Internet-Kinderschutz

Andere Anbieter

11.5.2010 von Florian Stein und Redaktion connect

ca. 0:30 Min
Ratgeber
  1. Wie Sie ihre Kinder vor Sex und Gewalt im World Wide Web schützen
  2. Programme verstecken
  3. Passwörter
  4. Andere Anbieter
  5. Router abdichten
  6. Jusprog
  7. Sonderfall Vista
  8. Benutzerkonten
  9. Fritz!Box Sperren

Neben Jusprog gibt es noch eine ganze Reihe weiterer Schutztools.

Der gute, aber kostenpflichtige Familyfilter wurde zwischenzeitlich von Avira übernommen. Avira ist der Anbieter des bekannten Virenschutztools Antivir. Dort heißt dieses knapp 50 Euro teure Tool jetzt Web Protector und wird weiter gepflegt. Ein weiteres Programm gegen Geld ist F-Secure Internet Security 2007 für 29,95 Euro. Dessen Kinderschutz-Filter scannt die aufgerufenen Webseiten und sperrt sie, wenn der Inhalt als anstößig auffällt. Auch ein Zeitkontingent fürs Surfen kann man damit für seine  Kinder festlegen. Arcor-Kunden können die F-Secure-Software auch bei ihrem Internet-Provider buchen: Bei zwölf Monaten Laufzeit bekommen sie die ersten sechs Monate gratis, danach kostet jeder  Folgemonat 3,95 Euro.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

image.jpg

Ratgeber

Das ist neu: Entdecken Sie Audio.de

AUDIO ist das Magazin für Hifi, High End, Surround und Musik. Nicht nur am Kiosk. Im neuen Online-Auftritt von Audio gibt es viel zu entdecken

Navi-Kaufberatung

So finden SIe das richtige Navigationsgerät

Kaufberatung Navigationsgeräte

 Lesen Sie in unserer großen Kaufberatung, wie viel Navi für wie viel Geld Sie erwarten dürfen.

AVM FritzMini

Ratgeber

AVM FritzMini

Lange hat AVM die eingeschworene Fangemeinde auf FritzMini warten lassen. Jetzt ist das Multitalent auf dem Markt und connect lädt zum Funktionstest.

Ratgeber DSL und Telefon - Der richtige Festnetzanbieter

DSL & Telefon

Der richtige Festnetzanbieter

Den Telefon- und DSL-Anschluss wollen Ihnen etliche Anbieter ins Haus liefern.

Grafik: Gerd Altmann/pixelio

Ihr gutes Recht auf Umtausch

Ihr Recht, wenn das Gerät defekt ist

Gehen Navi & Co. kaputt, bieten die Verkäufer meist Reparaturen an. Was Händler gerne unerwähnt lassen: Der Kunde kann auch ein neues Gerät…