Die HiFi-Welt von AUDIO und stereoplay
Testbericht

Datenblatt

Inhalt
  1. Arcam A 28
  2. Datenblatt

Technische Daten und Testergebnisse

Allgemein  
Abmessung (B x H x T) 43,3 x 8,5x
33,2 cm
Gewicht 8,5 kg
Features  
Gattung (Rec. / Vollv.) Vollverstärker
Fernbedienung vorhanden
System-Fernbedienung / lernfähig - / ✔
Frontplatte schwarz / silbern / champagner ✔ / ✔ / -
Frontplatte andere Fb. nein
Muting
Klangregler / abschaltbar ✔ / ✔
Loudness
Monitorschalter
Aufnahmewahlschalter audio
Netzbuchsen geschaltet / ungeschaltet 0 / 0
Senderspeicher / Speicherautomatik
Sendersp. mit aut. Sortierung
Anschlüsse  
Phono-Eingang MM / MC ✔ / -
Eingänge Hochpegel Cinch / XLR 5 / 0
Digitaleingänge Cinch / XLR
Boxenausgänge A+B / schaltbar ✔ / ✔
Kopfhörerbuchse
Pre-Out / Main-In 1 / -
Tape-Anschlüsse (ein / aus) 1
Prozessor-Eingang / -Ausgang - / -
Unity-Gain-Eingang
Pre-Out Subwoofer 1
Messwerte  
Sinusleistung Stereo 4 Ohm / 8 Ohm 124,0 W / 93,0 W
Musikleistung Stereo 4 Ohm / 8 Ohm 135,0 W / 104,0 W
Störabstand Line 96,0 dB(A)
Bewertung  
Sehr sauber und feinzeichned klingender Vollverstärker mit gutem Phono-MM-Eingang.
eher zurückhaltend in den Frequenz-Extremen
Klang MM 85
Klang MC
Klang Cinch 90
Klang XLR
Ausstattung sehr gut
Bedienung sehr gut
Verarbeitung sehr gut
Klangurteil Spitzenklasse 90
Preis / Leistung sehr gut
getestet in Ausgabe: 10 / 08

Mehr zum Thema

Testbericht

Ist der große Arcam nicht nur teurer, sondern auch kraftvoller als der kleine A 70?
Testbericht

Arcam zeigt vorbildlich, wie sich der Markt der Vollverstärker runderneuert hat. Die Produkte der Briten sind zuverlässiger geworden, stylisher und…
Testbericht

Der neue 1800-Euro-Vollverstärker A 38 von Arcam, überzeugt mit handfesten Werten.
Testbericht

Auch Heimkino-Freaks lässt der A_18 nicht im Regen stehen: Dank "Processor Mode" fügt er sich problemlos in Mehrkanal-Konfigurationen ein.
Testbericht

Der Arcam A 28 (1000 Euro) beeindruckt durch umfangreiche Ausstattung und klaren Klang.