Funkboxen

Denon Cocoon Stream im Test

19.5.2014 von Reinhard Paprotka

Die Denon Cocoon Stream fällt besonders durch ihre Gehäuseform auf, die einem Kokon nachempfunden ist. Als was entpuppt sich die Funkbox im Test?

ca. 0:50 Min
Testbericht
Denon Cocoon Stream
Denon Cocoon Stream
© Denon

Pro

  • Webradio mit Favoritentasten
  • ausgewogenes Klangbild

Contra

Unter dem Begriff Net-Link versteht Denon eine Funktion zur automatischen Netzwerk-Integration. Die kann per LAN oder das drahtlose WLAN erfolgen und ermöglicht dann die Musikübertragung per AirPlay oder per DLNA. Damit ist Cocoon Stream nicht nur mit Apple-Geräten nutzbar, sondern mit praktisch jedem Smartphone.

Mit eigenem Inhalt arbeitet dieses dann als Player oder mit Inhalten von PC/NAS als Control Point und bedient Cocoon Stream als Renderer. Ein bestehendes Heimnetz ist aber auf jeden Fall erforderlich. Als Leckerbissen bietet Cocoon Stream eine Webradio-Funktion mit drei Favoritentasten. Auffallend ist die einem Kokon nachempfundene Gehäuseform, die stehende Wellen vermeidet.

Denon Cocoon Stream
Erhältlich ist Cocoon Stream in Schwarz und Weiß, als Extra gibt es einen eleganten Fuß.
© Denon

Das Hochglanz-Gehäuse wird von einem Alufuß getragen und verfügt über eine abnehmbare Lautsprecherbespannung. Als Treiber werkeln aktive Zwei-Wege-Systeme mit 4 x 25 Watt Class D und DSP-Klangoptimierung. Das führt zu einem ausgewogenen Klangbild - von tiefen, kräftigen Bässen bis hin zu hohen, vielleicht etwas scharfen Höhen. Mit Vorsicht ist die rückwärtig schaltbare Loudness-Funktion zu handhaben, ohne diese spielt Cocoon sehr laut.

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Audium Comp 8 Drive

Breitband-Lautsprecher

Audium Comp 8 Drive im Test

Über die spezifischen technischen Nachteile von großen Breitbändern (ab 15 cm aufwärts) ist viel geschrieben worden. Wir haben den Audium Comp 8 Drive…

PSB Imagine X1T

Standbox

PSB Imagine X1T im Test

Die Imagine X1T wurde auf menschliche Hörgewohnheiten und Ansprüche in Wohnumgebungen abgestimmt. Wie sich das auf den Klang auswirkt, zeigt der Test.

Burmester BA31

Standbox

Burmester BA 31 im Test

Die neue BA 31 bekam einen zweites AMT für die Rückseite, um Luftigkeit, Räumlichkeit & Anbindung an den Raum zu verbessern. Kann die Ambience-Serie…

Dynaudio Aktivbox

Wireless Aktivbox

Dynaudio Focus 200 XD im Test

Die aktive Kompaktbox Dynaudio Focus 200 XD hat Endstufen, DA-Wandler und Signalweiche bereits eingebaut. Ein Funksender schickt Musik in…

KEF Reference 3

Standlautsprecher

KEF Reference 3 im Test

Unter der zeitlosen Hülle der Reference 3 von KEF steckt einer der leistungsfähigsten Punktstrahler aller Zeiten.