Neue Funktion bietet das Verbergen von Likes

Instagram: Likes verbergen - so funktioniert's

Hidden Likes, also verborgene Gefällt mir Angaben können bei Instagram aktiviert werden. Die neue Funktion soll bald auch bei Facebook möglich sein. Wie es funktioniert, verraten wir im Ratgeber.

© Instagram

Instagram: Ab sofort können die Likes unter dem eigenen Foto verborgen werden.

"Mehr Kontrolle für die Nutzerinnen und Nutzer". So verkauft Instagram die neue Funktion auf der Social-Media Plattform. Ab sofort können User nämlich die Likes auf ihren Fotos verbergen.

Künftig soll die "Hidden Likes"-Funktion auf Facebook und auf Instagram möglich sein. Zunächst startet Instagram mit dem neuen Feature. Dabei soll der User selbst entscheiden. Die neue Funktion bietet die Möglichkeit, Likes allgemein oder nur unter einem bestimmten Foto zu verbergen.

Zahlreiche Unternehmen und Blogger sind mittlerweile sehr auf die "Gefällt mir"-Angaben konzentriert. Mit dem neuen Feature will Instagram den Fokus wieder mehr auf den reinen Content legen.

Der Chef der Plattform, Adam Mosseri, betonte bereits in der Testphase, dass die Maßnahmen dem Wohlbefinden der User dienen sollen. Der Fokus solle dabei wieder mehr auf das Vernetzen mit Freunden und auf der Inspiration für Postings liegen.

Da es jedoch auch zahlreiche negative Kommentare zu den verborgenen Likes gab, wie etwa, dass Trends zu neuen Postings damit versteckt bleiben, hat Instagram die neue Funktion so eingestellt, dass jeder User selbst entscheiden kann.

Tipps zum Überprüfen der Instagram Likes

Auf Instagram Fotos von anderen liken. Wie man seine Likes, die man auf anderen Postings gesetzt hat, überprüfen kann, verraten wir im Artikel.

Wie kann man Likes verbergen?

Und so funktioniert das neue Feature:

Wer die Likes bei einem bestimmten Posting ausblenden möchte, kann dies über die Drei-Punkte-Funktion oberhalb des Beitrags individuell einstellen. Diese Einstellung kann sowohl vor als auch nach der Veröffentlichung eines Beitrags vorgenommen werden.

Gehen Sie dafür auf das drei-Punkte-Menu unter Ihrem Posting und klicken auf "Gefällt mir Angaben" verbergen.

Die Likes können im Archiv dennoch aufgerufen werden, ohne dass sie für andere sichtbar sind. Gehen Sie dafür in der Einstellungsübersicht auf "Archiv". Dann wählen Sie Beitragsarchiv aus und können Ihre letzten Beiträge mit den Interaktionen anschauen.

© Instagram

Instagram: In den Einstellungen können die Likes und Aufrufe auf die Postings allgemein verborgen werden.

Außerdem lassen sich die Likes auf anderen Konten in den Einstellungen verbergen. Somit werden einem selbst die "Gefällt mir"-Angaben auf anderen Postings nicht mehr angezeigt.

  1. Gehen Sie dafür auf Ihr Profil in die Einstellungen.
  2. Klicken Sie auf Privatsphäre.
  3. Klicken Sie auf Beiträge.
  4. Aktivieren Sie die Funktion "Hide Like and View Counts" oder "Gefällt mir"-Angaben und Aufrufe verbergen.

Somit ist für jedes Posting der anderen User bereits voreingestellt, dass die Likes für das Posting oder Aufrufzahlen für Videos nicht mehr sichtbar sind. Diese Funktion kann jederzeit wieder deaktiviert werden.

Jeder User hat also mehr Kontrolle über sein eigenes Profil und auch über die Interaktion mit dem Content auf anderen Seiten. Bis Facebook mit der neuen Funktion nachzieht, kann es noch einige Wochen dauern.

Mehr zum Thema

Eine Messenger-App für alle Facebook-Dienste

Laufen bald alle Nachrichten der drei großen Facebook-Plattformen über eine App? Der Programm-Code deutet erneut einen Zusammenschluss an.
Whatsapp auf neuem Smartphone einrichten

Selbe Nummer, neues Smartphone? Ob Android oder iOS, wir zeigen Ihnen, wie Sie ihren bisherigen Whatsapp-Account auf ein neues Handy mitnehmen.
Smartphone-Flaggschiffe

Teure Smartphone-Flaggschiffe sind rund um den Cyber Monday beliebt. Dann sind meist erste spürbare Rabatte verfügbar. Wir zeigen aktuelle Angebote.
Mit Apple Watch entsperren

Face ID am iPhone funktionierte bislang nicht mit Maske. Mit iOS 14.5 hat Apple eine Lösung gefunden - dank Apple Watch.
Tipps für mehr Speicherplatz

Fotos und Videos, die in WhatsApp versendet werden, benötigen meist viel Speicherplatz. So können Sie die Daten einfach auf eine SD-Karte verschieben.