Startscreen, Apps, SMS und Bing

10 Tipps und Tricks für Lumia-Modelle von Nokia

28.4.2014 von Bernd Theiss

Taskmanager, Startscreen, Offline-Navigation und Ordner für Apps: Wir zeigen im Folgenden zehn Tipps, mit denen Sie Ihr Lumia-Phone noch besser im Griff haben.

ca. 2:25 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
  1. 10 Tipps und Tricks für Lumia-Modelle von Nokia
  2. Teil 2: Lumia-Tipps
Nokia Lumia 925
Nokia Lumia 925
© Nokia

Die Lumia-Phones verbinden die Vorzüge von Windows Phone mit den vielfältigen Verbesserungen, die Nokia obendrein spendiert hat. Mancher Bedientrick zeigt es sich erst bei genauerem Hinsehen. Mit dem nötigen Know-how lässt sich das Maximum aus den Lumias holen. Wir haben die folgenden zehn Tricks mit einem Lumia 925 ausprobiert, Die meisten sollten auch auf anderen Lumia-Geräten nutzbar sein.

Tipp 1: Apps auf den Start-Screen

Nicht jede App ist wichtig genug, um auf die Startseite zu kommen. Durch Wischen auf der Startseite nach links gelangt man in eine zentrale Liste aller Apps. Der längere Druck auf ein Icon öffnet ein Kontext-Menü, über das Sie dieses Programm auch auf dem Homescreen platzieren können. Von Nokia mitgelieferten Apps lassen sich sogar aus der Liste entfernen, davon träumen viele Android-User. Denn kaum jemand braucht alle Beigaben des Herstellers.

Wer Angst hat, dass die App-Liste bei vielen zusätzlich installierten Anwendungen unübersichtlich wird, kann beruhigt werden. Ab 40 Apps tauchen alphabetische Zwischenüberschriften auf, die durch Antippen das ganze Alphabet auf den Bildschirm zaubern. Antippen eines bestimmten Buchstaben führt dann zu allen Apps, die mit diesem beginnen.

Nokia Lumia 925
Ob eine App auf den Homescreen kommt oder gar vom Gerät fliegt, lässt sich im App-Menü regeln.
© Nokia

Tipp 2: Mehr Übersicht durch Anwendungsordner

Bei Nokia-Lumia-Modellen lässt sich zudem die App "Anwendungsordner" unter "Nokia Highlights" aus dem Store laden. Mit ihr kann man Ordner erstellen und verwalten, in die sich heruntergeladene Apps sortieren lassen. Die von Microsoft mit dem Betriebssystem ausgelieferte Grundausstattung von Windows Phone muss aber leider draußen bleiben. Einen Anwendungsordner kann man, wie viele andere Objekte (etwa MixRadio-Musiksammlungen) ans Startmenü heften. Das geschieht je nach Fall über ein Pin-Icon oder einen Eintrag im Kontextmenü.

Tipp 3: Automatische SMS-Antworten

Es ist nervig, wenn eine wichtige Konferenz durch Anrufe gestört wird. Mit einem Windows Phone können Sie Anrufe beantworten, ohne zu sprechen. Mit der Funktion "SMS-Antwort" lässt sich zwischen der Nachricht "Ich rufe zurück" und "Bitte SMS senden" wählen, wahlweise können Sie auch eine individuelle Mitteilung verfassen. Unter "Einstellungen" im mit drei Punkten gekennzeichneten Kontextmenü des Telefon-Interfaces lassen sich die bis zu vier Standard- Antworten auch individuell bearbeiten.

Nokia Lumia 925
Die SMS-Antwort die freundliche Alternative dazu, einen ungelegenen Anruf unbeantwortet zu lassen.
© Nokia

Tipp 4: Sperrbildschirm gestalten

Der Sperrbildschirm ist das Gesicht des Smartphones. Das Hintergrundbild lässt sich bei den "Einstellungen" unter "Sperrbildschirm" festlegen. Hier kann auch angegeben werden, welche Anwendung detaillierte Infos auf dem Sperrbildschirm ausgeben darf. Infrage kommen Kalender, Telefon, SMS/MMS oder einer der genutzten Mail-Accounts. Für fünf weitere Anwendungen lassen sich Aktivitäts-Melder auf dem Sperrbildschirm positionieren. So können Sie mit einem Blick aufs Gerät feststellen, ob Sie etwas Entscheidendes verpasst haben.

Nokia Lumia 925
Wie der Sperrbildschirm aussieht und was er preisgibt, lässt sich sehr individuell bestimmen.
© Nokia

Tipp 5: Suchoptionen

Die Bing-Suche mit ihrem Vergrößerungsglas-Icon am rechten unteren Bildschirmrand ist eine zentrale Komponente von Windows Phone. Wer nach dem Aufruf auf die Musik-Note am unteren Bildschirmrand drückt, kann sich den gerade in der Umgebung laufenden Song suchen lassen. Praktisch: Wer den Namen des gefundene Titels schnell wieder vergessen hat, findet im mit drei Punkten gekennzeichneten Kontextmenü unter "Musikverlauf" die bisher erspähten Songs gelistet.

Nokia Lumia 925
Die Bing-Suche mit ihrem Vergrößerungsglas- Icon am rechten unteren Bildschirmrand ist eine zentrale Komponente von Windows Phone.
© Nokia

Über das ebenfalls am unteren Bildschirmrand befindliche Auge lassen sich fremdsprachige Texte mit der Kamera erfassen und mehr oder minder gut ins Deutsche übertragen. Zum Sprachunterricht taugt das zwar nicht, einen schnellen Anhaltspunkt über die Bedeutung fremder Texte liefert das fixe Tool aber allemal.

Die weiteren Tipps finden Sie auf der nächsten Seite in Teil 2.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Windows Phone 8 Einstellungen

Schritt für Schritt

Windows Phone 8: Die wichtigsten Einstellungen

Datendienste, Sicherheitseinstellungen oder ganz einfach die Klingeltöne: Wir zeigen, wie Sie Ihr Windows Phone Ihren Bedürfnissen anpassen.

Windows Phone

Windows Phone

100 Tage Windows Phone 8: Erstes Fazit

Ende Oktober startete Microsoft Windows Phone 8. Wie steht die neue Plattform nach gut 100 Tagen da? Ein Fazit.

Nokia Lumia 930

Lumia 930 Nachfolger

Microsoft Lumia 940 - erstes Phone mit Windows 10?

Der Lumia 930-Nachfolger steht bereit, melden Gerüchte. Das Microsoft Lumia 940 hat ein 5-Zoll-Display, einen Snapdragon 805-Prozessor, eine…

LG G3

Amazon Cyber Monday

HTC One, LG G3 und Nokia Lumia 630 im Amazon-Angebot

Amazon bietet heute in seiner täglichen Cyber Monday-Aktion auch das LG G3, das HTC One (M8) und das Nokia Lumia 630 an. Die interessantesten…

Nokia Lumia 1020

Microsoft Lumia 1030

50-Megapixel-Flaggschiff kommt nicht

Anfang der Woche tauchten Gerüchte auf, dass Microsoft sein neues Lumia-Topmodell mit einer 50-Megapixel-Kamera ausstatten will. An diesen Infos ist…