Kopfhörer

Harman Soho Wireless im Test

1.1.1970 von Marco Breddin

Der Bluetooth-Kopfhörer Harman Soho Wireless bietet Komfort und einen für den mobilen Einsatz in der Stadt abgestimmten Klang. Ein paar Einschränkungen gibt es aber, wie der Test offenbart.

ca. 1:40 Min
Testbericht
VG Wort Pixel
Harman Soho Wireless
Harman Soho Wireless
© Harman

Die Bauart kommt uns bekannt vor. Das war der erste Gedanke nach dem Auspacken des edlen mobilen Hörers aus dem Hause Harman. Die erfreulich biegsame Konstruktion mit dem im Kopfbügel verbauten Seilzug macht den Soho Wireless zu etwas Besonderem. Setzt man den Hörer auf, schmiegt er sich sehr anmutig an den Kopf, ohne seine Features zur Schau zu stellen.

Doch gerade die haben es in sich: Als Wireless-Hörer koppelt er nicht nur per Bluetooth 3.0, sondern auch im NFC-Modus durch bloßes Heranhalten an das Smartphone. Aber das ist noch nicht alles. Berührt man die rechte fein belederte Ohrmuschel, wird ein integriertes Touchpanel aktiviert, das über Fingergesten die Steuerung wichtiger Funktionen wie Rufannahme, Titelsprung und Lautstärke ermöglicht. Wunderbar.

Touch-Steuerung

Die Touch-Sensor-Funktion wird durch einen 0,5-Sekunden-Fingerdruck aktiviert. Nun darf nach Herzenslust „gewischt“ werden. Nach oben bzw. unten regelt man den Pegel entweder per Mehrfach-Wisch in Stufen oder per Einfach-Wisch kontinuierlich, nach rechts und links gewischt springen oder spulen Titel vor und zurück. Unterbricht dann ein Anruf jäh das mobile Konzert, darf einfach getippt werden. Wer dem Touch-Sensor mal „eins auswischen“ will, dreht eine Sekunden-Runde im Uhrzeigersinn und das Panel bleibt fortan gesperrt. Die Touch-Funktion ist auf der kleinen Sensor-Fläche wirklich gut implementiert. Damit trifft Harman genau den aktuellen Funktionsgeist.

Harman Soho Wireless in schwarz
Schlank, stabil und doch sehr biegsam: Nicht nur der Kopfbügel ist in alle Richtungen beweglich, sondern auch die Touchsensitiven Ohrmuscheln.
© Harman

Als praktische Hülle fungiert eine kleine Filztasche. Doch eine Mobilitätseinschränkung gibt es: Aufgrund des relativ reibungsfreien Kopfbügels kann der Hörer auf manchen Köpfen etwas rutschen. Keine Empfehlung also für sehr agilen Crossfit-Sport, zum Joggen eignet er sich aber schon.

Hörtest

Aus dem Bauch heraus bringt der Hörer genau das mit, was „ich“ unterwegs hören möchte: einen charaktervoll warmen Grundton, unterstützt von einem druckvollen Bassbereich, unaufgeregte Mitten mit eher sanft addierten Obertönen und einen unspektakulären Hochtonbereich mit fallendem Charakter. Schließlich muss sich ein Mobilhörer im Geräusch-Cocktail einer Stadt behaupten können. Das bedeutet, er muss sich gegen tieffrequentes Brummen, Rauschen und mittelfrequentes Sprachgewirr durchsetzen. Dafür ist eine bassbetonte, warme Abstimmung geeignet.

Die treffenden Klanggene bringt der Harman mit. Sein Bass- und Grundtonbereich klingen dafür in ruhigen Umgebungen exponierter, was zu einer verdichteten Darstellung von Stimmen und Instrumenten führt. Eine Kompression, die mobil jedoch zum klanglichen Vorteil erwächst, da so detaillierter gehört werden kann. Mit obertonreichem Klavierwerk ist der Soho Wireless allerdings überfordert.

Mehr Infos zu dem Thema finden Sie hier!

Mehr lesen

Bestenliste

Top 10: Die besten Android-Smartphones 2020

Top 10 Smartphones - Bestenliste

Die besten Smartphones bis 300 Euro

Bestenliste

Top 10 - Die zehn besten Tablets im Test

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Bose Soundlink Bluetooth

Bluetooth-Kopfhörer

Bose Soundlink Bluetooth im Test

Die grundlegende Form der neuen Bluetooth-Hörer Bose Soundlink Bluetooth lehnt sich stark an die bekannten On-Ear-Hörer des Hauses an.

Phiaton Chord MS 530

Bluetooth-Kopfhörer

Phiaton Chord MS 530 im Test

Der Phiaton Chord MS 530 hinterließ im Test einen zwiespältigen Eindruck. Der Bluetooth-Kopfhörer ist top ausgestattet und stellenweise sehr gut…

Philips Fidelio M2BTBK

Bluetooth-Kopfhörer

Philips Fidelio M2BTBK im Test

Bis auf den bruchgefährdeten Multi-Funktions-Schalter zur Steuerung des Abspielgeräts ist der Philips sehr gut verarbeitet und sieht dezent schick…

Sol Republic Tracks Air

Bluetooth-Kopfhörer

Sol Republic Tracks Air im Test

Der modular aufgebaute Hörer kommt als dreiteiliger "Bausatz", den der Benutzer ähnlich wie ein Swatch-Uhr nachträglich individualisieren kann.

Bose QC35

Drahtloser Noise-Cancelling-Kopfhörer

Bose QuietComfort 35 im Test

Der Bose QC 35 ist der erste drahtlose Noise-Cancelling-Kopfhörer. Die Batterie hält 20 Stunden durch. Wie steht es um den Klang?