden, als gewollt. Das sollten Sie beachten.
JBL Link 500 Smart Speaker Lautsprecher
Sprachlautsprecher mit "Ok Google" und Alexa

Lautsprecher, die neben einer bequemen Sprachsteuerung auch guten Klang liefern: Das versprechen JBL, Ultimate Ears und Harman Kardon.
Google Home Max Front
Smarter Lautsprecher mit Google Assistant und KI

Googles größter smarter Speaker Home Max kommt mit einem guten Sound daher, den er je nach Aufstellort anpassen kann. Ist er sein Geld wert?
Alle Testberichte
Anker Soundcore NC A3021
Over-Ear-Kopfhörer mit Noise Cancelling
Der Over-Ear-Kopfhörer von Anker Soundcore Space NC, gibt Musik 20 Stunden lang über Bluetooth wieder. Der Praxistest fühlt dem A3021 auf den Zahn.
Shure KSE1200 Kopfhörer
Elektrostatischer In-Ear-Kopfhörer
Als elektrostatischer Kopfhörer braucht der KSE 1200 Unterstützung vom mobilen Verstärker KSA1200. Im Test beeindruckt der Klang des Gespanns.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.