iOS-Tipps

Apple-ID erstellen ohne Kreditkarte

Ob iCloud, App Store oder Apple Music - Ihr Schlüssel zu Apples Service-Angeboten ist die Apple-ID. Das Benutzerkonto ist kostenlos und lässt sich auch ohne Kreditkarte anlegen. Wir zeigen Ihnen, wie das geht.

Apple-ID erstellen

© Apple

Apple-ID erstellen

Wie viele andere Benutzerkonten besteht auch die Apple-ID aus einem Benutzernamen, einem Kennwort, einigen Sicherheitsfragen und ihren persönlichen Daten. Mit der Apple-ID melden Sie sich zum Beispiel im App Store an, nutzen iCloud-Funktionen oder greifen auf die Funktion "Mein iPhone suchen" zu.

Je nachdem, wie Sie die Apple-ID registrieren, müssen Sie dabei eine Kreditkarte als Zahlungsmittel hinterlegen. Das ist dann ein Problem, wenn Sie über keine entsprechende Karte verfügen. Es gibt aber auch Mittel und Wege, die scheinbare Restriktion zu umgehen. Dafür reichen ein Web-Browser und gegebenenfalls ein iPhone oder iPad. In der Bildergalerie zeigen wir, was Sie tun müssen.​

Screenshot Apple
Galerie
Schritt für Schritt

Die Apple-ID ist die Voraussetzung für die Nutzung zahlreicher Apple-Dienste. So erstellen Sie das Nutzerkonto, ohne eine Kreditkarte zu hinterlegen.

Der Trick funktioniert auch, wenn eine früher im Apple-Konto hinterlegte Kreditkarte nicht mehr existiert, oder Sie diese nicht mehr verwenden wollen. Dann können Sie die Kreditkarte aus den Einstellungen Ihrer Apple-ID löschen und anschließend als Zahlungsart "Keine" angeben.

Das geht aber nur dann, wenn Sie keine Abos laufen haben, zum Beispiel über eine App oder in Form von Apple Music. Auch die Apple-ID des Administrators einer Familienfreigabe lässt sich nur mit Kreditkarte betreiben.

Mehr zum Thema

Apple MacBook, iPhone, iPad, USA-Flagge
iOS-Apps aus den USA installieren

Sie wollen Apps aus dem US-amerikanischen App-Store nutzen? connect erklärt Schritt für Schritt, wie Sie an die dafür nötige Apple-ID kommen.
In-App-Käufe deaktivieren
iOS & Android

Viele zunächst kostenlose Apps und Spiele werden durch In-App-Käufe im Nachhinein noch richtig teuer. So deaktivieren Sie die In-App-Käufe.
Screenshot: www.apple.com/music
WWDC 2015

Mit Apple Music tritt der iTunes-Macher gegen Streaming-Angebote wie Spotify und Co. an - mit dabei Live-Radiosender und Social Networking.
iOS 9
iTunes Käufe

Einkäufe von Apps, Musik und Videos bei iTunes können bald über die O2-Handyrechnung bezahlt werden.
Neues iTunes-Logo
Passwort knacken

Sicherheitsforscher entdeckten eine Sicherheitslücke in iOS-10-Backups, die schnelle Brute-Force-Attacken erlaubt. Apple rät Nutzern bis zum Update zu…