Messenger-App

Werbung in WhatsApp: Facebook macht offenbar Rückzieher

In WhatsApp wird vorerst wohl doch keine Werbung zu sehen sein. Facebook hat die Pläne dafür auf Eis gelegt. Doch für wie lange?

News
Werbung bei WhatsApp
Bleibt WhatsApp doch noch werbefrei? Facebook hat die Pläne wohl verschoben.
© Facebook; Bildbearbeitung: WEKA MEDIA PUBLISHING

Es schien nur noch eine Frage der Zeit zu sein, wann Facebook damit anfängt, auf WhatsApp Werbung auszuspielen. Bereits im Mai letzten Jahres hatte der Konzern gezeigt, wie solche Werbeeinblendungen zwischen den Status-Geschichten der Nutzer aussehen könnten. Im Laufe dieses Jahres sollte es dann losgehen.

Doch nun hat Facebook offenbar einen Rückzieher gemacht. Wie das Wall Street Journal berichtet, hat Facebook das Team aufgelöst, das sich um die Umsetzung der WhatsApp-Werbung kümmern sollte. Auch der Programmcode, der zu diesem Zweck bereits veröffentlicht war, wurde aus der App wieder entfernt.

Die genauen Hintergründe für die Entscheidung sind nicht bekannt. Klar ist, dass Facebook weiterhin nach Wegen suchen wird, um WhatsApp zu monetarisieren. Vorerst will sich Facebook aber wohl darauf konzentrieren, die direkte Kommunikation zwischen Unternehmen und WhatsApp-Nutzern zu vereinfachen.

Das heißt aber nicht, dass die Pläne für Werbung in WhatsApp völlig vom Tisch sind. Facebook hat wohl weiterhin vor, irgendwann Werbung in die Status-Meldungen zu integrieren. Doch vorerst soll der Messenger werbefrei bleiben.

17.1.2020 von Gabriele Fischl

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

whatsapp boomerang feature

Loop-Clips im Stil von Boomerang

Whatsapp: Leak verrät neue Funktion für witzige Video-Clips

Whatsapp arbeitet an einem neuen Feature für sich wiederholende Video-Clips. Vorbild ist eine Funktion der Facebook-Schwester Instagram.

Telegram Chat-Import

Wechsel von Whatsapp

Telegram: Update erlaubt Import von Whatsapp-Chats

Telegram ermöglicht jetzt den Import von Chatverläufen aus anderen Apps. So kann man bei einem Wechsel etwa Gruppenchats aus Whatsapp mitnehmen.

DM Me

Chat-Übersicht

DM Me: App verbindet Whatsapp, Signal, Telegram & Co.

Ein Freund ist nur über Whatsapp erreichbar, eine anderer über Signal, der dritte über Telegram. Die App DM Me soll helfen, die Übersicht zu behalten.

Facebook und WhatsApp Logo

End-To-End-Verschlüsselung

Whatsapp: Wie Facebook trotz Verschlüsselung an Ihre Daten…

Über Whatsapp geschriebene Chats sind für Dritte nicht zugänglich. Facebook will die Daten trotz Verschlüsselung analysieren - vermutlich für…

Facebook und WhatsApp Logo

Datenschutz

WhatsApp-Chats: Wie viel liest Facebook mit?

WhatsApp-Nachrichten sind Ende-zu-Ende-verschlüsselt, aber dennoch nicht immer vor den Blicken Dritter geschützt, wie ein Medienbericht aufdeckt.