Reisefieber

Geopedia

© Screens: naviconnect

Sammelsurium: Geopedia sucht alles, was mit dem Standort zu tun hat...

Wie der Name schon vermuten lässt, bezieht Geopedia seine Weisheit weitgehend aus der Online-Enzyklopädie Wikipedia; ergänzt werden diese Infos mit Bildern aus der öffentlichen Online-Bildersammlung Flickr.

Kaum hat man die Applikation gestartet, bemüht Geopedia das GPS-Modul des iPhones und bittet um Erlaubnis, die aktuellen Positionsdaten für den Aufbau seiner Infosammlung nutzen. Dann geht's Schlag auf Schlag: Der Anwender merkt spätestens nach dem automatischen Aufruf des Safari-Browsers, dass das Progrämmchen eine Sammlung von Weblinks zusammenstellt.

© Archiv

...Bilder aus Flickr und Artikel aus Wikipedia

Im Umkreis von zehn Meilen werden alle Sehenswürdigkeiten sowie angrenzende Ortschaften wild zusammengewürfelt und mit Seitenaufrufen für (englische) Wikipedia-Artikel sowie mit passenden Bilder versehen.

Das Ganze ist äußerst simpel, fast vollständig unstrukturiert, absolut kostenlos - und irgendwie doof.

Preis: kostenlos 

Mehr zum Thema

Hingeschaut

Das iPhone 4 keine erneute Revolution - es ist eine konsequente und logische Weiterentwicklung des erfolgreichen Konzepts.
Video
Bildschirmfoto mit iOS

Mit dem Apple iPhone lassen sich ganz einfach Screenshots erstellen. Wir zeigen den nötigen Griff.
iPhone-Tausch

Bei Rückgabe eines alten Modells können Kunden das neue iPhone vergünstigt erhalten. Auch online bietet der Apple Store eine Möglichkeit der…
Apple Betriebssystem mit Bugs

Auch die neueste Version des Apple-Betriebssystems iOS 8 scheint nicht alle Fehler zu beheben. Nutzer berichten trotz iOS 8.0.2 noch immer von…
Gerüchte, News zum Release

Der iPhone 7 Release ist im Herbst 2015 - connect sammelt Fakten und Gerüchte. Hat das neue iPhone etwa einen Rauchmelde-Sensor?