Werbung im WhatsApp-Status kommt

WhatsApp schaltet Werbung ab 2020

Auf der FMS 2019 in Rotterdam kündigt Facebook an, ab 2020 Werbung in WhatsApp schalten zu wollen. Vorerst jedoch nur in den Status-Posts.

© Facebook; Bildbearbeitung: WEKA MEDIA PUBLISHING

WhatsApp wird bald nicht mehr werbefrei sein. Wir zeigen Ihnen, was sich im Laufe des nächsten Jahres bei WhatsApp ändert.

Bereits seit spätestens Ende letzten Jahres war es nur noch eine Frage der Zeit, bis diese Ankündigung kommen würde: Auf dem Facebook Marketing Summit 2019 in Rotterdam kündigte das Unternehmen an, im Laufe des nächsten Jahres Werbung auf WhatsApp schalten zu wollen, um die App so auch auf lange Sicht rentabel zu machen.

Einen genauen Starttermin für die Werbung auf WhatsApp gibt es zwar noch nicht, dafür wissen wir bereits, in welcher Form die Werbung auf dem Messenger stattfinden wird. Alle bisher bekannten Infos haben wir für Sie gesammelt.

Warum schaltet WhatsApp Werbung?

Bisher blieb WhatsApp aufgrund eines Vertrags zwischen Facebook und den beiden Gründern der App, Brian Acton und Jan Koum, werbefrei. In diesem wurde vereinbart, das Facebook für fünf Jahre keine Gewinnerwartung an WhatsApp stellen werde.

Da diese fünf Jahre in diesem Jahr auslaufen, möchte Facebook nun mit der App auch Geld verdienen. Um dies zu erreichen und die App gleichzeitig weiter kostenlos anbieten zu können, entschied man sich dafür, auf WhatsApp ab nächstem Jahr Werbung zu schalten. So soll WhatsApp auch langfristig rentabel für Facebook sein.

Übrigens haben die beiden Gründer der App das Unternehmen mittlerweile aufgrund der unterschiedlichen Vorstellungen über die Zukunft von WhatsApp verlassen. Was mit WhatsApp passiert, entscheidet Facebook also mittlerweile alleine.

Werbung bei WhatsApp - Wie sieht sie aus?

Facebook hat angekündigt, die Werbung erst einmal nur in den Status-Geschichten der Nutzer auszuspielen. Wie in den Instagram-Stories sollen zwischen den Posts einzelne Werbevideos oder -bilder gezeigt werden. Werbung in den Chats der App soll es vorerst nicht geben, wer die Status-Funktion also nicht nutzt, wird WhatsApp auch weiterhin werbefrei nutzen können.

Ob die Werbung auf WhatsApp in dieser Form bestehen bleiben wird oder ob Facebook die Status-Ads nur als ersten Schritt sieht, um Nutzer an Werbung auf WhatsApp zu gewöhnen, ist bisher nicht bekannt. Weitere Werbeformen, beispielsweise in den Chatverläufen, könnten in Zukunft also ebenfalls angeboten werden.

Zusätzlich zur Werbung auf WhatsApp selbst erweitert Facebook auch die Werbemöglichkeiten auf den anderen Plattformen des Unternehmens. Somit können Werber auf Instagram und auf Facebook in Zukunft selbst auf WhatsApp verlinken und dem Kunden so eine direkte Kontaktmöglichkeit zum Unternehmen bieten.

Tweet von @Olivier_Ptv

Mehr zum Thema

Messenger-App

Unsere Anleitung für alle Whatsapp-Neulinge erklärt die wichtigsten Funktionen in sechs Schritten - von der Einrichtung bis zum Telefonat.
WhatsApp-Tipps

WhatsApp-Nachrichten können Sie auch mit Fettschrift, Kursivschrift und Durchstreichungen gestalten. Wir zeigen, wie das geht.
Zitate-Sammlung und Tipps

Ob lustig oder zum Nachdenken: Wir haben 184 Whatsapp Status-Sprüche und Zitate gesammelt. Und jeden Monat kommen neue Status-Sprüche dazu.
WhatsApp-Kettenbrief

Ein Kettenbrief auf WhatsApp warnt vor „Tobias Mathis“. Dabei soll es sich um einen Virus handeln, der das Smartphone zerstört. Was steckt dahinter?
Social-Media-Apps

Das eine Update sollten Sie meiden, das andere bei Bedarf schnell installieren. Wir fassen aktuelle Meldungen um die Apps für Whatsapp und Facebook…