Nokia-Patentstreit

Oppo & Oneplus: Verkaufsverbot auch für Dritthändler

Der Patentstreit zwischen Nokia und den chinesischen Herstellern Oppo und Oneplus geht in die nächste Runde. Nun wurde auch der Verkauf der Smartphones bei Dritthändler verboten.

News
VG Wort Pixel
Oneplus 11
Smartphones von Oppo und Oneplus dürfen ab sofort auch in klassischen Online-Shops nicht mehr verkauft werden.
© Oneplus

Der seit Monaten schwelende Patentstreit zwischen Nokia und den chinesichen Unternehmen Oneplus und Oppo wird um ein weiteres Kapitel reicher. Nachdem im August 2022 ein Verkaufsverbot auf den offiziellen Hersteller-Webseiten durchgedrückt wurde und zwischenzeitlich sogar Gerüchte um einen vollständigen Rückzug aus dem deutschen und europäischen Markt schwelten, wird die Lage noch kniffliger. Wie Nokia über seine Presseagentur verlauten lässt, habe man nun beim Landgericht Mannheim auch einen Verkaufsstopp bei Wiederverkäufern erwirkt. Das berichtet unter anderem Winfuture.

Zu den Drittanbietern, bei denen bis hierhin sowohl Oppo als auch Oneplus ihre Smartphones verkaufen durften, zählen namhafte Shops wie Cyberport, Otto, Mediamarkt oder Saturn. Begründet wurde dieser Schritt damit, dass auch diese Wiederverkäufer gegen geltendes Patentrecht verstoßen. Dazu zählen auch neu vorgestellte Modelle wie das jüngste Oneplus 11.

Andere Händler wie Amazon haben zumindest vorübergehend eine Option gefunden, um weiterhin Smartphones von Oppo und Oneplus anbieten zu können. So werden die Smartphones über Marketplace-Händler angeboten, die ihren Sitz in Großbritannien haben. Der Versand erfolgt teilweise dennoch aus Deutschland.

Bereits im März versicherte Oppo, dass man sich den europäischen Märkten verpflichtet fühle und eine Reihe weiterer Produkte für das restliche Jahr geplant habe, die auch in Europa einen Release erhalten sollen. Dabei spricht Oppo aber von der gesamten Produktpalette. Produkte wie Smartwatches oder Kopfhörer sind nicht vom Patentstreit mit Nokia betroffen. Das Schicksal der Smartphones von Oppo und Oneplus in Europa und vor allem in Deutschland bleibt hingegen offen.

30.5.2023 von Jusuf Hatic

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

android 9 p update liste

Android P: Update-Liste

Android 9 Pie: Diese Smartphones bekommen das Update

Von BQ über Huawei bis Samsung: Unsere Android 9 Pie Update-Liste fasst zusammen, welche Smartphones die Aktualisierung auf die neue Version erhalten.

Oneplus 10T Kamera

Patentklage von Nokia

Oppo und Oneplus müssen Verkauf von Smartphones stoppen

Wegen einer Patenklage von Nokia mussten Oneplus und Oppo ihren Verkauf von Smartphones in Deutschland vorerst einstellen. Den Betrieb will Oppo laut…

Xiaomi-Angebote-Prime-Day-2021

Datenschutz-Studie

Xiaomi, Oneplus & Co.: Chinesische Handys sammeln…

Eine Universitätsstudie hat mit Xiaomi, Oneplus und Realme drei der größten chinesischen Smartphone-Hersteller auf ihre gesammelten Daten untersucht…

Oneplus 11

Smartphone-Markt

Rückzug aus Europa? - Oppo und OnePlus dementieren

Ziehen sich Oppo und OnePlus aus dem europäischen Smartphone-Markt zurück? Die Hersteller dementieren die Gerüchte, doch es bleiben Fragen offen.

Nokia Smartphone

Smartphone-Markt

Von Nokia zu HMD: Entwicklung einer neuen Eigenmarke

HMD Global fertigt seit sechs Jahren Nokia-Smartphones und plant nun, sein Angebot um eine neue Eigenmarke zu erweitern.