Smartphone-Kamera

Nokia Lumia 1020: Die Kamera im Test

20.11.2013 von Michael Peuckert

Nokia will mit seinem neuen Topmodell Lumia 1020 das Maß der Dinge in Sachen Smartphone-Kamera sein. Vor allen Dingen bei schlechten Lichtverhältnissen und beim Zoom kann sich das Lumia 1020 auch von der Konkurrenz abheben.

ca. 2:00 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
Nokia Lumia 1020
Nokia Lumia 1020
© Nokia

Smartphone-Kameras im Test

Würde es in diesem Test lediglich um die technischen Daten gehen, so hätte das Lumia 1020 auch bereits problemlos gewonnen - denn mit seiner Pure-View-Kamera mit 41 Megapixeln und großem Sensor, optischem Bildstabilisator und Xenon-Blitz zeigt das Nokia seinen Kontrahenten, was Sache ist. Doch am Ende des Tages entscheidet die Bildqualität. Schauen wir mal ...

Erst konfus, dann die totale Freiheit

Gleich zu Beginn müssen sich die Finnen Kritik gefallen lassen, denn das Lumia 1020 verwirrt mit mehreren Kamera-Apps (Bild 1): So finden sich im Menü "Kamera", "Nokia Smart Cam", "Nokia Pro Cam" und zusätzlich eine extra Panorama-App - allesamt zuständig für Fotografie.

Mit "Kamera" kann der Nutzer - welch Überraschung! - Fotos und Videos erstellen. Es gibt für Fotos sechs verschiedene Modi und die Möglichkeit, diverse Einstellungen wie die Lichtempfindlichkeit vorzunehmen. "Nokia Smart Cam" bietet fünf Modi für spezielle Anwendungen, etwa bestes Bild, Action, Bewegungsfokus, Gesichter ändern und bewegte Objekte entfernen.

Nokia Lumia 1020 im Test

Wieso man die ganzen Funktionen nicht einfach in die App "Nokia Pro Cam" gepackt hat, wird wohl immer ein Geheimnis bleiben. Sei's drum, wir haben uns auf die Pro-Variante konzentriert, die dem Nutzer komplette Freiheit in Sachen Belichtung, Verschlusszeit, Lichtempfindlichkeit, Fokus, Weißabgleich und den Einsatz des Xenon-Blitzes lässt (Bild 2) - aber auch für alles eine Automatik anbietet.

Nokia Lumia 1020 Kamera
1. Das Auswahlmenü für die Kamera-Apps: zu viel des Guten. 2. Nokia Pro Cam bietet umfangreiche Einstellmöglichkeiten. 3. Die Lernprogramme helfen, die Funktionen richtig zu nutzen. 4. Die automatische Belichtungsreihe macht bis zu 5 Fotos in Folge.
© Hersteller

Man kann zudem wählen, ob jeweils zwei Bilder mit einmal 38 und einmal 5 Megapixeln Auflösung oder nur ein Bild mit 5 Megapixeln aufgenommen werden sollen. Ein praktisches Lernprogramm für die Funktionen von Smart und Pro erleichtert zudem den Umgang mit den gebotenen Möglichkeiten und auch das Verständnis für Fotografie (Bild 3).

Spezialist für schlechtes Licht

Hat man sich erst einmal durch den App-Dschungel gekämpft, entschädigt die durch die Bank starke Vorstellung. Dies beginnt bei der eigenen Fototaste an der Geräteseite, die leicht angetippt den Autofokus aktiviert und durchgedrückt als Auslöser dient.

Langes Drücken aus dem Standby startet zudem direkt die vom Nutzer einstellbare Kamera-App. Die Stärken des großen Sensors und der hohen Auflösung spielt das Nokia bei schlechten Lichtverhältnissen und beim Zoom dann auch gnadenlos aus.

Alle Handys mit Windows 8 im Vergleich

Einziges Manko: Das Speichern der Bilder dauert - das nervt im Alltag. Eine richtige Serienbildfunktion ist so nicht möglich. Hier bietet das Nokia nur die Option einer automatischen Belichtungsreihe mit maximal fünf Bildern (Bild 4) - und reichlich Wartezeit zwischen den Fotos.

In der folgenden Galerien finden Sie die Testaufnahmen von fünf Smartphones in verschiedenen Aufnahmesituationen im Vergleich:

Bildergalerie

Foto-Finish Smartphone-Kameras im Test

Galerie

Galerie: Fotovergleich Smartphone-Kameras

Im Vergleich: Wir zeigen Testaufnahmen aus dem Apple iPhone 5s, dem Samsung Galaxy S4, dem Nokia Lumia 1020, dem LG G2 und dem Sony Xperia Z1.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Nokia Lumia

LTE

Nokia Lumia 925 im LTE-Test

Wie schneidet das Nokia Lumia 925 im LTE-Netz ab? Wir haben nachgemessen: Das Lumia 925 zeigt hervorragende LTE-Eigenschaften.

Nokia Lumia 1320

Testbericht

Nokia Lumia 1320 im Test

85,4%

Das Nokia Lumia 1320 bietet ein großzügiges 6-Zoll-Display und zeigt im Test, dass es als günstige Alternative zum Flaggschiff Lumia 1520 taugt.

Nokia Lumia 930

Testbericht

Nokia Lumia 930 im Test

Das Nokia Lumia 930 erfreut im Test mit seinem tollen 5-Zoll-Bildschirm. Wir haben unseren Test jetzt um einen ausführlichen Kameratest erweitert.

Nokia Lumia 630

Testbericht

Nokia Lumia 630 im Test

72,6%

Ein Nokia Lumia, das vom Start weg nur 159 Euro kostet, ist schon eine kleine Sensation. Stimmt die Qualität des neuen Nokia Lumia 630 trotzdem?

Nokia Lumia 530

Testbericht

Nokia Lumia 530 im Test

67,6%

Nokia startet mit dem Lumia 530 für schlappe 99 Euro eine Preisoffensive. Der Test zeigt, für wen das Windows Phone tatsächlich ein Schnäppchen ist…