Wann erscheint Samsungs Falt-Handy?

Galaxy Fold ab 18. September in Deutschland

Samsung hat das Galaxy Fold überarbeitet und einen neuen Release-Termin bekannt gegeben. Das hat Samsung bei seinem Falt-Smartphone geändert.

Samsung Galaxy Fold

© Samsung

Samsung hat das Galaxy Fold überarbeitet und den Release für September 2019 angekündigt.

Update vom 05. September 2019

Galaxy Fold 5G ab 18. September in Deutschland

Samsung hat jetzt den offiziellen Starttermin des Galaxy Fold in Deutschland bekannt gegeben. Das faltbare Smartphone, das Samsung jetzt Galaxy Fold 5G nennt, wird ab dem 18. September zum Preis von 2.100 Euro erhältlich sein. Zur Auswahl stehen die Farben Schwarz und Silber und die Auslieferung erfolgt im Paket mit den Galaxy Buds und einem Aramid Fiber Cover.

Auch Vodafone hat das Galaxy Fold 5G im Angebot. In einer Pressemitteilung gab der Mobilfunkkonzern bekannt, dass Kunden das Falt-Smartphone ab sofort vorbestellen können. Als Preis nennt Vodafone eine Einmalzahlung von 1029,90 Euro plus 30 Euro pro Monat, was bei einem 24-Monats-Vertrag auf insgesamt 1749,90 Euro hinauslaufen würde. Dazu kommen dann natürlich noch die Kosten des jeweiligen Mobilfunkvertrags.

Auf der Webseite von Vodafone kann man das Galaxy Fold im Moment allerdings noch nicht auswählen. Auch auf der Samsung-Webseite kann man sich bisher ebenfalls nur vorab registrieren.

Update vom 04. September 2019

Galaxy Fold: Lieferung ab 11. September?

Offenbar steht der neue Release-Termin des Galaxy Fold unmittelbar bevor. Mehrere Berichte sprechen davon, dass das Falt-Smartphone demnächst in Südkorea erhältlich sein wird. Dabei widersprechen sich die Berichte aber auch inhaltlich.

Der Korea Herald schreibt davon, dass Samsung noch in dieser Woche bis zu 30.000 Geräte in Südkorea verfügbar machen will. Tizenhelp spricht von nur 2.500 Geräten, die an Mobilfunkanbieter verteilt wurden. Diese sollen ab dem 11. September an Kunden ausgeliefert werden, die sich vorab registriert haben.

Als weiterer Markt stehen wohl die USA auf dem Plan. Leaker Evan Blass nennt dafür den 27. September als Release-Datum. Einig sind sich die Quellen darin, dass Samsung den Neustart des Galaxy Fold am 6. September auf der IFA ankündigen wird. Vielleicht erfahren wir dann auch schon, wann das Falt-Smartphone nach Deutschland kommt.

Update vom 25. Juli 2019

Galaxy Fold kommt im September

Das Galaxy Fold hat einen neuen Release-Termin: Samsung hat angekündigt, dass das Falt-Smartphone ab September in ausgewählten Märkten in den Handel kommen wird. Genauere Details zur Verfügbarkeit will Samsung aber erst später nennen.

Um die Probleme zu beheben, die bei einigen der ersten Testgeräte aufgetreten waren, hat Samsung das Galaxy Fold in den vergangenen Monaten überarbeitet. Der oberste Schutzfilm auf dem Display, den einige Tester versehentlich abgezogen hatten, wurde erweitert und unter den Rand gezogen. Dadurch soll er nicht mehr wie eine abziehbare Schutzfolie, sondern wie ein Teil des Displays aussehen.

Außerdem hat Samsung einige Verstärkungen eingebaut, um das Smartphone vor eindringenden Partikeln zu schützen. So wird das Scharnier nun durch Schutzkappen abgeschlossen. Unter dem Display gibt es zusätzliche Metallschichten, die das Display von unten verstärken. Zudem wurde der Abstand zwischen Scharnier und Gehäuse verringert.

Update vom 22. Juli 2019

Galaxy Fold soll finale Tests bestanden haben

Rund drei Monate nach dem ursprünglichen Release-Termin soll das überarbeitete Galaxy Fold nun fertig sein. Wie Android Community berichtet, soll das faltbare Smartphone eine Reihe von Tests bestanden haben und bereit für seinen Re-Release sein.

Nach Problemen mit den ersten Testmustern hatte Samsung das Smartphone im April vorerst zurückgezogen. Der Konzern soll das Scharnier und die Displayfolie überarbeitet haben. Diese soll nun nicht mehr versehentlich abgezogen werden können, was zur Beschädigung des Displays geführt hatte.

Sofern der Bericht zutrifft, könnte Samsung das Galaxy Fold eventuell noch im August auf den Markt bringen. Ob der Konzern plant, den neuen Release-Termin zeitgleich mit dem Galaxy Note 10 am 7. August anzukündigen, ist allerdings unklar. Noch hat Samsung aber offenbar die Möglichkeit, sein faltbares Smartphone vor Huawei auf den Markt zu bringen, deren Mate X derzeit für September erwartet wird.

Update vom 9. Mai 2019

Galaxy Fold: Sind die Probleme behoben?

Schneller als erwartet will Samsung wohl einen neuen Starttermin für das Galaxy Fold nennen. Der Start des faltbaren Smartphones Ende April in den USA war verschoben worden, nachdem bei den ersten Testern gravierende Probleme mit dem Display aufgetreten waren. Samsung hat die defekten Geräte untersucht, und nun offenbar eine Lösung gefunden.

Gegenüber dem Korean Herald sagte Samsungs CEO Koh Dong-jin, dass man in den nächsten Tagen eine Entscheidung zum Launch treffen werde. Einen konkreten Termin nannte er dabei noch nicht, deutete aber an, dass dieser "nicht zu spät" stattfinden werde. Was das für den Start des Galaxy Fold in Deutschland bedeutet, ist ebenfalls noch nicht bekannt.

Originalmeldung vom 23. April 2019

Galaxy Fold: Samsung verschiebt Release-Termin

In der vergangenen Woche lieferte Samsung erste Testexemplare des neuen Galaxy Fold an verschiedene Journalisten aus. Bereits nach wenigen Tagen wurden beim Galaxy Fold allerdings Probleme offenkundig, die einen Rückruf der beschädigten Modelle erforderten. Grund war dabei größtenteils die Entfernung der Schutzhülle, die beim Galaxy Fold fester Bestandteil des Bildschirms ist. Einige Bildschirme wiesen jedoch auch ohne Entfernung der Hülle schwerwiegende Probleme auf.

Nachdem Samsung erst verlauten ließ, zumindest den bisherigen US-Starttermin des Galaxy Fold nicht verschieben zu wollen, hat sich der Hersteller nun doch weltweit für einen späteren Release entschieden. Die genauen internationalen Erscheinungstermine sollen in Kürze veröffentlicht werden.

Release-Events für das Galaxy Fold verschoben

Bereits am Wochenende begannen erste Spekulationen über eine Verschiebung des Starttermins, nachdem Samsung mehrere Events zum Start des Galaxy Fold in China verschoben hatte. Als Grund für die Absage des Events in Shanghai nannte Samsung noch Probleme mit dem Ort der Veranstaltung. Nach der darauffolgenden Absage des Termins in Hongkong wurden jedoch die Stimmen lauter, die eine Verschiebung des Fold-Releases vermuteten.

Statement von Samsung: Galaxy Fold-Release verschoben

Am Montagabend folgte dann die offizielle Mitteilung von Samsung. Darin teilte der Hersteller mit, dass der Release des Handys um einige Zeit verschoben würde. Genaue Starttermine für die verschiedenen Regionen wolle man in den folgenden Wochen mitteilen. Das Galaxy Fold sollte in Europa eigentlich im Mai in den Handel kommen. Die Möglichkeit zur Vorregistrierung für das Gerät besteht auf der offiziellen Website weiterhin.

Als Grund für die Verschiebung gibt Samsung an, die Nutzererfahrung des Handys verbessern zu wollen. Dies wolle man durch ein stabileres Display und sichtbarere Warnhinweise bezüglich der Schutzfolie erreichen. Auch wolle man das Galaxy Fold weniger anfällig für Fremdstoffe machen, die von Außen in das Handy gelangt sind.

Warnhinweis zur Schutzfolie auf dem Galaxy Fold

Mehr zum Thema

Samsung Project Valley
IFA 2018

Das Geheimnis um Samsungs faltbares Smartphone soll im November 2018 gelüftet werden. Das deutete Samsung-CEO Koh im Rahmen der IFA 2018 an.
Samsung Galaxy Fold
Faltbares Smartphone

Nach Problemen bei den ersten Testgeräten des Galaxy Fold hat Samsung nun offenbar nachgebessert. Was ändert Samsung bei seinem faltbaren Smartphone?
Samsung Galaxy S10 Standin
Alle News und Gerüchte zu Specs, Preis und Release

In unserem Ticker sammeln wir für Sie alle News und Gerüchte zum Samsung Galaxy S11. Was erwarten wir vom nächsten Samsung-Flaggschiff?
Samsung Galaxy A10 bei Aldi
Prozessor, Display, Speicher und Kamera

Aldi Nord verkauft ab 5. September das Galaxy A10 für 139 Euro. Im Preisvergleich steht schnell fest, ob sich das Smartphone lohnt.
Samsung Galaxy Note 10 und Note 10+
Smartphone-Serien

Samsung diskutiert offenbar über das Ende von Galaxy S und Galaxy Note. Die beiden Smartphone-Serien könnten zu einem Flaggschiff vereint werden.
Alle Testberichte
Wiko View 3 Lite
Smartphone
68,2%
Das Einsteiger-Smartphone View 3 Lite rundet Wikos View-Serie ab und kostet gerade mal 129 Euro. Was der Käufer erwarten…
Fairphone 3
Smartphone mit gutem Gewissen
Das Fairphone 3 tritt als nachhaltige Alternative zu anderen Smartphones auf. Hier unser erster Test samt Blick auf die technischen Daten.
Samsung Galaxy A3 rosa
Testberichte
Alle Tests von Smartphones, Handys, Tablets, Navis, Notebooks und Ultrabooks, DECT-Telefonen und DSL-Routern in der Übersicht.