Der Preis hängt tief

Vier Navis unter 100 Euro im Test

19.9.2011 von Sebastian Stoll

Bring mich ans Ziel - aber günstig: Wie gut sind Navis unter 100 Euro? Wir haben vier Billigheimer von A-rival, Medion, Pearl und Prestigio auf die Teststrecke geschickt.

ca. 1:05 Min
Ratgeber
image.jpg
© Archiv

Wir tauchen heute ab. Ganz tief runter. Sozusagen in den Marianengraben (Pazifischer Ozean, 11034 m tief; die Koordinaten fürs Navi: 11° 19' 0" N 142° 15' 0" O) des Navimarktes. Dort, wo sich in den Preislisten von Tomtom, Garmin und Co längst kein Gerät mehr hinunter traut, fangen wir mit unserer Suche erst richtig an. Die Rede ist von portablen Navigationssystemen unter 100 Euro - Tiefpreis-Portis also. Eine Spezies, die langsam, aber stetig wächst, seit der Navimarkt seinen Zenit erreicht hat.

Wieviel Navi braucht der Mensch?

Wie günstig ein Navi sein soll, ist letztendlich auch eine Frage der persönlichen Anforderungen und des Alltags eines jeden Käufers. Die von uns getesteten Geräte richten sich vor allem an jene Klientel, die einfach ankommen will und das Navi eher sporadisch nutzt. Für Vielfahrer fehlen die komfortablen Staudienste: TMC Pro oder gar Livedienste gibt's hier schlichtweg nicht. Angesichts der günstigen Preise geht das aber auch völlig in Ordnung. Bleibt nur die Frage: Wie ist es um die Lotsenqualitäten dieser Gerätegattung bestellt? Führt solch ein Billigheimer zuverlässig und schnell ans Ziel - oder schickt er einen über umständliche Routen mit der Kirche ums Dorf? Wir sind der Sache auf den Grund gegangen und haben vier Billignavis von A-rival, Medion, Pearl und Prestigio unter 100 Euro mit auf unsere Teststrecke genommen. Das Ergebnis ist so erfreulich wie eindeutig - wir dürfen also viel Spaß beim Sparen wünschen.

Bildergalerie

A-rival NAV-PNF50.6

Navis unter 100 Euro

Vier Billig-Navis im Test

Bring mich ans Ziel - aber günstig: Wie gut sind Navis unter 100 Euro? Wir haben vier Billigheimer auf die Teststrecke geschickt.

Mehr Informationen

7 Doppel-DIN-Navis im Test

Sechs aktuelle iPhone-Navis im Test

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Mit fünf GPS-Empfängern unterwegs

Über Stock und Stein

Mit fünf GPS-Empfängern unterwegs

Wer sein Smartphone im Gelände lieber in der Tasche lässt, behält mit einem Outdoor-Navi den Überblick. Wir waren mit fünf GPS-Empfängern von Falk,…

Staudienste

Vergleichstest

Testfahrt: Navis mit Stau-Infos im Vergleich

500 Kilometer ohne Stillstand? Connect schickt vier Navisysteme mit Stau-Informationen aus dem Web zur großen Vergleichsfahrt. Welches führt am…

Vergleich: Navi-Apps gegen portable Navis

Kaufberatung

Vergleich: Navi-Apps gegen portable Navis

Sind Smartphones die besseren Navigationssysteme? Ein Konzeptvergleich zeigt die Vorteile und Schwächen im Vergleich mit portablen Navisystemen.

Alle Bestenlisten im Überblick

Übersicht

Alle Bestenlisten im Überblick

Ob Smartphone, Handy, DECT-Telefon, Navi, Notebook oder Tablet: Hier erhalten Sie einen Überblick über alle connect-Bestenlisten.

Stauinfo für Alle

Hintergrund: Verkehrsmeldungen

DAB+: Stauinfos per TPEG

DAB+ und TPEG-Staudienste und -Verkehrsmeldungen sollen TMC ablösen. Wie funktioniert der neue Staumelder, was kostet der Dienst und wann geht's los?