Fehler 11, Fehler 5, Fehler 3 und Co.

Corona-Warn-App für iPhone / iOS: Fehler, Ursachen und Lösungen

Inhalt
  1. Corona-Warn-App: Fehler und ihre Ursachen - was hilft?
  2. Corona-Warn-App für Android: Fehler, Ursachen und Lösungen
  3. Corona-Warn-App für iPhone / iOS: Fehler, Ursachen und Lösungen

© Deutsche Telekom / SAP / Montage: connect

Der Homescreen der Corona-Warn-App (Android links, iOS rechts): Hier wird der aktuelle Risiko-Status angezeigt und die Möglichkeit zur Eingabe von Corona-Testergebnissen geboten.

Die Corona-Warn-App sollte auf allen iPhones mit iOS 13.5 oder neuer funktionieren. Apple führt hierzu eine Liste der unterstützten iPhone Modelle vom iPhone SE und iPhone 6s bis hin zum iPhone 11 und iPhone SE (2. Gen).

Problem: Corona-Warn-App startet nicht unter iOS 14 Beta

​Wer bereits die aktuelle Vorabversion von iOS 14 installiert hat, wird Probleme beim Start der Corona-Warn-App feststellen. Die Ursache: Apple hat die erforderliche Exposure Notification API, die mit iOS 13.5 eingeführt wurde, noch nicht für die iOS 14 Beta implementiert​. Bis zum finalen Release der Version wird dies aber nachgerüstet.

Problem: Corona-Warn-App / Health hat einen sehr hohen Akkuverbrauch

Einige iPhone-Nutzer klagen auf Github (Issue #671)​ über einen ungewöhnlich hohen Akkuverbrauch durch die Corona-Warn-App bzw. das unter Health aufgeführte COVID-19-Kontaktprotokoll​. Eigentlich sollte die Exposure-Notification-API dank Bluetooth Low Energy sehr sparsam sein.

Die Entwickler der Corona-Warn-App können die hohe Akkubelastung bisher nicht nachvollziehen. Da auch hier jedoch die Apple-API als Ursache vermutet wird, könnte das Update auf iOS 13.6 hier bei den betroffenen Nutzern für Besserung sorgen.

Fehler: "Region für Kontaktmitteilung geändert. COVID-19-Kontaktmitteilungen werden von Corona-Warn in dieser Region möglicherweise nicht unterstützt"

Dieser Fehler ist bekannt, hat aber keine negative Auswirkung. Laut den Entwicklern​ auf Github (Issues #645​ und #731​) handelt es sich um eine Fehlfunktion der Exposure Notification API in iOS, die aller Voraussicht nach mit dem nächsten System-Update iOS 13.6 behoben wird. Wer prüfen will, ob die Corona-App ordnungsgemäß funktioniert, kann dies in den Einstellungen zum COVID-19-Kontaktprotokoll (unter Einstellungen > Datenschutz > Health) tun.

Fehler: "Etwas ist schief gelaufen. Der Vorgang konnte nicht abgeschlossen werden. (ENErrorDomain-Fehler 5.)"

Der Domain-Fehler 5 tritt beim Öffnen der Corona-Warn-App auf - teils mehrfach hintereinander. Laut den Bug-Meldungen auf GitHub ist das Problem in der aktuellen iOS-Version 13.5.1 zu beobachten - teilweise auch erst nach einigen Tagen Nutzung. Eine Neuinstallation scheint nicht zu helfen.

Die Entwickler der Corona-App können das Problem bisher nicht nachstellen, obwohl es von vielen Nutzern gemeldet wird. Man befindet sich aber im Austausch mit Apple, um schnell eine Lösung zu finden.

Mehr lesen

News-Update zur Corona-App

Österreich, Polen und mehr: Der Download der Corona-Warn-App klappt nun auch über internationale App-Stores. Die App sendet derweil erste Warnungen.

Fehler: "Etwas ist schief gelaufen. Der Vorgang konnte nicht abgeschlossen werden. (ENErrorDomain-Fehler 11/13.)"

Auch die Domain-Fehler 11 un 13 treten beim Öffnen der Corona-Warn-App auf. Betroffen sind abermals Nutzer der aktuellen iOS-Version 13.5.1 zu. Teilweise folgen zudem Fehlermeldungen über zu wenig Speicherplatz, obwohl genügend Speicher vorhanden ist. Zum Teil verschwinden die Fehlermeldungen wieder von alleine, in einigen Fällen halfen Neustarts des iPhones.

​Der Fehlercode weist laut den Corona-Warn-Entwicklern​ auf ein Problem in der Contact-Tracing-API von Apple hin. Ein Fix wird für iOS 13.6 erwartet.

Problem: "Corona-Warn hat dein Protokoll mit erfassten zufälligen IDs während der letzten 24 Stunden 0-mal überprüft"

Funktioniert meine Corona-Warn-App gar nicht? Zu diesem Schluss könnten iPhone-Nutzer kommen, die sich in den Einstellungen zum COVID-19-Kontaktprotokoll (unter Einstellungen > Datenschutz > Health) über fehlende Überprüfungen wundern.

Laut dem FAQ der Corona-App-Entwickler​ bedeutet die Meldung jedoch nur, dass das Smartphone noch keine Daten über Positiverkennungen vom Backend-Server erhalten hat. Dies konnte kurz nach Launch der App und nun bei Neuinstallationen vorkommen, bis der entsprechende Abgleich der Diagnoseschlüssel das erste Mal stattfindet.

To be continued: Wir aktualisieren und erweitern diese FAQ, sobald neue Informationen zu den vorliegenden Problemen vorliegen.

Mehr lesen

Umfrage

Millionen Nutzer haben die Corona-Warn-App bereits heruntergeladen. Eine Umfrage zeigt nun, welche Gründe gegen einen Download vorgebracht werden.

Mehr zum Thema

Contact Shield API

Huawei stellt mit Contact Shield API für seine Smartphones ohne Google-Dienste eine Schnittstelle für Corona-Warn-Apps bereit.
Aktuelle Download-Zahlen

Die Download-Zahlen der Corona-Warn-App für Android und iOS schießen laut RKI weiter in die Höhe. Wie oft wurde die App bisher heruntergeladen?
Umfrage

Millionen Nutzer haben die Corona-Warn-App bereits heruntergeladen. Eine Umfrage zeigt nun, welche Gründe gegen einen Download vorgebracht werden.
News-Update zur Corona-App

Österreich, Polen und mehr: Der Download der Corona-Warn-App klappt nun auch über internationale App-Stores. Die App sendet derweil erste Warnungen.
Bluetooth-Scanner

Wie viele Nutzer der Corona-Warn-App sind eigentlich gerade in meiner Reichweite? Mit diesen Bluetooth-Scannern prüfen Sie die direkte Umgebung.